liegt das an den Hormonen? Ekel vor Küssen/körperlicher Nähe

Sorry, gibt ein blablabla...

ich weiß nicht, ob das an der SS liegt - ich hoffe es! Jedenfalls empfinde ich zu meinem Mann körperlichen Ekel :-( :-( das ist wirklich ein großes Problem für mich!!!!

Gefühle empfinde ich für ihn, das ist es nicht.

Aber wenn er mich küsst, habe ich sofort das dringende Bedürfnis, mir den Mund abzuwischen, Zungenküsse sind eine Qual und ich muss währenddessen an was anderes denken.

Vor 3 Wochen hab ich schon versucht ihm zu erklären, dass ich ihn hormonell bedingt "nicht mehr riechen" kann. Obwohl ich versucht habe, es behutsam und einfühlsam zu vermitteln, hat es ihn in eine schwere Krise gestürzt (unsere Ehe hatte schon eine schwere Krise...).

Nun wird es aber nicht besser, sondern immer schlimmer. Ich habe Angst davor nochmal mit ihm zu reden bzw. ich verspreche mir keine Besserung der Situation.

Ich habe jeden Tag Angst vor den Küssen, vor seinem Wunsch nach Sex - - und egal, wie ich ihm sage, dass es nicht geht, ich ernte immer Schmollen. Ich gehe schon auch körperlich auf ihn ein, auch wenn s mir schwer fällt, damit er nicht total "blank liegt".

Als ich ihm sagte, dass wegen vergangener Blutungen nun erstmal Sexpause ist laut FA, wollte er wissen wie lang noch. Ich sagte "2 Wochen" und er "WAAAAAAAS, so lang noch?????" - und seine größte Angst ist, dass wir event. die ganze Restschwangerschaft keinen Sex mehr haben dürfen.

Sorry fürs lange blablabla, ich weiß nicht mehr weiter, ich fühl mich sooo unter Druck, mein Mann tut mir auch leid, ich würde ihm gern helfen und fühl mich unzureichend...oh mann....

Weiß jemand einen Rat??
danke...

1

Du Arme das tut mir total Leid für Dich. Ich kann mir nur schwer vorstellen das die Hormone so eine krasse Einstellung wie Ekel hervorrufen können, aber vielleicht haben hier andere dasselbe erlebt. Ich kann nur von mir sprechen, habe seit der SS nur noch max. 1x die Woche Lust. Aber wenn mein Mann in meine Nähe kommt und anfängt mich zu küssen stellt sich sofort eine Erregtheit ein, ich weiß nicht ich liebe nach zuvor den Geruch meines Mannes etc.

Aber wenn du 2 Wochen nicht darfst finde ich die Reaktion von deinem Mann garnicht gut, er muss Verständnis haben, es geht doch um den Schutz Eures Babys. Wenn er es anders nicht aushält kann der doch selbst Abhilfe schaffen oder ihr gemeinsam, gibt doch soviel schönes das zum Ziel führt oder hast du davor auch diesen Ekel?

GLG

2

ja das machen wir auch ab und zu aber er will eben dann auch an mich "ran" und ich kann das grad irgendwie nicht :-(
finds halt auch blöd wenn er dann an mir "rumfummelt", das erregt mich dann körperlich und ich darf ja aber nichts - -

und er will natürlich dann trotzdem viel Küsse dabei und das ist einfach das große Problem.

Ich hab schon richtige blöde Angstfantasien, dass er auf einer seiner vielen Geschäftsreisen sich anderweitig Hilfe verschafft - total blöd ich weiß, ich vertrau ihm ja.

aber ich fühl mich langsam so, als ob ich ihm nichts mehr bieten kann.

