Soll ich das Kind behalten?Große Angst

Hallo! Habe große Angst. weiß nicht mehr weiter. Habe mir über einen Jahr so sehr ein 2. Kind gewünscht. Mein Mann wollte nicht, da unser sohn jetzt 3 Jahre die ersten 16 Monate sehr anstrengend war. Keine Nacht länger als 3 Stunden geschlafen ,sehr anhänglich, braucht auch heut noch sehr viel Nähe....
Irgendwann hat mein Mann nachgegeben und wir haben geübt, mit Ovolutionstest und so.
Beim letzten üben dachte ich, das ist das letzte mal, mit einem Kind ist es doch auch sehr schön.Und promt wurde ich schwanger. Na gut, dachte ich das Schicksal hat entschieden.
Seid gestern habe ich ganz schlimme Panikattacken. Angst das ich das alles nicht schaffe. Das ich zusammenbreche, keine Zeit mehr für mich habe , unsere ganze Familie unglücklich wird. Meine Gedanken kreisen nur noch darum und die Angst wird immer schlimmer. War heut bei meinem Arzt und der sagt das es die Hormone sind. ich soll abwarten und mich auf das Kind freuen, aber die Freude will sich nicht einstellen. Habe so angst das ich mich total überfordere mit 2 kindern. habe auch keine Großeltern oder so die mal einspringen würden. Was soll ich nur machen? Würde am liebsten die Zeit zurückdrehen. Wie kann das sein, das man sich 1 1/2 Jahren ein Kind wünscht und plötzlich so eine angst hat und sich wünscht man wäre nicht schwanger. Weiß nicht mehr weiter

2

Hallo!
Glaubst du, dass du dich im richtigen Forum befindest, um deine Frage beantwortet zu bekommen? Glaub mir, du wirst hier gleich sicherlich "gesteinigt"!!!
Die Schwangeren hier warten z.T. lange auf ihrem heiß ersehntem Wunsch, endlich schwanger geworden zu sein. Hier findet ein reger Austausch über das Wohl des Babys, der Mutter und all das statt. Und jetzt kommst du mit der Frage, ob du das Kind behalten sollst?!?!??!

1. Du kannst nicht erwarten, dass du darauf eine Antwort bekommst. Und wenn doch, machst du dann, was dir hier gesagt wird?

2. Suche doch eine Beratungsstelle auf, z.B. Pro familia

3. Und entschuldige bitte, aber das muss auch gesagt werden. Man sollte ERST nachdenken und dann entscheiden, ob man ein Kind haben möchte, oder auch nicht! Es geht hier schließlich um ein Menschenleben und nicht um einen neuen Fernseher!!!

LG und ich wünsche, dass du für dich/euch die richtige Entscheidung triffst!

nudelsalat

5

Huff, entspann Dich mal. Natürlich ist sie im richtigen Forum und es ist auch völlig ok solche Gefühle zu haben.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sich beruhigen wird und natürlich nichts dummes tut. Manchmal kommt so eine Schwangerschaft dann doch als Schock und viele Gefühle überrumpeln einen.

Das kann Dir bei einem Unfall passieren aber auch bei einer lang geplanten Schwangerschaft.

Ich bin ziemlich spontan schwanger geworden und so ziemlich die gesamte Schwangerschaft von "Wohlfühl"- und "Alles-wird-gut"-Hormonen gesegnet, aber es gibt auch viele, die in Panik geraten oder Depressionen bekommen. Diesen Frauen muss man dann nicht gleich sagen wie falsch sie hier doch sind!

7

Danke, sowas in der Art wollte ich auch grad schreiben.
Hast mir sozusagen die Worte aus dem Mund genommen.

#winke

weitere Kommentare laden
1

Erstmal tiiiiieeef Luft holen, das Kind kommt nicht morgen, sondern so in 9 Monaten, D.h. wenn der Knirps schon fast vier ist, sich wahrscheinlich im KiGa eingelbet hat usw.

Wahrscheinlich ist es wirklich erstmal vor allem der Hormoncocktail, der Dich so vollkommen fertig macht.

Und wenn man versucht sich von einem Wunsch zu verabschieden, dann macht man sich den selber schlecht, sagt sich, dass es so besser waere usw. Das kommt Dir grade alles hoch, aber wie gesagt erstmal durchatmen, die Neuigkeiten sacken lassen und davon ausgehen, dass Du noch 9 Monate vor Dir hast bis es soweit ist.

Erwarte nicht zu viel von Dir, Du musst nicht morgen auf dem Tisch tanzen weil Du schwanger bist, gib Dir Zeit... die Freude wird kommen, spaetestens wenn die ersten Tritte spuerbar sind.

Und wenn Du vom ersten Kind in Sachen "anstrengend" so abgehaertet bist, kann es nur besser werden.

3

Versuch dich zu beruhigen, diese Phase ist völlig normal!
Da du mit Ovus am Kinderwunsch gebastelt hast, war es dir ja doch sehr ernst und nicht einfach darauf angelegt, dass es passiert.
Mach dir immer wieder bewusst, dass es ein Wunschkind ist in deinem Bauch!
Mir ging es zu Beginn dieser Ss ähnlich: mein Sohn ist 18 Monate alt und wir wollten unbedingt ein zweites Baby. Als der Test dann positiv war, kamen keine Freudengefühle, sondern erstmal Skepsis und Unsicherheit. Ich will meinen Sohn nicht vernachlässigen oder beiseite schieben. Sehe das bei ner Freundin, bei der die Große oft der Bumann ist.

