Frage zu OGTT wert

Hallo ihr lieben

Bei mir wurde am Freitag der OGTT gemacht (habe einen 300ml saft getrunken) heute habe ich angerufen wegen den werten die meinte der ist hoch soll morgen eine überweisung holen und zum Diabetologen also die werte sind:

nüchtern 100
Nach 1h 187
Nach 2h 113

Hatte bei meinen beiden Kindern keine SS diabetes daher wollte ich mal wissen ob die werte extrem schlimm sind bzw. wie wird es weitergehen muss ich jetzt insulin spritzen oder vom finger messen??

Freue mich auf eure erfahrungen und antworten

LG Invidia (ab morgen 26.ssw)

1

Hallo, ich hatte den Test in der 30. Ssw.
Mein nüchtern-wert war 80, ich hätte 90 haben dürfen.
Nach einer Stunde hatte ich 120, der hätte bis zu 180 haben dürfen.
Bei mir wurde nach.zwei Stunden kein Blut mehr abgenommen.

LG. Steffi mit vier Mädels an der Hand und Babyboy inside (32. Ssw,)

2

Danke für deine antwort
Also mir haben die am telefon nichts von wegen" soviel hätte sein können " erzählt daher weiß ich nicht ob es extrem schlimm ist oder nur etwas über der norm liegt

3

Hallo.

Also bei mir waren die Vorgaben:

Nüchtern: unter 90
Nach 1 h: unter 180
Nach 2 h: unter 155

Ich hatte beim oGTT vorige Woche mit 75 mg Glucose:

Nüchtern: 87
Nach 1 h: 200
Nach 2 h: 59

Musste dann sofort auf die Diabetes Ambulanz. Seitdem messe ich jeden Tag 7 mal meinen Blutuzucker und muss die Werte in ein Heft einschreiben. morgen muss ich wieder zur Kontrolle und dann wird mir der Arzt sagen wie es weiter geht.

4

Die Normwerte schwanken irgendwie von Jahr zu Jahr. Aber 100 nüchter ist schon zu viel. Hier die Tabelle mit den aktuellen Werten:
http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=1190

Bei dir sind 2 Werte zu hoch, aber ob du INsulin spritzen musst, sagt dir nur der Arzt. Bei meisten klappt es mit Diät.

5

Hi,

ich habe auch Schwangerschaftsdiabetis.

Bei mir war es am Anfang wie folgt:

1. ab zum Diabetologen, hier bekommst du Tipps wegen der Ernährung. Man probiert immer erst mit einer Ernährungsumstellung die Werte in Griff zu bekommen. Das heißt nichts mehr Süßes und nicht mehr sooo viele Kohlenhydrate also lieber Volkernnudeln zum Beispiel

2. eine Woche 6x am Tag messen immer vor dem Essen und nach dem Essen, Werte wurden dann in ein Heft eingetragen

3. nach einer Woche wieder zum Diabetologen. Da die Werte durch die andere Ernährung ok waren. Hatte auch mal einen Wert zu hoch. Aber das ist ok. Jetzt muss ich nur 2x Wöchentlich messen und das nur 4x am Tag: morgens nüchtern und immer eine Stunde nach dem Essen

4. immer mal wieder zur Kontrolle und er guckt sich die Werte an. Wenn alles ok ist gehts bis zur Geburt so weiter.

5. 2 Tage nach der Geburt sollen die im Krankenhaus ein Tagesprofil vom BZ machen und ich muss zwischen der 6 und 12. Woche nach der Geburt noch einmal den Belastungstest machen...

Ich habe mich an das Messen, an das Pieksen gewöhnt. Ist zwar nervig und lästig aber hilft ja alles nichts und mein Kind hat sich ganz normal weiter entwickelt nicht zu groß und nicht zu schwer. Ganz normal, Bekommt man eigentlich gut mit der Ernährung in den Griff (war bei mir so)

LG
Enja

6

meine werte aber in der 28.ssw:
nüchtern 113
nach 1h 181
nach 2h 147 laut Arzt jetzt nicht soooo schlimm aber hab mir dann ein Messgerät von meinem Hausarzt ausgeborgt und kontrolliere jetzt jeden morgen.

war jetzt immer unter 96 also naja...morgen mach ich nochmal einen oggt aber diesmal nicht nur am finger sondern nasschemisch also mit blutabnahme, ist angeblich auch ein unterschied. dann schauen wir weiter, mein Arzt meinte, ich solle es nochmal kontrollieren und dann beraten lassen und wenn die werte noch höher sind müsse ich spritzen. also wir werden sehen.

alles gute!

Top Diskussionen anzeigen