werde ich später Probleme bekommen? (ehem. Piercing)

Ich habe vor Jahren im jugendlichen Leichtsinn ein Brustwarzenpiercing stechen lassen. (eine seite nur).

Ab Kinderwunsch hatte ich es entfernen lassen......

Jetzt habe ich gelesen dass die Milchkanäle so geschädigt sein konnten durch das Piercing, dass man später dort nicht mehr stillen kann :(

Mache mir gerade ziemliche Vorwürfe :(

1

Einen Rat habe ich leider nicht für dich. Ich bin ebenfalls eine, die sich ohne großes Nachdenken hat piercen lassen. Bei mir sind es allerdings gleich beide Seiten gewesen. Die Piercings habe ich seit knapp 3 Jahren nicht mehr drin.

Bin auch gespannt, ob alles so klappt mit dem Stillen wie ich es mri vorgestellt habe. Und ja, die Vorwürfe habe ich mir auch schon gedacht. Einige Artikel habe ich schon darüber gelesen. Die Berichte waren immer unterschiedlich. Es gab tatsächlich einige, bei denen es nicht funktioniert hat. Aber beim größten Teil gab's keine Probleme.

Ich denke, uns bleibt nicht viel übrig aus Abwarten bis es soweit ist. #liebdrueck

2

Du schreibst mir aus der Seele! Genau das würde mich auch mal interessieren.... Wobei mir damals gesagt wurde ( vom piercer) das da nichts passiert und man normal stillen kann! Ich bin echt gespannt ob das klappt! Zumal meins relativ lang entzündet war!
Lg Evons

3

Ich bin zwar noch nicht am stillen, aber die Vormilch bildet sich bei mir an der gepiercten Brust (Piercing schon über ein Jahr raus)
mehr, als an der ungepiercten.
Ich gehe davon aus, dass alles klappen wird (und wenn nicht, hat es dann sicherlich nichts damit zu tun)

;-)

4

Also ich habe eine freundin und eine bekannte die auch eins hatten und die hatten keine probleme beim stillen die sagten mir das die milch dann auch an den einstichstellen raus kommt. Sprich an einer brust dann aus drei löchern :-)

5

Huhu,

Als extrem tätowierte und gepiercte kann ich dir sagen, dass das Stillen mit Brustwarzenpiercing i.d.R. kein Problem darstellt.

Viele Liebe Grüße

6

Hi,

hatte auch ein BW Piercing an einer Brust und hatte es waehrend der ganzen SS getragen. Rausgenommen habe ich es beim ersten Anlegen nach der Geburt meines Sohnes und er wurde 7,5 Monate voll gestillt #schein

Liebe Gruesse,

Soulmate & mini me ET- 19

7

Hallo,

ich denke in einem sehr seltenen Fall kann das vorkommen, dass es evtl so vernarbt, dass nichts mehr rauskommt, aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr groß. Die Milchkanäle sind sehr verästelt, und dass ALLE zusammen kaputt sind...naja....eher nicht ;-) Hatte mich auch damals beim Piercer extra erkundigt deswegen, auch wenn da noch lange kein Kinderwunsch in Sicht war.

Ich selbst hatte bis zu 1. SS beide Warzen gepierct und hatte bei beiden Kindern absolut keine Stillprobleme...im Gegenteil, gerade bei meinem Sohn kam meistens soviel, dass er fast überfordert war :-p Hätte sogar laut meiner FÄ mit den Piercings drin stillen können, aber das wollte ich nun auch wieder nicht.

Meine Freundin mit ebenfalls 2 gepiercten Warzen hatte auch keine Probleme.

Also ich würde sagen, wenn alles normal verheilt war, wirst du auch normal stillen können.

LG Simone

8

Ich hab meinen Brustpiercing neulich raus gemacht,weil ich Vormilch habe und,sie kommt ganz normal wie auf der ungepiercten Seite raus.

Ein GUTER Piercer durchsticht nicht die Kanäle....so wurde mir es gesagt!

lg

9

Bei mir hats damals eine Frau gemacht.... vieleicht hat sie rücksicht genommen ;)

10

Hallo,

Habe beide BW gepierct und mit 28ssw keine Probleme mit der Brust. Was das Stillen angeht, so haben FÄ, Hebamme und Piecerin bestätigt, dass es im Normalfall nicht zu Problemen kommen sollte. Werde die Piercings wohl erst vor dem ersten Anlegen rausnehmen.

Wenn nichts vernarbt oder entzündet ist sollte das Stillen gut klappen.

Lg

Top Diskussionen anzeigen