Dann kommen in mir Zweifel, sowas will ich auf jeden Fall vermeiden.

Als dann noch die sämtlichen Ss-Begleiterscheinungen auftraten und mich über Wochen lahm legten, wünschte ich mir manchmal, lieber nicht schwanger zu sein.

Habe es dann oft hier im Forum mit den Antworten der anderen verglichen, die schilderten oft die selben Gedanken und Zweifel und Ängste.

Ich hab mir immer wieder bewusst gemacht, dass dieses Baby in meinem Bauch ein absolutes Wunschkind ist und andere auch zwei oder mehr Kinder groß kriegen, dann schaffen wir das auch :)

Schreib dir deine Sorgen von der Seele, hier findest du immer ein offenes Ohr.

Ganz bald wirst du dich über dein Wunder im Bauch freuen, ganz bestimmt :)
Natürlich bleiben die Ängste, wie es mit zwei Kindern dann tatsächlich wird, aber da wirst du dann mit der Geburt "ins Wasser geschmissen", und du wirst bestimmt nicht untergehen!!! :)

Alles Gute erstmal für die Kugelzeit :)
Hila (14+2 Ssw.)

4

Hey, alles wird gut! #liebdrueck
Lass die blöden Hormone ihre Arbeit tun und wenn sich die ganze anfängliche Aufregung gelegt hat, kannst du sicher wieder gelassener in die Zukunft schauen.

Ich selber bin in der 29. Woche und habe immer noch ab und an so seltsame Gedanken.
Das gehört vielleicht auch ein Stück weit dazu.

Wir schaffen das schon!
KOPF HOCH! #winke

Spessartmama 28+2 und Dino-Experte an der Hand (*09/09)

6

gerade, wenn dein erster so anhänglich ist, wird ihm ein Geschwisterkind seeeehr gut tun. das zweite Kind läuft sowieso nebenher und die Zweifel, die du hast, sind ein Riesenstreich von deinen Hormonen.
Wir haben fürs dritte Kind fast 2 Jahre gebraucht und als ich dann endlich sswar, hab ich Schweißausbrüche bekommen, wenn nur ein Kind brüllend im Wagen saß....
In spätestens 2 Monaten freust du dich riesig.....versprochen ;-)
Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe

9

ich schätze du wirst heute keine groß anderen antworten als gestern bekommen ;-)

Alles gute!

10

Also mal ganz ehrlich,

Solche Gedanken sollte man sich machen bevor man die Beine breit macht! Als mein Mann mir sagte dass erb gerne noch ein Kind möchte, erbat ich mir genau 1 Jahr Bedenkzeit! Und in diesem einen Jahr habe ich mir genau darüber Gedanken gemacht! Und da es bei Euch ja wohl kein Unfall war, hattest du doch genug Zeit, dir solche Gedanken zu machen. Und wirklich schlimm finde ich nicht deine Ängste, sondern die Aussage: soll ich das Kind behalten?! Ernsthaft? Erst die Beine breit machen, dann Gehirn einschalten und dann das Kind umbringen? OMG da komm ich Grad nich drauf klar! Wie gesagt, Ängste und Zweifel sind sicher normal aber doch bitte nicht mit der Überschrift: soll ich das Kind behalten?!

16

Bitte überdenk mal Deine Wortwahl. #nanana
Du hast wesentlich unglücklicher formuliert als es die Überschrift vom ursprünglichen Beitrag ist.

20

Wie dämlich ist das denn? Solche Gedanken kann man sich nicht vorher machen... Die Frage ergibt sich aus den Ängsten und dein Beitrag hat mit Verständnis ja nun überhaupt nicht zu tun! Schön für dich, wenn solche Gefühle/Gedanken bei dir nicht aufkamen!
Man weiß vorher doch nie, welche Gefühle sich ihren Weg bahnen, wenn es endlich mal soweit ist und sich die Lebenswirklichkeit verändert.

12

arme tin.rettig......

hier sieht man mal wieder dass einige Mädels nur drauf aus sind, andere fertig zu machen! Dabei wird sich auf einzelne evtl etwas unglücklich formulierte Satzteile gestürzt "sollich dasKind behalten" und dann sofort unter der Gürtellinie drauf los gewettert "Beine breit machen".
Dafür Daumen nach unten.....alle unterste Schublade!!!!!!#contra

Dabei handelt es sich hier nur um die ganz normalen und häufigen Zweifel, die einen befallen wenn man schwanger ist. Und gerade die Frauen die diese Zweifel haben werden oft zu besonders guten und gewissenhaften Müttern.
Ich denke nicht dass die Verfasserin ernsthaft eine Abtreibung in Erwägung zieht.

Zum Glück sind auch einige normale und freundliche Antworten dabei!!#pro

LG

14

Entschuldige bitte, aber wenn sie eine Abtreibung nicht ernsthaft in Erwägung zieht, dann soll sie das hier auch nicht schreiben. Und unterste Schublade ist es, sich ein Kind machen zu lassen und es dann dann doch nicht mehr zu wollen! Vielleicht hätte sie auch ins Forum Ungewollt schwanger gehen sollen, und nicht hier her wo die Mamas teils viele Jahre versucht haben schwanger zu werden, etliche FG's hinter sich haben usw.... es tut mir Leid dass ich hier nicht du arme schreib oder ach gottchen, alles wird gut! Denn wie gesagt, das Baby war geplant und da sollte man sich vorher Gedanken drüber machen!

Top Diskussionen anzeigen