Ranitidin in der SS

Vielleicht gibt es hier ja Leidensgenossinnen...
ich habe vor der SS Ranitidin gegen eine leichte Gastritis genommen. Seit ich schwanger bin, nehme ich es nun nicht mehr und hab oft schlimme Magenschmerzen.

Mein Hausarzt ist absolut dagegen, dass ich die Tabletten nehme. Nun war ich am Wochenende im KH und habe der Gynäkologin dort von meinen Magenschmerzen erzählt und sie meinte, dass ich Ranitidin ruhig nehmen kann.

Als ich letztes Jahr schwanger war, hat meine alte Gynäkologin auch davon abgeraten.

Was mach ich denn nun?

Würde es so gerne nehmen, vor allem weil sich die Gastritis sonst auch noch verschlimmern kann.

Hat jemand von euch vielleicht schon ne Magenspiegelung in der SS gemacht?

Das müsste ich dann wahrscheinlich auch hinter mich bringen :-(

Liebe Grüße,

Kiri mit #baby 21+3

1

http://www.embryotox.de/ranitidin.html

3

danke :)

meint das grüne Lämpchen, dass es ok ist? ^^
kenn mich mit der Seite nicht so aus

2

Ich leide unter einer schweren chronischen Gastritis seit einigen Jahren. Ich brauche nicht immer Ranitidin aber hin und wieder (gerade bei Stress, und auch Wetterumschwüngen) habe ich Beschwerden. Ich habe sowohl in der letzten sowie auch vorletzten SS Ranitidin genommen. Mein FA sagte das sei OK ... Ich nehme sie wie gesagt auch nicht dauerhaft. Nur wenn es gar nicht anders geht. Was ist bei dir mit Antacida wie z.b Riopan oder sowas. Hilft das? Das sollte man als erstes probieren ... Hilft es nicht dann kann man auch Rani nehmen.

4

Mein Hausarzt will mir halt gar nichts verschreiben :(

ich komme mit Ranitidin sehr gut klar und habe es auch vorher eher nach Bedarf genommen.

Leider habe ich keine mehr zu Hause und bräuchte ein Rezept vom Arzt.

-.-

6

Dann geh zu deinem FA und frag den.

5

ich nehm sogar Omeprazol 40mg bei Bedarf, das ist sogar erst die Wahl nach Ranitidin.
Kann nicht verstehen, dass dein Gyn dirr abratet? So ne Magenschleimhaut ist garnicht schön.......

Top Diskussionen anzeigen