Meine Unsicherheit macht mich fertig, wie damit umgehen? Geht´s Euch auch so???

Hallo ihr Lieben #winke

ich weiß nicht warum ich das habe, aber ich bin ab morgen in der 10. SSW und hatte meinen letzten FA Termin letzte Woche Donnerstag (7+6). Endlich hatte man den Eckenhocker gesehen mit Herzschlag. ich war so glücklich. #verliebt

Dann ist es so, dass wir es schon sehr guten freunden & Familie bereits berichtet haben.
ABER, es fühlt sich immer so " nicht richtig an" irgendwie. Mir tut das selbst sehr leid wenn ich das jetzt so sage, aber weiß damit manchmal nicht umzugehen.

An dem einen Tag freue ich mich so auf alles, mache mir schon Gedanken wegen Zimmereinrichtungen, Kinderwagen usw. und am nächsten Tag der Rückschlag.

Ich denke dann oft: Ich denke meine Schwangerschaft verläuft nicht gut, da ich bis heute gar keine SS-Anzeichen habe. Damit meine ich wirklich gar Nichts! ganz ganz minimal "ab und zu" Abends im Bett Brustspannen wenn ich auf der Seite liege" aber selbst das kaum.

Wenn man wirklich null spürt, ist es wirklich komisch. Jetzt seit 2 Tagen leichten Durchfall.

Mich nervt das selber das ich nicht positiv denken kann #schmoll

Ich mache mich echt bekloppt. ich weiß, jetzt kommt wahrscheinlich wieder: Sei froh wenn du keine SS Anzeichen hast etc. aber ist das wirklich normal? Warum kann ich nicht ganz stolz sagen: ja ich bin schwanger, ohne direkt dieses dumme Kommentar: Ja aber ist ja noch sehr am anfang und ich hoffe es wird alles gut verlaufen!

Ging es Euch evtl. mal ähnlich? Das man NIE was hatte? Nie was gemerkt hat?

mein nächster Termin ist erst in 3 Wochen (dann sind die 4 Wochen rum) und ich weiß gar nicht wie ich das überstehen soll.

Über meinungen wäre ich sehr sehr dankbar.

Lieben Gruß #liebdrueck

Yvonne

1

Hi, mir geht es ziemlich ähnlich - meine Angst nimmt mir jede Freude! Ich hatte Anfangs Anzeichen (Übelkeit etc.), die aberimmer wieder verschwinden. Inzwischen habe ich seit 4 Tagen gar nix mehr (bin heute 10+6) und habe furchtbare Angst, dass das Baby nicht mehr lebt... Muss noch 2 Wochen bis zum nächsten Ultraschall überstehen. Habe mir gestern aus lauter Verzweiflung den Angelsound bestellt... Trau mich aber auch nicht eher zum Arzt zu gehen, weil ich keine schlechten Nachrichten hören will. Kann schon Nachts nicht mehr richtig schlafen! Wir sollten uns echt Mühe geben und dem Körper mehr vertrauen - aber weiß auch nicht, wie... Hoffe, dass es besser wird, wenn man den Krümel spürt!
Ganz liebe Grüße und ich bin mir sicher, dass bei dir alles ok ist!

3

Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Das tut wirklich gut!

Man versucht es ja immer wieder irgendwie positiv zu denken! Jedoch geht es nicht.

Würde mir auch gerne den Angel Sound bestellen, aber denke dafür bin ich noch viel zu früh dran um etwas hören zu können. Da muss ich mich noch weiter gedulden!

ich wünsche Dir auch gaaaanz viel Glück #klee und ich denke auch, irgendwie muss das ja zu schaffen sein endlich mit guten Gedanken da ran zu gehen ;-)

14

Nur so nebenbei: Der Angelsound wird dir wahrscheinlich erstmal garnicht helfen, weil der so früh noch nicht gut funktioniert. Du wirst, da du ja eh sehr besorgt bist, nur in Panik verfallen, weil du nichts hörst (was aber völlig normal ist!!).

Ich kann dir nur einen wirklich gut gemeinten Rat geben: hör auf Zeug zu lesen über Fehlgeburten und vor allem Missed Aborts. DAs kommt vor und ist schrecklich. Aber ein missed Abort ist nun doch nicht sooo häufig. Die meisten Fehlgeburten kündigen sich schon früh an und sind schmerzhaft und blutig.

Du bist nun in der 11. SSW, da können Anzeichen auch schonmal verschwinden. Du bist ja bald im 2. Trimester. Außerdem gingen die bei mir immer in der ersten Schwangerschaft und kamen dann mit aller Wucht wieder bis zur 13.SSW, dann blieb die Übelkeit ganz weg und es kamen andere Wehwechen :-).

