Wechsel Schilddrüsenpräparat in der Früh-SS

Hallo Zusammen,

hab heute meine Blutergebnisse erhalten und TSH liegt bei 2,3.

Bisher habe ich L-Thyroxin 62,5 (halbe 125er) genommen. Jetzt soll ich mit Euthyrox 88 beginnen und in 4-6 Wochen wieder zur Kontrolle kommen.

Die freien Werte lagen im Normalbereich, die genauen Daten habe ich aber leider nicht vorliegen.

Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken ob in den ersten Schwangerschaftswochen der Wechsel nicht gefährlich werden könnte bzw. meine Werte total durcheinander bringt.

Mache ich mich unnötig verrückt oder haltet ihr meine Sorgen für berechtigt? Hat jemand evtl. schon Erfahrung?

Lg

1

Ja ich #winke Mein TSH ist bis zur 8.ssw von 0,54 auf 6!!! gestiegen.Mußte auch erhöhen.Allerdings bin ich alle 2 Wochen zur Kontrolle.Habe drauf bestanden.War auch gut so,weil die Erhöhung erst nach 6 Wochen was gebracht hat.Bin also alle 2 Wochen langsam hoch.Vor der Ss 50,jetzt 112.

4

Wow das ist ja mal ein Anstieg #schock

Alle 2 Wochen ist ja super, toll dass sie das dann auch so akzeptiert haben. Bin ja schon froh nach 4 Wochen wieder hingehen zu können.

Ich habe vorher noch nie euthyrox genommen. Ich hoffe das alles gut geht. Will ja nix riskieren :(

2

also der TSH kann in der Schwangerschaft schonmal schwanken, das ist nicht so tragisch. Die freien Werte sind da ein wichtiger Anhaltspunkt. Die geringe Dosierungserhöhung bei dir halte ich für vollkommen angemessen, damit sollte nix aus dem Ruder laufen... Weißt du wo der TSH vorher lag?
Mir wurde von der KiWu gesagt, mein TSH solle unter 2 bleiben, allerdings bin ich auch ein bissl ein Sonderfall weil ich Hashimoto hab...
Wenn dein Wert also nur knapp drüber liegt und nur die Dosis angepasst wird sollte alles passen. Es ist sicherlich besser schon jetzt zu reagieren als zu spät! Kontrolle in 4-6 Wochen ist auch Standard und reicht bei den Werten auch aus (kürzere Abstände nur bei Indikation)

Alles Gute!!!

3

Danke für dein Input :-)

Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass ich auch Hashimoto habe und seit knapp 2 Jahren in Behandlung bin. Der Wert vorher war bei 0,31.

Die höhere Dosis find ich auch vollkommen okay und gerechtfertigt. Mache mir eben nur Sorgen, dass ich von L-Thyroxin auf Euthyrox wechseln soll. Will halt nix riskieren, weil wir so lange am Baby geübt haben :(

5

aaaah
also dann find ich ehrlich gesagt die Anpassung eher vorsichtig und würd nach 4 Wochen schon wieder auf der Matte stehen... Von 0,31 auf 2,3 ist ja doch ordentlich - sag mal wie weit bist du denn und in welchem Zeitraum war der Anstieg?
Wegen L-Thyroxin und Euthyrox brauchste dir keine Gedanken machen, das ist ne unterschiedliche Bezeichnung je nach Präparat - da war ich am Anfang auch verunsichert. Schau mal im Beipackzettel nach, ein und derselbe Wirkstoff meine ich...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen