Lehrerinnen - BV? Teilweise BV?!

Hallo!
Ich bin Lehrerin an einer beruflichen Schule, unterrichte in der gymnasialen Oberstufe, u.a. eine Abitursklasse und eben Berufsschulklassen.
Da ich Blutungen wegen tiefsitzender Plazenta hatte (und da erstmal "nur" krank geschrieben wurde) steht jetzt ein BV oder ein TEILWEISES BV im Raum. Der Schulleitung ist es natürlich lieber, wenn sie wissen, dass ich komme oder eben auch nicht - denn dann könnten sie einen Springer anfordern.
Ich möchte unbedingt weiter arbeiten - vor allem auch, weil mir die Abiturienten sehr am Herzen liegen. Ich werde auch teilweise (alos 1 Woche) auf den MuSchu "verzichten", weil ich ihr Abitur korrigieren möchte.

Nun meine Frage - hatte jemand schon als Lehrerin ein TEILWEISES BV? Und wie wurde das dann "organisiert"? Es kommt ja sicher nicht so gut an, wenn man sich die "angenehmen" Klassen raussucht - und die anstrengenderen "ablehnt"? Andererseits gehts ja genau darum... Es ist schon (auch körperlich) anstrengender, in einer Klasse mit lauter jungen Männern zwischen 16 und 27 zu unterrichten, als bei 24 Abiturienten... Körperlich ist es anstrengender, weil man sich eben nicht zwischendurch mal hinsetzen kann - ich muss die ganze Zeit schauen, dass sie nix "Schlimmes" machen etc - und unterrichte leider auch nicht gerade ihre Lieblingsfächer ;-)

Hat jemand Erfahrung?

Am Dienstag habe ich den nächsten Kontrolltermin - vielleicht ist ja auch alles wieder gut, mich würde nur interessieren, wie sowas "umgesetzt" wird.

DANKE!

Sallycat

1

Hallo!

Also ein Engagement in allen ehren, aber wenn dir dein FA bein BV ans Herz legt, dann nimm es an. Ich kann dich super gut verstehen, weil ich selbst auch total gerne arbeiten gehe.

Noch bist du ja nicht soweit, aber in 10 Wochen wirst du es bereuen, wenn du vor deiner Klasse stehst, weil du kaum mehr stehen kannst. Alles wird beschwerlich und auch die Familie wird dich weiter fordern.

Überlege dir es einfach gut. Auch, ob es deinem Krümel gut tut.

lg mondlicht

2

Hallo!
Danke für Deine Antwort!
Natürlich, wenn der F sagen sollte, dass es "nur so" geht, dann bleibe ich sicher zuhause!
Mich interessierte jetzt eben nur, wie so ein "teilweises" BV organisiert wird. Denn man kann ja schlecht einfach allen Klassen 50% des Unterrichts "wegnehmen" bzw vertreten lassen.
Wenn ich tatsächlich weniger Berufsschulklassen hätte, wäre es wirklich schon wesentlich einfacher...
Danke aber - cih höre sicher auf den Arzt! ;-)
Sallycat

3

Hallo Sallycat,

aber genauso würde ein teilweises BV funktionieren: du reduzierst deine Stunden und somit entlastest du deinen Arbeitsalltag so, dass du ihn bewältigen kannst. Sinnvollerweise solltest du dann die zu großen Herausforderungen abgeben.

Bei einigen Kollegen wird ein BV sowieso nach dem Motto beäugt " die macht sichs einfach, hat schlichtweg keine Lust". Aber damit musst du leben, die Kollegen kommen auch nicht vorbei und schmeißen deinen Haushalt, wenn du dir doch zu viel zumutest und dein Kind sechs Wochen früher kommt als geplant.

Allerdings habe ich keine Ahnung, ob du, egal wie gern und freiwillig, auf Mutterschutz verzichten kannst. Geschweige denn, dass ich dir das empfehlen würde - ist das dein erstes Kind? Wirst du stillen wollen?! Also meiner Erfahrung nach machen Schwangerschaft und Stillzeit nicht gerade hochkonzentiert und zuverlässig einsetzbar - könnte mit Schlafmangel und Hormonen zu tun haben - das würde ich mir noch einmal gut überlegen. ICH hätte meine Klausuren jedenfalls lieber nicht von mir korrigieren lassen ;-)

Alles Gute!

weiteren Kommentar laden
4

Huhu!

Also, ich denke, jedes Bundesland regelt das anders bzw hat andere Bestimmungen - wie alles rund um die Schwangerschaft - mal bei der Gewerkschaft nachfragen! Dazu kommt, dass die Schulen (bzw. Schulleiter) unterschiedlich gut informiert und unterschiedlich kooperativ sind.. Es hängt maßgeblich davon ab, wie du deine Schulleitung einschätzt.

Ein teilweises BV sieht generell mal so aus, dass der Arzt dir attestiert, dass du täglich z. B. nur 3 Stunden pro Tag unterrichten darfst (oder wie viel auch immer).

Nun kommt es auf die Schulleitung an. Ich würde mich also diese Woche mit dem Schulleiter zusammensetzen und ihm sagen, dass dein Arzt dir auf Grund von Komplikationen ein BV angedroht hat, du aber - im Interesse deiner Schüler - gerne wenigstens deine Abiturienten weiter betreuen würdest und dafür evtl. ein teilweises BV bekommen könntest. Wenn er sich kooperativ zeigt (eigentlich freuen die sich ja, wenn sie einen Abikurs kurz vor knapp nicht neu besetzen müssen), dann nimm das teilweise BV. Denn im Endeffekt obliegt es ja der Schule ihre Stundenpläne zu machen - das sollte er also eigentlich einrichten können, dir deine 2-3 Wunschkurse zu geben. Den Springer fordert er dann eben für die restlichen Stunden an. Wenn er gleich sagt, dass er aber nicht weiß, wo du dann eingesetzt wirst, dann fällst du eben komplett weg.

Ich kann dir aber noch was mit auf den Weg geben: Bin selbst gerade in den 9. Monat gekommen, fahre trotzdem auf eigenen Wunsch noch auf Schülerfahrt und wollte meine eigene Klasse bis vor kurzem auch nicht abgeben. Aber zum Ende hin (hab die Klasse letzte Woche übergeben) wurde es echt super anstrengend. Ich konnte nicht mehr stehen, das Kind war die gesamte Stunde durch total unruhig - der Stress überträgt sich einfach. Ich hatte schnell Schweissausbrüche und nach/in dem Unterricht (z. T. starke) Übungswehen, UL-Schmerzen - nach dem Unterricht war ich täglich völlig platt. Bin nun seit einer Woche - bis auf die Schülerfahrt - im Innendienst und es geht mir schlagartig besser, das Kind ist viel ruhiger, alle Nebenwirkungen weg.

Wenn du also wirklich noch das Abitur korrigieren willst (lange sitzen ist auch anstrengend!!!) - was ich SEHR gut verstehen kann - dann tritt JETZT schon kürzer. Denn ansonsten kommst du da gar nicht mehr an, sondern bist bis dahin komplett krankgeschrieben!!!

Viel Glück bei der Entscheidung - ich weiß selbst, wie schwer es ist, kürzer zu treten...#winke

Top Diskussionen anzeigen