Und ja: es wird schon besser, wenn du das Baby spürst. aber wehe, es bewegt sich dann mal nen Tag nicht oder kaum :-p.

Du bist schwanger und wirst Mama. Sorgen gehören von nun an dazu! Aber versuch dich um deines und des Kindes willen ein wenig abzulenken und positiv zu denken.

Warum soll denn was nicht in Ordnung sein, wenn bisher alles prima war laut FA?

Lg Nora #winke

weitere Kommentare laden
2

Sei froh dass es dir so gut geht ... #rofl ne Quatsch im Ernst.

Ich habe auch keinerlei Anzeichen und bin auch oft unsicher. Bin jetzt 13+4 und es ist meine zweite Schwangerschaft. Ich denke auch oft jetzt noch ob es richtig ist es zu erzählen dass ich schwanger bin ... Was wenn doch noch was passiert.

Ich rede mir dann ein dass alles gut ist, streichle meinen (noch nicht vorhandenen) babybauch und rede auch mit dem baby. Und wenn ich ganz unsicher bin nehme ich das letzte US Bild und schaue das an.

4

#rofl ja klar bin ich einerseits froh das es mir so gut geht ;-)
Wenn ich denn dann auch wüsste das es dem Kind gut geht.

Ja ich muss mir auch irgendetwas suchen was mich in solchen Momenten aufbaut! Dank dir auf jeden Fall für die lieben Worte.

Gut das es anderen dann doch wohl ähnlich geht.

5

Hast du schon eine Hebamme?

Wenn nicht such dir doch eine und bespreche mit ihr deine ängste.

weitere Kommentare laden
6

Entspann dich! Anzeichen sagen gar nix über deine SS aus! Ich hatte auch nie Anzeichen, keine Übelkeit, kein Brustspannen, nix. Übermorgen beginnt meine 37. SSW. :) vertrau auf dich und dein Baby. Alles wird gut!

9

Das beruhigt mich so das zu lesen das es wirklich wohl Frauen gibt die auch gar nichts hatten / haben.

Ich muss jetzt einfach positiv denken und solange ich nicht blute etc. wird alles gut gehen ;-)

7

ich kann dich beruhigen das ist alles völlig normal.
ich behaupte mal das hier 80% diesen beitrag hätten schreiben können ;-)

diese gedanken werden dich jetzt dein leben lang verfolgen in den verschiedensten formen. du wirst mutter, da gehört die angst dazu #schwitz

ich war bei 12+0 beim us, alles super und ich hab gedacht, jetzt hört die angst auf....von wegen, ich stand zehn tage später bei meiner gyn und bat sie nochmal nachzuschauen und es war alles in bester ordnung. aber ich hab es zu hause nicht ausgehalten...es war überhaupt kein problem und alles gut. jetzt 18+6 spüre ich meinen kleinen schatz (zumindest glaube ich das #rofl) und ich weis alles wird gut.

es ist normal und auch wichtig sich gedanken zu machen :-)
wenn diese angst kommt, leg die hand auf deinen bauch, atme tief durch und sage dir selber das alles gut wird!! mir hilft es wenn wieder ein anflug kommt ;-)
ich wünsche dir eine tolle ss.

lg jini #winke mit #baby boy inside 19.ssw

10

Danke für deine liebe Nachricht.
Wahrscheinlich hast Du recht. Wusste halt echt nicht ob es wirklich normal sein KANN gar nichts zu fühlen. Denn meistens liest man ich habe auch nichts: ausser.... ;-)

Aber muss mir jetzt wirklich was überlegen um glücklicher zu sein und mich zu freuen.

Werde an deine Worte denken wenn es nochmal soweit ist :-)

12

Hallo!

Oh...wie gut kann ich dich verstehen!
Ganz genauso ging es mir nämlich! Ich hatte ab der 6. SSW bis heute immer nur leichte Anzeichen. Von allem ein bisschen etwas, mal bisschen schlecht, mal müde...aber nichts gravierendes. Hab mir dann auch immer waaaahnsinnige Sorgen gemacht. Und hatte es schon allen erzählt und dachte "Wie doof bist du eigentlich?"

Aber mit dem Krümel ist alles super. Bin heute 14+0...war vorgestern erst beim US. Aber ich mache mir jetzt auch keine Riesen Sorgen mehr. Ich sag mir immer: Aus dem Gröbsten bin ich jetzt raus ;-)

Ab der 12. SSW wird man gelassener. Klar kann dann immernoch was sein. Aber glaub mir einfach, es wird besser #liebdrueck

13

Hallo du,

in der ersten SS hatte ich früh Anzeichen, die aber kamen nud gingen. Das hat mich auch total fertig gemacht :-p...

