Angst, mein Baby zu verlieren, bin erst in der 20. SSW

Hallo ihr lieben Mitkuglerinnen,

bin in der 20. SSW und hatte gestern über längere Zeit stärkere Schmerzen. Sind dann ins KH und ich bekam Magnesium und Bettruhe verordnet.

Heute habe ich das Gefühl, dass der Bauch sich gesenkt hat. Kann es sein, dass es schon Senkwehen waren? Dann würde doch die Geburt bald bevorstehen.

Zudem habe ich starke Zahnschmerzen und der Zahn müsste eigentlich raus. Die pochenden Schmerzen gehen mittlerweile bis unter die Augen hoch. Aber er weigert sich, diesen zu ziehen. Nun habe ich Hexochloral alkoholfrei von meinem Gyn empfohlen bekommen. Kann dies helfen?

Ich habe das Gefühl, das das Baby allen egal ist und keiner helfen möchte.

Grüße von Malou mit #baby Boy 20. SSW

1

Hallo,

ruf einen anderen Zahnarzt an! Schildere denen am Tele den Fall. Es gibt durchaus Schmerzmittel die dir in der Schwangerschaft gespritzt werden dürfen! Hatte in der 12. ssw eine Wurzelbehandlung und bekam auch eine Spritze, die aber nur lokal wirkt und nicht auf das Baby übergeht.

Lass den schnell ziehen, Entzündungen können durchaus Wehen auslösen. Wenn du das Gefühl hast, der Bauch hätte sich gesenkt, fahr nochmal ins Krankenhaus. Mit viel Bettruhe und Magnesium und in Einzelfällen Wehenhemmern, kann man sehr gut erreichen das du bis zum Ende dein Baby normal austragen kannst.

lG germany

2

"Ich habe das Gefühl, das das Baby allen egal ist und keiner helfen möchte."

Also klar, dass du Sorgen hast, aber wenn es allen egal wäre, wäre der Zahn schon draußen!!!!

Zu allererst muss man begreifen: das du schwanger bist, ist nur für dich und deine nähere Umgebung aufregend und Prio 1. Für den Rest eher nicht!

Dein Bauch hat sich sicher nicht gesenkt. Sei da mal beruhigt... Da hattest Schmerzen und dagegen Magnesium bekommen - ist das keine Hilfe? Klar, musst du das beobachten, aber hat sich dein GBMH verkürzt o.ä,.?

Das dein ZA den Zahn nicht ziehen will, finde ich schon merkwürdig und übervorsichtig. Wenn sich da was entzündet hat, ist das auch nicht gerade förderlich.
Aber auch da gibt es eine ganz einfache Lösung: anderer Zahnarzt!

Alles Gute!

3

Das mit dem Zahn nicht ziehen ist auch Quatsch. Im 5 Monat wurde mir auch n Backenzahn gezogen mit Local Betäubung. Und das war garkein Problem ;-)

4

Danke für eure Antworten.

Habe vergessen zu schreiben, dass "normale" Zahnärzte mich nicht behandeln, bezüglich des Zahnziehens, da es wohl ein etwas komplizierter Vorgang ist (noch ein Zahn oder Zyste oder Tumor im Zahnfleisch). Ich habe sehr lange gesucht, bis sich ein Kieferchirurg erbarmt hat, sich meiner anzunehmen.

Doch geht das Zähne ziehen bei mir wegen akuten Brechreizes nur unter Vollnarkose, deshalb lehnt er ab, obwohl mein Gyn meinte, dies wäre in der 20. SSW kein Problem mehr. :-(

5

Hallo,

mir geht es ganz ähnlich.

Bei mir wird immer der Gebärmutterhals gemessen. Wurde das bei dir im KH nicht gemacht? So können sie kontrollieren, ob noch alles OK ist.

Mein ZA weigert sich auch, den Zahn zu ziehen (auch unter Vollnarkose wie du). Meine Gyn hat auch gesagt, dass nur in den ersten 12 SSW eine Vollnarkose vermieden werden sollte und es danach nicht mehr so schlimm ist, allerdings sollte man ein Mittel bekommen, was die Magensäure in Schach hält. Da man als Schwangere nie als nüchtern gilt wegen des Babys. Vielleicht haben dieses Mittel nicht alle Zahnärzte.

Als ich ihr erzählte, dass der Zahn drin bleiben soll, empfahl sie mir auch die gleiche Mundspülung, wie du sie hast. Ich hoffe es hilft. Finde sie sehr scharf.

Alles Gute

LG Babydestiny

6

Wenn bei deinem Zahn eine dicke Wurzelentzündung drin sein sollte, bringt dir die Spülung nicht viel. Ich hatte unschwanger eine so dicke Entzündung, dass ich nicht mal mehr sagen konnte an welchem Zahn sie war und außer lauwarmen Sachen nichts mehr im Mund haben konnte.
Du kannst doch schlecht bis zum Ende deiner Schwangerschaft mit solchen Zahnschmerzen laufen...!? Ich würde einen anderen ZA fragen. Schwangere werden auch aus anderen Gründen unter Vollnarkose operiert, wenn es nicht warten kann. Warum sollte das bei dir und dem Zahn dann nicht gehen? Du hast noch ca. 20 Wochen vor dir, so lange kann der Zahn nicht drinbleiben.

Probier das mit der Spülung aus und wenn die Schmerzen davon weggehen, okay, aber sonst: Raus mit dem Übeltäter...

Das Baby ist den anderen ganz und gar nicht egal. Deshalb will dein ZA den Zahn ja gerade nicht ziehen: Wenn du sagst, dass du schwanger bist, traut sich fast keiner was zu machen weil sie Angst haben, einen Kunstfehler zu begehen.

Zu den Senkwehen kann ich nichts sagen. Ich bin in der 21. SSW und habe noch keine Schmerzen. Aber Bettruhe und Magnesium sind vermutlich nie verkehrt...

LG

7

Hallo #winke

Also was deinen Zahn betrifft, du solltest unbedingt einen Guten Zahnarzt aufsuchen!
Mir wurden vor rund einem Monat 2 Zähne davon ein Weisheitszahn, ohne Spritze gezogen, und das alles nur, weil ich zu lange wartete und schon eine eitrige Entzündung da war. Diese ist für ein Baby gefährlich, das kann dir deine FA bestätigen. Das solltest du unbedingt abklären lassen! Ich musste eine Woche lang Antibiotikum wegen der Zähne nehmen müssen, die mir mein Frauenarzt verschrieben hat. Also am besten, so lange nerven,bis sich jemand deiner Situation richtig annimmt!

Lg und gute Besserung!#liebdrueck

8

Dein Baby hat sich wahrscheinlich anders hinggelegt, daher die veränderte Bauchform und sollte beim Zahnarzt was gemacht werden müssen darfst du auch eine Spritze haben.

LG

Gabi

Top Diskussionen anzeigen