Heftiger Stich und scheinbare Blasenentzündung entpuppt sich zur Schwangerschaft?!

Habe beim google häufig gelesen, dass Frauen um Einnistung herum einen heftigen Stich im Unterleib verspürten und wenige Tage später das Gefühl einer Blasenentzündung
Verspürten..und alles entpuppte sich dann zu einer Schwangerschaft..hatte das sonst jemand..klingt absolut unglaublich??!

Danke für eure Antworten & eine schöne Kugelzeit!

1

Hallo!

Wir haben im November 2011 es einfach mal drauf ankommen lassen. Nach 10 Jahren Pille war ich der Ansicht, dass wir mindestens ein halbes Jahr üben werden, bis sich mein Körper eingespielt hat. Im Dezember bekam ich heftige Unterleibsschmerzen. Das Gefühl einer Blasenentzündung. Meine Mama meinte zu mir: "So hat es bei mir auch angefangen und dann kamst du." Ich habe das damals mit einem müden Lächeln abgetan und bin zum Hausarzt zur Urinkontrolle. Diagnose: alles okay. Die Unterleibsschmerzen wurden am nächsten Tag noch schlimmer, also bin ich zum Frauenarzt. Der hat Utraschall gemacht. Auch hier alles okay. Schleimhaut gut aufgebaut, nächste Periode wohl bald fällig. Habe dann noch brav genickt, wusste ja meinen "neuen" Zysklus ohne Pille nicht und hatte zwei Tage zuvor schon ein paar Tropfen Blut. Jedenfalls keine Zyste, alles okay. Aber er würde gerne nochmal Blut abnehmen. Ich werde das Gefühl nie vergessen, als er zu mir ins Wartezimmer kam und mir eröffnete, dass es doch eine Blasenentzündung ist und er mir etwas verschreibt.
Tja, was soll ich sagen. Weihnachten kam, die Blasenentzündung ging, die Unterleibsschemrzen blieben und der ss-Test blieb negativ. War völlig fertig mit der Welt. Am Tag nach den Weihnachtsfeiertagen bin ich dann doch nochmal in die Apotheke und habe einen Test gemacht, der dann natürlich auch prompt positiv war.
Heute ist mein Sohn 2 Jahre alt.

In der zweiten ss wusste ich auch relativ kurz nach der Einistung, dass es geklappt hatte. Diesmal keine Blasenentzündung, aber trotzdem ein eindeutiges Ziehen im Unterleib. Tja, jetzt warte ich darauf, dass unser zweiter Sohn beschließt auszuziehen ;-)

lg mondlicht

3

Du liebe Güte, jetzt hast du mir aber mächtig Hoffnung gemacht..und danke, dass du dir die Zeit für eine so ausführlicherAntwort genommen hast, ich wünsche dir eine wunderschöne Geburt!

2

Den Stich nennt man Einnistungsschmerz, den manche Frauen verspüren. Das Gefühl der Blasenentzündung kenne ich zum Glück nicht allzu gut, aber ständige Toilettebesuche waren auch bei mir schon einige Tage nach dem ES angesagt, außerdem leichtes UL-Ziehen.

LG
Christiane

4

Hi,
Also ich hatte tatsächlich eine Blasenentzündung bin erst zum Doc wo ich am Toipapier 3 Tropfen hell rosa Blut hatte ... das war ca. ES + 3- 4

Und siehe da bin heute in der 7+5 ssw :-)
Lg Mimi mit Andrew (8) uund Krümelchen 7+5 ssw

5

Ich hatte tatsächlich einen Stich mittig in der gebährmutter. .hatte sogar kurz aufgeschrien..weil es mich verwundert hatte..2 tage danach habe ich bei es+10 mit einem früh test getestet und der zeigte schon positiv an..bin jetzt 6+2

6

Hi du,

also ich bin auch zum Arzt wegen einer angeblichen Blasenentzündung, ohne dass es aber mein Toilettengang weh tut. Dann wurden Pilze festgestellt und ich war drei Wochen in Folge da um alles mögliche zu untersuchen. Beim letzten Termin, meinte sie dann, dass es Anzeichen einer Frühschwangerschaft nun gibt und ich in zwei Wochen wieder kommen soll. Tja und die Schwangerschaft hat sich dann nun jetzt bestätigt.

Meine Bekannte die Frauenärztin ist, meinte dass dieser Schmerz sehr oft vorhanden ist, wenn sich da das KLeine einnistet.
lg
Mausi

7

Ich hatte dies auch. Bei mir kam aber noch brechen und Durchfall dazu. Ich dachte ich habe mir einen fetten Virus eingefangen und ja 7 Tage später war der Test positiv :-) Mein Hausarzt hatte mich auch auf Herz und Nieren getestet und er hat gemeint das es bestimmt die Aufregung wegen dem Urlaub war. Falsch gedacht ;-)

Top Diskussionen anzeigen