In dieser habe ich eigentlich nichts, mir ist nachts und morgens oft ein wenig flau und es zieht im Bauch manchmal und ich muss öfter pupsen, aber schwanger fühle ich mich eigentlich garnicht.

Kein Vergleich zum ersten Mal.

Mein kleiner Eckenhocker wurde zum Glück beim ersten FA-Termin entdeckt (beim zweiten Anlauf, erst sah man auch nur die FH...) und sogar das Herzchen hat schon geblubbert, aber dennoch hat meine FÄ behauptet ich sei sicher erst Anfang 6.SSW, ich müsste aber eigentlich schon Anfang 7. gewesen sein #zitter. Nun bin ich auch wieder verunsichert...

Und mit dem freuen über die Schwangerschaft: im ersten Trimester gehören so leichte depressive VErstimmungen, Stimmungsschwankungen und Zweifel einfach dazu!! Das machen die Hormone.

Lass es einfach zu, und freu dich aufs 2. Trimester. DA hört das meist auf und dir gehts richtig gut #verliebt

LG Nora (mit Joah 1 Jahr alt und Mini-Krümel)

16

Hey,

Wie kommst du denn darauf das du Null Anzeichen hättest ?#kratz

Genau dieses Grübeln, mal so mal so fühlen, von schwarzmalen bis vor Freude überschlagen und Angst ....das sind die typischen hormongestörten chaosgefühle im ersten Trimester der Schwangerschaft !

Also wenn's noch typischer geht ....bitte schön.....ich hatte das auch und so im zweiten Trimester würde es besser...dein Körper scheint den hormoncocktail den dein Baby verursacht besser wegzustecken, als deine Psyche .....deine Hormone sind grad voll in Fahrt !

Alles ok bei dir, du bist nicht komisch drauf, du bist einfach nur schwanger und stellst dich grad drauf ein....;-)

Lg ancat 35+2 ssw

18

#rofl Ja gut, so kann man es natürlich auch sehen ;-)

Bin natürlich von anzeichen wie: Übelkeit, Schwindel, Brustschmerzen etc. ausgegangen.

Ist es denn auch normal das die Brust nicht wächst? Andere schreiben doch die Dinger platzen bald z.b. :-D

19

Also erstmal,

Was ist schon normal, keine Ahnung was bei dir normal ist !

Jeder Körper IST anders und fängt ander an sich zu verändern, vielleicht platzen deine nie !

Es ist jedenfalls nicht völlig untypisch das deine Brust nicht spannt , also sei entspannt ....du wirst dir noch so manches mal wünschen keine Beschwerden zu haben!

Lg ancat

17

Hallo liebe Yvonne,

also kurz zu mir: ich bin jetzt ssw 8+4 und noch gar nicht so weit wie du. Aber ich kenne deine Ängste genauso gut.

Ich war gestern zur Kontrolle bei meiner FA und meinem Baby gehts super.

Nun ist es so, dass ich das mit den Ängsten nur zu gut kenne und teilweise sogar mit schlimmen Panikattacken zu kämpfen habe und das habe ich gestern bei meiner FA auch angesprochen. Gerade die Angst, mein kleines Pünktchen zu verlieren macht mich kaputt.

Wichtig ist, was mir meine FA darauf hin gesagt hat und mir sehr geholfen hat: diese Ängste sind eher schädlich für das Kind, als positiv.

Und meine FA hat außerdem auch noch gesagt, dass wir ruhig einmal mehr zum FA gehen sollten, als zu wenig. Ich kenne das auch, dass man sich sagt, dass man nicht *doof* da stehen will, weil man da schon wieder hinläuft, aber mal ehrlich, es geht ja um uns und unser Kind. Und schließlich wollen wir ja nur das Beste.

Also wenn du Vertrauen zu deinem Arzt hast, mach nen Termin und lass drüber gucken, auch wenn es noch eigentlich länger hin ist. Und auch wenn du Angst hast, dass was negatives bei raus kommt ( ich hab gestern auch vor Freude geweint, als ich das beruhigende "ist alles super" gehört habe) es kann einfach unglaublich helfen. Und es sollte dir nicht unangenehm sein.

Ich glaub an uns und unsere Schwangerschaft und bitte versuche das auch. Auch wenn es schwer fällt.

Fühl dich unbekannterweise gedrückt

GLG Christin

Top Diskussionen anzeigen