Zahnarzt... nie wieder!!!...aber ich muss!!! :(

Hallo ihr lieben!!!

vor 2 Wochen berichtete ich darüber, das ich zum Zahnarzt muss wegen einer Kieferentzündung, hatte damals Antibiotikum eingenommen und 2 meiner Backenzähne mussten raus...

Dann war es auch soweit, mir wurden ein Weisheitszahn, und ein Backenzahn gerissen.... ohne jede art von Betäubung, da diese wegen der Entzündung nicht angeschlagen hätte.

Ich möchte gar nicht weiter ins Detail gehen, aber soviel sei gesagt, das war mit Abstand das schrecklichste das ich jemals in meinem ganzen Leben an Schmerz erfahren musste, selbst die Geburt meines Sohnes war ein Mückenstich dagegen.

Nun,... vor einigen Tagen ist mir beim essen aufgefallen das mein Schneidezahn etwas empfindlich ist und dann erst habe ich bemerkt das sich ein Loch gebildet hat das anscheinend immer größer wird....

Ich weis absolut nicht was ich machen soll, einerseits habe ich furchtbare Angst, plötzlich wieder Schmerzen wie bei der letzten Entzündung zu bekommen, andererseits, die Schmerzen die ich beim Zahnarzt ertragen musste, wären Horror Film reif gewesen.

Was soll ich denn jetzt nur machen??? Ich habe mich letztens vor Schmerzen übergeben und habe zwei mal kurzzeitig das Bewustsein verloren ... So etwas möchte ich nie wieder erleben :(

LG an alle!!!

Und an alle die vielleicht demnächst einen Zahnarzt Termin haben, tut es mir schrecklich leid, falls ich jemandem Angst gemacht habe

#blume

1

"Dann war es auch soweit, mir wurden ein Weisheitszahn, und ein Backenzahn gerissen.... ohne jede art von Betäubung, da diese wegen der Entzündung nicht angeschlagen hätte."

Unglaublich, hast du währenddessen nichts gesagt? Warum hast du ihn ziehen lassen? Das ist schon fast Körperverletzung, was ein inkompetenter Arzt. Entschuldigung, aber sowas ohne Rücksprache geht garnicht. Ich weiß ja nicht wie es im Zimmer war, aber die Begründung ist auch echt Mies... Weiß garnicht was ich sagen soll.

Und sowas ist GOTT sei Dank die Ausnahme, das ist bei weitem weiten nicht die Regel!

Du arme..
Gute Besserung!

2

Ja der Arzt meinte nur, wenn ich mich weigere, würde er die Rettung rufen und das diese Zähne unbedingt raus müssten da alles schon eitrig gewesen ist und ob ich eine vollnarkose im Krankenhaus will und mir bewusst bin das mein ungeborenes dabei mit sicherheit nicht überleben würde.

Also habe ich es über mich ergehen lassen, mit geschrei und geheule....
lg

4

Quatsch, das ein Ungeborenes eine Narkose nicht überleben würde.. Ich weiss jetzt nicht, in welcher Woche Du da warst, aber Narkosen sind im Notfall durchaus machbar in der Schwangerschaft. Besser ist ganz sicher ohne, aber so eine Qual wie Du sie beschreibst...
Nach RS mit den Gynäkologen wäre möglicherweise Lachgas eine Alternative (auf gar keinen Fall in den ersten 12 Wochen!!!)
Wenn Du jetzt ein "einfaches" Loch im Schneidezahn hast dann geh zu einem anderen Zahnarzt, erzähl Dein traumatisches Erlebnis. Lass Dir ne Lokale machen, die wird höchstwahrscheinlich besser sitzen als beim letzten Mal. (Im entzündeten Gewebe funktioniert die Lokalanästhesie nicht, aber diesmal hast Du wohl auch keine dicke Entzündung!)
Gute Besserung und ich drücke Dir die Daumen, dass Du einen netten, verständnisvollen Zahnarzt findest!!!

LG Ribanna

3

Ich hab zuletzt auch ne kleine Fuellung ohne Betaeubung ueber mich ergehen lassen, aber das klingt mir nur nach einem einizigen guten Rat: such Dir nen neuen Zahnarzt!!!
Und hoer dann von dem mal, was betaeubungstechnisch moeglich ist, dieses drohen mit der Rettung geht ja mal garnicht

5

Hallo
mir wurde auch ein Backenzahn ohne Betäubung gerissen - bei meiner letzten ss. Ich wollte sterben!
Schon als meine 2 Weißheitszähne raus mussten - mit Betäubung und außerhalb der ss - wollte ich sterben, bzw ar mich sicher ich verlasse den Raum in einem Totansack!

Wenn du in dem Zahn noch keine so starke Entzündung hast, dann könnte die Betäubung ja noch anschlagen - ich wünsche es dir sehr!

Aber gibt es keine andere Möglichkeit - bzw gab es damals keine? Dämmerschlaf oder sowas? kann doch nicht so schädlich für das Ungeborene sein, als dein Adrenalinausstoß und das Kollabieren.....

Hammer was du da mitmachen musstest. Und jetzt wieder zu meiner Behauptung: Wer zahnarzt wird muss einen gewissen Hang zum Sadismus haben#rofl#schwitz

Top Diskussionen anzeigen