Übelkeit und Kleinkind

Hallo,

ich bin so verzweifelt. Bin ungefähr in der siebten Woche schwanger und die Übelkeit wird jeden Tag schlimmer.

Jetzt hab ich eigtl. noch nen kleinen Sohn von 14 Monaten Zuhause.
Er ist jetzt schon den zweiten Tag bei der Oma. Mein Mann richtet ihn morgens macht ihm frühstück und bringt ihn dann zu seiner Mama.
Er ist dort wirklich bestens betreut, aber ich mach mir solche Vorwürfe.
Ich wäre aber absolut nicht in der Lage ihn zu betreuen.
Oh mann, wie soll das nur so weiter gehn???
Brauche gaaaaaaanz viel Zuspruch!!?
Liebste Grüße
Dschulaja

1

Hallo du,

die Übelkeit geht wieder vorbei oder zumindest wird es mit der zeit besser.
Wenn sich dein kleiner bei der Oma wohlfühlt, dann lass es doch zu. Deine Schwangerschaft bzw in der zeit wo dir übel ist ist doch nur ein Mini Abschnitt in deinem leben. Dein Körper braucht die Ruhe. Und du machst es ja für dein zweites Kind.

Mir geht es ähnlich. Ich bin zwar schon in der 22. Woche, aber soll mich schonen wegen Bluthochdruck. Und ich kam mir richtig doof vor. Kann mich schlecht um meine Tochter und Haushalt kümmern. Und hab mir voll die Vorwürfe gemacht. Aber es muss eben mal sein. Und besser man ist gesund als sich zu irgendetwas zu zwingen und damit die Gesundheit zu gefährden..

2

Hallo. Kann dich gut verstehen. Habe einen Sohn der wird im Januar 3 und die Übelkeit ist echt ätzend:-[ Muss auch noch teilzeit in die arbeit und das schlaucht ganz schön. Ich hoffe es wird nach der 12. Woche besser. In der ersten SS hatte ich mit Übelkeit keine Probleme. Zur Zeit liege ich im kh an der Infusion, weil ich mir zusätzlich einen Magen-Darm-Virus zugezogen habe. Kopf hoch, da müssen wir wohl durch. Aber du bist nicht allein#blume

LG Julia

3

Lass dich mal #liebdrueck

Ich weiß wie du dich fühlst :-)
Als ich ss wurde war mein kleiner auch 14 Monate und ich hatte die Anfangszeit mit Übelkeit zu kämpfen,doch ich hab leider keinen in der Nähe gehabt,wo ich meinen Prinzen hätte hingeben können,da alle arbeiten mussten etc.
Jetzt hab ich noch 3 Tage bis zum E.T und mein Sonnenschein ist seit Donnerstag bei meinen Eltern,wo er wirklich gut versorgt ist.

Wir dachten schon es geht letzten Donnerstag/Freitag los,aber wir haben die Befürchtung das wenn wir ihn erstmal wieder her holen,das es genau dann los geht.

Er fehlt mir sehr und ich bin den Tränen ständig nah,aber gestern musste ich ihn einfach besuchen,da es mir das Herz zerreist und ich so ein schlechtes Gewissen habe,obwohl meine Eltern sich rührend um ihn kümmern.

Doch was ich dir damit sagen möchte ist,nimm die Hilfe ruhig an,wenn du sie hast,auch wenn es uns Müttern super schwer fällt.
Doch deine Schwiegermutter kann sich besser um ihn kümmern momentan als du :-)

Für mich ist es auch schwer so viel Hilfe anzunehmen,aber damit ist keinem von euch geholfen,wenn du dich abquälen würdest.

Alles Liebe und Gute

Sandra+Ben,an der Hand+Alex im Bauch ET-3 #verliebt

4

Hallo#winke

Ich hatte diese Übelkeit und Erbrechen 7 Wochen lang in der Frühschwangerschaft. Tag und Nacht, ich bin entweder gelegen oder ich hing über der Kloschüssel.
In dieser Zeit haben sich meine Mama und meine Schwiegermama mit der Betreuung abgewechselt. Mein Sohn ist bis Mittags im Kindergarten, danach ist er abgeholt worden.
Sei froh wenn du Hilfe und Unterstützung bekommst, ich denke für uns Mamas ist es viel schlimmer und wir machen uns da mehr Gedanken. Mein Sohn hat die Zeit mit Oma sehr genossen, ich denke es war besser so als der Mama beim Brechen zu zu sehen.

Die Übelkeit wird besser, halte durch und denke auch an dein Ungeborenes und habe kein schlechtes Gewissen, er ist bei der Oma gut aufgehoben.:-D

Lg Marzena mit Tobias (3 Jahre) fest an der Hand#verliebt und Zwillingspärchen#baby#baby(20.SSW)#verliebt#verliebt

5

Sei froh das du so eine Oma hast ;)

Mir war von der 4. bis zur 14.ssw dauerübel und mir sind meine Kinder nicht abgenommen worden!
Musste das alles alleine stemmen solange Mann auf Arbeit war!

Ich würdecda kein schlechtes gewissen haben :)

Lg sas

6

Hallo,

sei froh, dass du die Möglichkeit hast ihn betreuen zu lassen, so kannst du dich ausruhen. Ein schlechtes Gewissen brauchst du meiner Meinung nach nicht zu haben, ich denke, dein Sohn ist bei Oma, die was mit ihm unternehmen kann gut aufgehoben...

Die Übelkeit wird irgendwann vorbei gehen #liebdrueck

Hab mich jetzt schon zweimal durchgebissen, meine Tochter war 14 Monate, als ich wieder schwanger war, und jetzt sind die Kinder 2 1/2 und 4, und es ist einfach nur anstrengend, gerade mit Übelkeit und Erbrechen...aber hilft ja nichts. Ich versuche immer irgendwie die Zähne zusammen zu beissen und ich glaub (jetzt 14. SSW) dass ich es geschafft habe.

LG

7

Hallo,

Respekt, wie schaffst du das nur. Mir ist es schon zuviel mir was zu Essen zu machen.
Bewundere euch alle, die trotz Übelkeit alles so gut im Griff haben!

8

Gegessen hab ich auch nicht wirklich was...im nachhinein weis ich es auch nicht mehr, wie ich es gemacht habe....ging irgendwie. Mach dich nicht verrückt, wenn du grad eben nicht kannst, dann ist das eben so...solange sein Sohn gut versorgt ist, kümmer dich um dich #liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen