Wehen vom drehen?

Hallo

Gestern habe ich es beschrien weil ich mich hier laut gefreut habe. Noch nie war ich so lange ohne bedenkliche vorzeitige Wehen. Es ist unser drittes Baby und ich bin in der 28. SSW. Heute Vormittag ging es dann los. Abstand alle 15-20 Minuten. Arbeiten abgebrochen, zu Hause hin gelegt. Magnesium genommen und erst mal gewartet. Es hat bis vor einer Stunde weitergeweht, seitdem ist endlich Ruhe.

Bis heute morgen hatte ich die Tritte in die Blase bekommen. Bisher lag sie bei den Untersuchungen immer quer oder mit dem Po unten. Passt also etwa. Seit dem frühen Abend bekomme ich die Tritte aber unter die Rippen. Genau da wo ich sie von den beiden anderen in Schädellage kennen gelernt habe.

Ob die heutigen Wehen vielleicht einfach von der Drehung gekommen sein können? Ich reagiere auch auf Belastung von aussen gerne mit vereinzelten Wehen. Z.B. wenn eines der Kinder zu wüst ist oder ich irgendwo gegen gerempelt bin...

LG

1

hi...

ich denke das kann schon sein. im KH erzählte mir eine Hebamme mal (bei einer lägeren CTG Sitzung, weil wir die Töne nicht fanden#augen) dass sie manchmal während der Geburt die Wehen weiter anregen indem sie den Bauch massieren.

Mechanische Reize können also schon Wehen auslösen (wenn man eh dazu neigt).
Beobachte das mal...wenn es wieder kommt, dann würd ich vorsichtshalber abklären lassen.

LG#winke

2

Hallo,

ich hatte beim 2.Kind auch regelmäßige Wehen in Deinem Abstand von ca. 1,5 Stunden gehabt. Hatte schon Panik geschoben und dann war aber Ruhe.

Im Nachhinein war es die Drehung und der kleine Mann lag ordentlich mit dem Kopf nach unten.

Bei den anderen Zwei habe ich aber nichts gemerkt.

LG

3

Danke für eure Antworten. Heute Nacht und jetzt ist alles wieder ruhig. Tritte weiterhin oben :-)

LG

Top Diskussionen anzeigen