4

also das anfassen erregt dich aber das küssen nicht? das ist wirklich merkwürdig versuch ihm das doch zu erklären. aber es ist doch auch schön das dein mann so verrückt nach dir ist oder? rede nochmal mit ihm, sicher versteht er die durststrecke.

weitere Kommentare laden
3

Hi

ich kenn das aus einer früheren Beziehung, die ich aber wegen vieler Dinge nicht einfach aufgeben wollte, und kann dir nur raten ganz offen zu deinem Gatten zu sein. Denn auch wenn es für dich schwer ist ihn evl zu verletzen und es für ihn auch verletzend ist, macht es keinen Sinn in den saueren Apfel zu beißen und ihn dann trotzdem zu küssen oder körperlich nah zu sein, wenn dir nicht danach ist.
Ich habe nämlich damals die Erfahrung gemacht, dass wenn man sich dann dazu überwindet, dass man sich dadurch nur noch weiter vom anderen entfernt und dieser Ekel sich eher noch verschlimmert.

Ich würde evtl sagen, dass eine SS die Lust auf Zärtlickeit und Sex i.d.R. einfach immer verändert und die einen haben auf einmal wahnsinnige Lust auf Sex und andere haben eben gar keine. Bitte ihn, wenn ihm Eure Beziehung wichtig ist.......jetzt erst mal auf diese Nähe zu verzichten und darum Dir die Möglichkeit zu geben von selber wieder auf ihn zuzukommen wenn dir wieder danach ist. Und versprich ihm am besten auch nicht wann das der Fall ist...sonst stehst du wieder unter Druck!

Alles Liebe

8

danke Dir für Deine Antwort.
Ja ich glaube Du triffst den Nagel auf den Kopf - - je mehr ich mich zwinge, desto schlimmer wird es.

Aber dadurch, dass ich eben schon mal vergeblich versucht habe, ihm das zu erklären und er danach so down war, habe ich einfach Angst.

Ich fühle, dass Du Recht hast, ich brauch noch den Mut...

5

Hallo,

ich hatte das in der jetzigen SS auch während der ersten Wochen. Ich denke, dass das die Hormone verursachen.
Mittlerweile hat sich das gegeben.
Aber in der 1.SS mussten wir fast die gesamte SS (ab der 14. SSW) auf Sex verzichten wegen der Gefahr der vorzeitigen Wehen. Ich denke, da sollte dein Männe seine Prioritäten mal überdenken? :-p Sex ist nicht alles. Und man kann seine Liebe auch durch Nähe und Streicheleinheiten ausdrücken.
Außerdem denke ich mittlerweile, es gibt Schlimmeres als für eine überschaubare Zeit, auf Sex zu verzichten, damit man seinem zukünftigen Kind nicht schadet. #winke

Wünsche euch alles Gute. (Ach übrigens bin ich mit meinem Mann noch immer zusammen, obwohl er vor fast 9 Jahren monatelang auf Sex verzichten musste. #rofl Dafür hat er einen ganz wunderbaren, prachtvollen, hübschen, intelligenten Sohn damals bekommen. Das war die Entbehrungen wert. So etwas ist JEDE Entbehrung wert.)

GLG, Raupen mit Arthur (fast 9J. alt), Richard (7J. alt) und Bauchbewohnerin "Elisabeth" (24.SSW)

7

danke Dir...
das Problem ist, dass mein Mann das Kind eigentlich nicht wollte (war ein "Antibiotikumunfall"), ich wollte eigentlich immer noch ein 2.---- und darin liegt der Wurm, denn er muss ja sozusagen nun Opfer bringen für etwas, was er gar nicht wollte....

LG

10

Ich denke, wenn der kleinen Schatz da ist, wird er es genauso lieben, wie dich und euer 1. Kind.

Sprich mit ihm über deine Ängste, deinen Ekel zu küssen.
Oder lasst das Küssen weg, wenn ihr euch nahe seid.

Manche Schwangere können in der Früh-SS bestimmte Grüche nicht aushalten, ohne sich zu übergeben. Das sind dann auch die Hormone. So ging mir das mit Frikadellen. Ich konnte die nicht riechen, meine Jungs aber lieben sie. Wenn ich den Kühlschrank aufgemacht habe und das riechen musste, habe ich mich fast übergeben. Aber mittlerweile ess ich auch ab und zu davon und finde sie wieder lecker.

