ich schon wieder - Angst vor Symphysensprengung

Ich hatte ja schon mal über meine extremen Symphysenschmerzen geschrieben. Ich kann echt langsam nicht mehr. Ich kann ja wirklich kaum noch einen Schritt laufen. Meine Ärztin hat das leider bisher immer nur abgewunken und gesagt es sei normal. Sie hat auch nie wirklich mal geschaut geschweige denn ausgemessen.
Also weiß ich auch nicht wie schlimm meine Lockerung nun ist.
Auf jeden Fall hab ich nun von Tag zu Tag mehr Angst vor der Geburt. Wenn es dabei zu einer Sprengung kommt ist man ja womöglich Monate außer Gefecht :-(
Ich hab heute wirklich den halben Tag geheult, einerseits wegen den schlimmen Schmerzen und andererseits vor Angst obwohl ich endlich will das diese Schwangerschaft ein Ende nimmt.

Ich bin schon fast so weit mal in die Klinik zu fahren und zu fragen was das beste ist. Oder soll ich dort mal eine Hebamme um Rat fragen?

Ich bin langsam wirklich verzweifelt und weiß einfach nicht was ich machen soll.

1

Bin heute übrigens bei Ssw 38+2

2

Hallo!!
Also hier im Forum gibt es auch so eine Hebammen Sprechstunde frag die mal!!! Na du hast es eh bald Geschäft!!! Zähne zam und durch!! Ich glaub sowas wie ne Sprengung gibt's das?? Da ist ja ein Knorpel dazwischen!!! Hast du da was gelesen???? Akupunktur gibts auch!!! Oder Homöopathie!!! Od frag im Jh eine Hebamme!!
Alles gute für die Geburt!! Glg

5

Ja, so eine Sprennung gibt es wirklich und die ist verdammt übel.
Man kann wochenlang nicht laufen und braucht Operationen.

Lg

8

Das kann bei einer Symphysensprengung nötig sein, muss aber nicht. Nur bei den ganz schlimmen Fällen muss operiert werden, meist wird mit Krankengymnastik, Schmerzmitteln und Beckengurt therapiert. Und meist kann man auch, natürlich unter Schmerzen, laufen.

weiteren Kommentar laden
3

Was sagt denn deine eigene Hebamme? Meine hat mich getaped, was ein bisschen die Schmerzen gelindert hat. Es gibt auch einen Beckengurt, so dass du stabiler bist. Die Schmerzen kommen ja daher, dass alles instabil ist, die Knochen/knorpel aneinander reiben, was die Schmerzen verursacht. Den Beckengurt kann dir der Arzt verschreiben. In meiner Hebammenpraxis htten die auch welche zum leihen da. Wenn du dir total unsicher bist, frag doch im Krankenhaus nach. Eine Sprengung ist wirklich extrem selten.

4

Leider habe ich keine Hebamme die ich um Rat fragen könnte. Und meine Ärztin nimmt es leider gar nicht ernst :-(
Drum fühl ich mich ja so hilflos und habe Angst. Selbst mein Freund nimmt es nicht wirklich für voll und ich muss trotzdem alleine einkaufen gehen, im Keller Wäsche waschen usw, obwohl ich kaum laufen kann. Er denkt wohl so schlimm kanns ja nicht sein wenn meine Ärztin nix sagt oder macht. ABER es ist schlimm und wirklich sehr schmerzhaft. Ach ich sag ja, ich könnt nur noch heulen

6

Oh ich fühle so mit dir. Ich hatte auch so extreme Schmerzen an der Symphyse. Das war so grausam.

Bei mir war es auch total weit offen ich wurde damals von meiner Ärztin zum Orthopäden geschickt.
Ich hatte leider zwei Kaiserschnitte. Was aber NICHTS mit der Symphyse zu tun hatte! Also du kannst es normal versuchen. Ich habe die Symphyse bei der Geburt gar nicht gespürt die Wehen waren schlimmer.:-p;-)
Nein im Ernst, ich denke, du musst dir keine Sorgen machen. Aber frag doch in der Klinik nach! Ruf da an und sag du hältst die Schmerzen nicht mehr aus. Fahr da einfach mit deinem Freund mal vorbei. Kannst auch gleich machen.
Und sag deinem Freund einen Gruß von meinem Mann, er soll dir die Arbeit abnehmen. ;-) Der weiß nämlich wie schmerzhaft das ist. Hat es ja bei mir ständig mit bekommen und mir zum Glück alles abgenommen. Ich konnte keine einzige Treppe mehr steigen.

LG und alles Gute!!#herzlich

PS: Hut ab das du es bis zu 39. Woche geschafft hast! Ich lag ab der 36. Woche nur noch aufgrund der Schmerzen.

weiteren Kommentar laden
10

Hallo
Ziehmlich weit unten steht was von symphysenschmerz!!

http://m.urbia.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit-und-ernaehrung/weniger-bekannte-beschwerden-in-der-schwangerschaft

11

Huhu, erstmal finde ich das Verhalten von deinem Mann und deiner Ärtztin unmöglich. Ich hatte letzte SS auch schon die Probleme und habe sie jetzt wieder. Mein Mann nimmt mit vieles ab und vom Doc hab ich nen Gurt verschrieben bekommen. Mein Rat an dich. Geh zu nem anderen Arzt und weiger dich solch schwere Arbeit zu erledigen. Entweder trägt dein Mann dir den Korb oder er muss selbst waschen. Meiner macht das auch. Ich muss auch in den Keller. Ausser dich schonen und versuchen die Beine nicht zu weit zu spreizen und nen Gurt benutzen kannst du leider nicht viel tun. Ne Sprengung ist ganz selten. Nach der Geburt wird es wieder. Jedoch nicht sofort.

LG

Top Diskussionen anzeigen