Wer kennt sich aus... Elternzeit, wenn man vorher nicht gearbeitet hat

Hallo,

wie nennt man die Zeit nach der Geburt, wenn man vorher nicht gearbeitet hat und nicht arbeitslos gemeldet war?

Elternzeit muss man doch beim AG anmelden, aber wenn man keinen hat?

Ist man dann keine Mutter in Elternzeit, sondern "nur" Hausfrau (und Mutter) #kratz?
Hat man dann Nachteile?

LG

1

Ja Elternzeit muss man beim AG anmelden und beantragen. Den hast du aber nicht also brauchst du keinen Antrag stellen ;-)

Eltergeld stellst du ganz normal bei der Eltergeldstelle. Da bekommst du dann 300 Euro Mindessatz.

Du bist Hausfrau und nicht beim Arbeitsamt gemeldet, also musst du die Elternzeit auch nicht bei denne beantragen. Du lebst ja (vermutlich) von deinem Ehemann/Freund und nicht vom Staat :-)

2

Wenn du Elterngeld beantragst, bist du im Elterngeldbezug. Ansonsten stellenlos und "Hausfrau", wenn du so willst. Elternzeit geht nicht, den Grund dafür hast du ja geschrieben.

Wie meinst du das, ob du Nachteile hast?

3

Ich weiß nicht. Wenn man in Elternzeit ist, ist man dann für 3 Jahre irgendwie versichert. Es ist wird irgendwo vermerkt "Elternzeit".

Ich hab mich jetzt auch informiert und krankenversicherungstechnisch hat man keine Nachteile, man ist halt nur beim Mann familienversichert. Wenn man selbst versichert ist in der EZ, dann zahlt man ja auch keine Beiträge, also kein Unterschied. Und rentenversicherungstechnisch werden einem sowieso 3 Jahre Erziehungszeiten gutgeschrieben, sogar 10 wenn man will... egal ob man gearbeitet hat oder nicht.

Diese Schwangerschaft war eigentlich vor 2 Jahren "geplant" und da hätte sich meine EZ automatisch verlängert....

4

Bei mir ist es das selbe. Habe für meinen Sohn dann 12 Monate lang den Mindestsatz von 300 € bekommen. Man kann auch die Beträge halbieren so das es länger ausgezahlt wird.

Die KV musste ich dennoch selber bezahlen! Erst seit der Hochzeit bin ich über meinen Mann versichert. Musste den Mindestbeitrag von 160 € bezahlen.

5

160 EUR sind schon heftig! Ich bin ja schon bei meinem Mann familienversichert und es gibt keine Nachteile, wenn ich da weiter bleibe. Die Kinder sind dann auch bei ihm...

LG

Top Diskussionen anzeigen