Also geh mal davon aus, dass sich der Ekel wieder gibt und alles gut wird. Dann könnt ihr die SS auch noch genießen.

GLG, Raupen

6

Hallo,

ich selber hatte dieses Ekelgefuehl zwar nicht, habe aber von anderen gelesen die das auch hatten.

Aufgrund von Blutungen haben wir auch mehr als das erste Trimester "abstinent" verbracht und ich hatte auch nocht wirklich das Beduerfnis. (nach Kuscheln schon bzw eher sogar mehr)

Wuerde es Dir was ausmachen ihn mit der Hand zu befriedigen? Mir tat mein Mann ja auch leid, und bei Maennern ist es nunmal morgens oft sehr offensichtlich wovon sie getraeumt haben und das war fuer uns eine gute Loesung.

Gibt es evtl irgendeinen anderen Liebesbeweis mit dem Du Deinen Mann etwas aufbauen kannst? Nen selbstgebackenen Kuchen? Eine liebe Karte oder irgendeine andere Kleinigkeit mit der Du klar machen kannst, dass Du ihn als Person liebst, aber grade koerperlich diese Liebe nicht ausgelebt werden kann.

9

Hallo #winke Ach du Ärmste, dass ist wirklich eine blöde Situation. Aber es steht auch in ganz vielen Büchern, dass einige in der Zeit überhaupt keine Lust darauf verspüren. Ich würde ja sagen, du könntest dich damit rauswinden, dass du es einfach nicht kannst, solange ein Baby in dir heranwächst. Das dich das zu sehr sorgt, dass das dem Baby schadet. Aber damit ist das Problem mit der Küsserei noch nicht abgetan. Aber vielleicht kannst du auch noch sagen, dass du im Moment körperlich völlig empfindlich reagierst und an starker Übelkeit leidest bei jedem möglichen Geruch.

Ich denke auch es bringt nichts das du dich da durchquälst. Am besten ist es mit dem Partner darüber zu sprechen. Kann aber auch gut nachempfinden wie schwierig das ist. Mit meinem kann ich auch über vieles nicht so ordentlich reden wie ich gerne würde. Vieles kommt in den falschen Hals.

Aber wenn du einen solch großen Ekel hast, musst du dich da notfalls mit einer kleinen Notlüge rauswinden. Nützt ja nichts, wenn der Partner gleich verletzt ist und schmollt und man es nicht anständig erklären kann. Gut ist auch schwierig, man selber würde das auch nicht gerne hören. Daher lieber eine kleine Notlüge die beiderseits Abhilfe verschafft. Wenn dein Partner dich nicht zu den Vorsorgeterminen begleitet, könntest du vielleicht auch sagen, dass die Sexsperre auch weiterhin gilt. Dann kannst du dich vielleicht auch auf die Opferseite stellen (klingt gemein) und sagen das dich die Küsserei zu sehr erregt, dass ihr das bitte etwas eindemmen müsstet, da ihr ja sexuell ein wenig auf Sparflamme gehen müsst.

Ach ist aber auch schwierig, du Arme, ich hoffe ihr findet eine gescheite Lösung. Auch wirklich blöd, wenn es dem Partner so schwer zu vermitteln ist und so wenig Verständnis von Vornherein kommt.

13

Hallo,

ich kenne diesen Ekel auch, aber das geht vorbei! Ich konnte/kann meinen Partner oft sozusagen "nicht riechen"! War in der ersten SS auch schon so...

LG Julia

16

Bin jetzt in der 12. Woche und ich kann mich immer noch nicht auf den Mund küssen lassen. Ich hab keine Ahnung woran es liegt, denn ansonsten bin ich total kuschelig. Sex geht ganz langsam auch wieder, aber die ersten 10 Wochen konnte nicht mal daran denken.

Da ich meinen Partner von Anfang an klar gemacht hab, dass es an der Schwangerschaft liegt und nicht an ihn lacht er nur darüber wenn ich ihn angeekelt nach einem Kuss angucke.

Top Diskussionen anzeigen