Befristeter Arbeitsvertrag / Probezeit im neuen Vertrag

Liebe Leute,

ich bin ganz neu hier. Seit zwölf Tagen weiß ich, dass ich schwanger bin. Bin jetzt in der 8. Woche, Geburtstamin ist der 1. Juli. Es war zwar nicht (jetzt) geplant, aber mein Freund und ich freuen uns sehr. Aber ich mache mir auch Sorgen, denn dummerweise läuft mein Arbeitsvertrag (befristet) im Januar aus und ich habe noch keinen Anschlussvertrag. Deshalb kann ich meinem Arbeitgeber im Moment auch nicht mitteilen, dass ich ein Kind erwarte, weil der mir dann ja keinen neuen Vertrag geben wird, schätze ich. Andererseits wenn ich im Januar einen neuen Vertrag habe, egal ob beim selben Arbeitgeber oder bei einem anderen, habe ich ja wieder eine Probezeit.

Wenn ich dem Arbeitgeber in der Probezeit sage, dass ich schwanger bin, darf er mich dann in der Probezeit rausschmeißen, ganz normal sozusagen?

1

Hi, wenn du bei deinem Arbeitgeber bleibst kriegst du keine neue Probezeit. Probezeit kann höchstens ein halbes Jahr sein und er kennt dich ja. Wenn du aber bei einem neuen Arbeitgeber bist, kann er duch nicht in der Probezeit feuern. Drück dir die Daumen!
Linea

2

Also soweit ich weiß darf dich der ag dich in der Probezeit nicht raus werfen.
Also so wars bei mir. Habe in der Probezeit die ss bekannt gegeben und wurde trotz bv übernommen. Mein jahresvertrag wird allerdings nicht verlängert.

3

Hmm. Kommt drauf an, wie lange der aktuelle Vertrag Laufzeit hat. Wenn er mehr als 6 Monate Gesamtlaufzeit hat, dann darf keine weitere Probezeit erfolgen.

Fraglich ist, ob du bis Januar die SS vertuschen kannst. Kommt natürlich auch drauf an, welchen Beruf du ausübst und ob du diesesn lt. Mutterschutzbestimmungen ausführen darfst.

Hat dein AG denn schon mal bzgl Verlängerung mit dir gesprochen? (Bei einem befristeten Vertrag musst du dich ja auch 3 Monate vor Ende wieder arbeitssuchend melden)

Im Endeffekt kann er dir auch erst einen Tag vor Ablauf einen neuen Vertrag anbieten - oder ihn stillschweigend auslaufen lassen.

Sprich deinen AG doch einfach mal drauf an.

Sobald der Vertrag schriftlich fixiert ist, müsstest du in Sicherheit sein. Nur eine mündliche Zusage wird dir nicht reichen, falls es offensichtlich wird das du ss bist. Sei es durch ständige Übelkeit oder Babybauch....

LG Martina

4

Behalt es für dich bis du einen neuen Vertrag hast. Du wirst, bei diesem Arbeitgeber, keine Probezeit mehr haben.

Außerdem kannst du in der Probezeit nicht gekündigt werden (wurde auch in Probezeit schwanger und mein Arbeitgeber hat auf Biegen und brechen erfolglos versucht mich zu kündigen, genieße daher jetzt auch ein BV....)

Top Diskussionen anzeigen