Mach mir doch schon wieder Vorwürfe - Rotweinsauce

Guten Abend!

Ich bin ja erst ganz am Anfang der Schwangerschaft - 6. Woche ungefähr.

Habe also noch keinem was gesagt - außer ein paar Ausnahmen. Heute waren wir mit meiner Oma und Opa essen und ich hab mir ein Rahmschnitzel bestellt.

Ich hab dann schon einiges davon gegessen, bis mir aufgefallen ist, dass es total nach Rotwein schmeckt. Dachte dann aber, dass die Sauce bestimmt eine Zeit lang geköchelt hat und hab sie gegessen. KOnnte ja vor Oma und Opa keinen Aufstand schieben.

Hab dann kurz bevor wir gegangen sind nochmal gefragt, als Oma schon draußen war, und die (schon recht alte und komische) "Köchin" meinte nur, naja sie lässt die Sauce ganz kurz aufkochen, fertig. Super, dann ist der Alkohol ja gar nicht verkocht! :-(

Gerade in den ersten Wochen wo es um alles oder nichts geht, könnte mich echt würgen! #gruebel

LG

2

Ich kann ja verstehen das man sich zu Anfang viele Sorgen macht das kenn ich noch von mir. Doch wegen dem bißchen in der Soße finde ich du übertreibst.

Ela

1

Hi,

du sagst es selbst schon... in den ersten Wochen gilt das "alles oder nichts" Prinzip!
Das heißt die rotweinsoße hat Deinem Krümel nun nicht weh getan!

Und so einige haben hier und da schon mal ne rotweinsoße in den ersten Wochen mit gegessen weil noch keiner vom Nachwuchs wusste!

Mach Dir da mal nicht zu viele Gedanken!!!

LG

Sandylicious (15.ssw)

3

hallo..
also alkohol verkocht nie kannst du auch erlesen ich habe es erst vor kurzem im tv gesehen da wurde eine spezialistin gefragt er verkocht nie ganz du hast immer noch % drin und wir wissen jeder tropfen alkohol kann schädlich sein ....so dieses mal ist es passiert machen kannst du da eh nix denke auch nicht das da jetzt was passiert ist aber jetzt solltest du dich da doch vorsehen ....

liebe grüße tigger mt zwei#blume und bauchprinz 30 ssw

11

Trinkst du dann auch keinen Apfelsaft etc.?

4

Hey,

mach dich nicht kaputt, zum einen ist in Rotwein nicht sooooo viel Alkohol drin und zum andern war auf deinem Teller max ein Schnapsglas Rotwein und auch wenn nur kurz geköchelt ist ein bisschen Alkohol ausgekocht!

Ich hab auch schon Rotweinsoße und Biersoße gegessen und uns gehts prima!
Und das obwohl ich schon zwei FG vorher hatte!

Wenn eine Schwangerschaft intakt ist dann passiert durch einen Teller Rotweinsoße nichts!

Kopf hoch, außerdem wenn du noch so früh bist, bekommt dein Krümel noch nicht so viel ab wie etwas später!

#winke

5

Wird schon nichts passiert sein. Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, habe ich mich erstmal betrunken...denn mir war klar, kein Kind mehr und Abtreibung stand im Raum. Habe mich dann doch dafür entschieden, jetzt bin ich 15. Woche. Ich gehe mal davon aus, dass alles in Ordnung ist. Entweder ganz oder gar nicht. Das bissi Soße hat deinem Kind sicherlich nicht geschadet #liebdrueck

lg Alessa

6

hey ich nochmal , hab ich mal eben kopiert

Dennoch nimmt der Alkoholgehalt von Getränken und Speisen durch Erwärmung über mehr als 78 Grad Celsius ab, aber eben nur allmählich. Eine mit einem alkoholischen Getränk versetzte Flüssigkeit, die eine halbe Stunde gesiedet hat, enthält immer noch 35 Prozent des ursprünglichen Alkoholgehalts, nach zweieinhalbstündigem Sieden sind immer noch fünf Prozent des Alkohols nachweisbar. Das haben Forscher der Universität von Idaho (USA) in Studien nachweisen können. Alkohol in Getränken verträgt eben doch viel mehr Hitze als gedacht.

von hier " target="_blank" rel="noopener ugc nofollow">http://www.n-tv.de/wissen/frageantwort/Kann-Alkohol-verkochen-article7334566.html#winke

7

Da geb ich gerne diesen Blog dazu, der sich lustigerweise genau mit dem Artikel befasst:

http://bruellen.blogspot.de/2012/11/ein-prosit-auf-die-popularwissenschaft.html

Zitat daraus (weiter unten):

Also: ich hoffe schwer, dass die "Forscher der Universität von Idaho" das alles ein bisschen genauer unterusucht haben, weil so ist das ja nicht haltbar: wieviel Alkohol, wieviel Flüssigkeit, wie gross die Heizfläche/Verdunstungsfläche? Es ist ja wohl ein Unterschied, ob ich ein Glas Rotwein in einen 1000L Kessel giesse und dann zweieinhalb Stunden koche oder ob ich das in einem 1L Kochtopf mache. Da wäre mir nämlich nach zweieinhalb Stunden Sieden höchstwahrscheinlich nicht nur der gesamte Alkohol, sondern dazu auch noch alles Wasser verdunstet und der Topf würde in sanfter Rotglut vor sich hinleuchten.

Nach dem wissenschaftlichen Teil wird es sogar noch interassanter ;-) , denn da kann man sich das ganze als "Wahrscheinlichkeit" lesen.

Liebe Grüße

#winke

8

Dank der Hitze wohl etwas zu dumm zum Schreiben, ich bitte um Verzeihung.

Der letzte Satz sollte heißten:

Nach dem wissenschaftlichen Teil wird es sogar noch interesanter ;-) , da kann man sich das ganze anschaulich am praktischem Beispiel durchlesen.

Ich bitte nochmals um Verzeihung für den Quatsch den ich da geschrieben hab ^^.

weiteren Kommentar laden
9

Man kann sich das leben schon echt schwierig machen......

LG Martina

12

Also wenn Rotweinsauce selbst gemacht ist, dann köchelt sie normalerweise eine ganze Zeit und es ist kein Alkohol mehr enthalten. Ich hatte anfangs in der SS auch einmal Rouladen mit einer Rotweinsauce - das kann nicht so tragisch sein.

Und wenn der Gastronom die Sauce nur kurz aufgekocht hat, dann handelt es sich wahrscheinlich um ein industriell hergestelltes Fertigprodukt. Dort wird der meiste Geschmack wahrscheinlich sehr viel mehr durch Aromen herbeigeführt, als tatsächlich durch Rotwein.

An deiner Stelle würde ich mir keine Gedanken machen - solche geringe Mengen Alkohol schaden für gewöhnlich nicht. Ansonsten dürfte man auch keinen Saft mehr trinken. ;-)

13

Du übertreibst maßlos! o.0

Top Diskussionen anzeigen