17ssw und kleiner Trichter :-(

Bin psychisch gerade am Boden.

Nach fünf Wochen krank, habe ich seit Mittwoch das Gefühl als hätte ich Wehen es ist ein ziehen mittig im Rücken, vorne fängt es seitlich an ind geht dann mittig runter.

Bin dann gestern zur Klärung ins Krankenhaus, ctg unauffällig.

Ultraschall Kind geht's gut wiegt ca. 163 gr. Gebärmutterhalse verschlossen Länge 4,6 soweit super.

Es hat sich ein kleinet trichter gebildet und das kind hat auch noch schön mit dem kopf drauf rum gedrückt.

Soll mich schonen.

Wer hat Erfahrung mit.

Hab nur noch angst um mein Baby.

Sorry das es so lang geworden ist.

Grüße Melanie

1

Hallo Melanie,
ich hatte das in meiner ersten SS auch so um die 18.Woche. Ich hatte immer mal wieder nen harten Bauch woraufhin meine Frauenärztin alles nochmal genau überprüft hatte. Genau wie bei Dir: Cervix war super, aber ein kleiner Trichter. Ich habe dann Magnesium genommen und mich viele Wochen zu Hause ausgeruht. Von da an hat meine FÄ dann auch CTGs geschrieben, aber mit denen stehe ich auf Kriegsfuß. (Wenn ich Wehen hatte, hat das Ding die nicht aufgezeichnet und hatte ich zufällig mal nach Tagen eine einzelne an dem Gerät sind alle direkt nervös geworden.)
Mein Sohn kam übrigens bei ET-1. Alles war bestens.

Alles Gute und liebe Grüße,
Sabrina

5

Danke für deine lieben Worte.

Meine angst ist halt so groß, da ich 2003 mein erstes Baby in der 23ssw still geboren habe wegen vorzeitigem Blasensprung und bei meiner Tochter vorzeitige wehen mit trichterbildung und Gebärmutterhalseverkürzung.

Die ist dann zwei wochen vor Et geboren. Bei meinem sohn hatte ich gar nichts war die beste schwangerschaft.

Werde mich um eine Haushaltshilfe kümmern und nur noch liegen.
Solange wie damals möchte ich nicht wieder ins Krankenhaus.

Danke für deine Antwort
Grüße Melanie

2

Hallo melt,

bin in einer ähnlichen Situation wie du ,bin jetzt 19+2 und liege seit 3 Tage zu Hause.
Ich hatte auch Kontraktionen die sich auf mumu ausgewirkt haben.
Habe zwar kein Trichter aber er ist von 5cm in der 17 ssw auf 3,8 in der 20 ssw geschrumpft. Ich hab auch angst weil ich das von meinen anderen ss nicht kenne,und weil die Ärztin im KH sagte das sie geburt nicht aufhalten werden.
Die Kontraktionen sind seit ich liege weg, aber ich befürchte das sie wiederkommen wenn ich mich wieder normal bewege.
Ach alles blöd......
Was haben die Ärzte zu dir gesagt?

Lg compy

3

Die Ärzte sagen Gebärmutterhals komplett verschlossen. . Trichter wäre nicht so schlimm. Dem ctg trau ich auch nicht so. Bei meiner Tochter hab ich damals nichts gemerkt und das ctg hat auch nichts aufgezeichnet. Ende vom Lied lag ab der 20 ssw bis zur 34 ssw an der tokolyse da der Gebärmutterhalse nur noch bei 2,5 lag und ich einen riesen trichtet hatte.

Soll Magnesium nehmen und viel liegen.

Wünsch dir eine schöne rest Kugelzeit

4

Tokolyse=wehenhemmer?
Komisch die Ärztin im KH sagte das gibt man nicht bevor das kind lebensfähig ist.
Das hat mich dann noch mehr runtergezogen,als hätte das leben jetzt noch kein wert so Kahm es ein wenig rüber von ihr.
Ich nehme auch Magnesium 3mal 200 mg.

Lg

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen