Heublumen - Tee: Ab wann und bringt es was?

Hallo Ihr lieben Kugelbäuche,

meine Frage steht ja eigentlich schon oben.
Ich hab von meiner Freundin einen Heublumen-Tee geschenkt bekommen.
Und sie meinte es hat bei Ihr geholfen.
Angeblich soll man ihn trinken können und auch Sitzbäder damit machen.
Stimmt das? Bringt es was? Und wenn ja, wirklich soviel das es Sinn ihn zu trinken?

Könnt Ihr mir hier ein wenig auf die Sprünge helfen.
Es ist zwar meine 2. SS aber bei der ersten hatte ich von diesem Tee nix gehört.....

Liebe Grüße und alles Gute!

Hexe1328 mit Zwerg 5 J. und Bauchzwerg 38. SSW

1

Ups ich glaub ich hab was verwechselt, den Tee den man trinken kann/soll heißt Himberblättertee und der für die Sitzbäder Heublumen. #klatsch
Na ja, Schwangerschaftsdemenz und Verwirrtheit!

Also nochmal meine Frage:
Bringt es was die Sitzbäder zu machen und den anderen Tee zu trinken?

Was meint Ihr?

LG Hexe1328

2

Hi, ich habe beides gemacht und hatte keine Geburtsverletzungen. Ob es daran gelegen hat?? Keine Ahnung!

Beim Zweiten werde ich es wieder machen. Der Glaube versetzt ja bekanntlich auch

Berge!;-)

LG

3

Huhu :)

Meine erste Frage ohne deinen Kommentar wäre gewesen: Was ist Heublumentee? Hätt ich jetzt nämlich auch noch nie gehört :)

Also da du ja schon recht weit bist, ist Himbeerblättertee glaub schon sinnvoll, da Himbeerblätter krampflösend wirken und den Muttermund erweichen.

Ich bin erst in der 16SSW und trinke einen Schwangerschaftstee, der genau auf diese Bedürfnisse abgestimmt ist. Für dich wär da dann glaub eher der hier gut: http://www.babyzauber-tee.de/cyclotest-tee/babyzauber-schwangerschaftstee-2

Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute!

4

Hallo, Meine freundin hatte den himbeerblättertee auch Kannenweise ab der 38. Ssw getrunken. Leider absolut erfolglos. Geburt wurde dann eingeleitet.

Ich würde ihn aber trinken, kann ja nicht schaden.#winke

5

Hallo,

ich mache beides Himbeerblättertee trinken und Heublumen ins Bad. Bei den ersten beiden Schwangerschaften habe ich das nicht gemacht. Das erste Kind kam spontan und ich wurde trotzdem nicht verletzt. Das ist überhaupt nicht meine Angst. Ich hoffe das die Eröffnungsphase dadurch etwas leichter wird, denn das hat bei mir schon einige Zeit gedauert (von den ersten spürbaren Wehen bis zur Pressphase gut 15 Stunden). Beim zweiten bin ich nach 10 Stunden Wehen ins KH gefahren (war da so bei etwa 4-5 Minuten Abständen) und war grade mal bei lächerlichen 1-2 cm (allerdings war morgens beim Gyn noch richtig GMH da, alles noch fest und zu, also etwas gebracht hatten die Wehen schon). Aus anderen Gründen musste dann ein Not-KS gemacht werden. Daher weiß ich nicht ob ich auch da keine Geburtsverletzungen gehabt hätte.

LG

6

hab auch beides gemacht und auch keine verletzungen und sehr schnelle Eröffnungsphase diesmal werde ich es wieder machen

Top Diskussionen anzeigen