Magendruck, Erbrechen nach wenig essen und trinken. 14. SSW

Hallo,

ich habe so einen Druck im Magen. Kann nicht sitzen, dann drückts noch mehr und essen und trinken kann ich auch nicht viel. Sonst muss ich mich übergeben.

Ich war beim Hausarzt, welcher mich aber nur ausgefragt hat und nicht untersucht hat. Hat also nichts gebracht, dass ich hin gegangen bin.
Mein FA meint, dass evtl. das Kind schon drückt. Sollte die Magenbeschwerden aber abklären lassen.

Ich arbeite im Büro. Bin aber momentan krank geschrieben.

Aber das kann ja nicht ewig so weiter gehen :-( Mag nicht die ganze Zeit daheim rumliegen.

Habt ihr Tipps für mich, was helfen könnte?

Hab etwas gegen Sodbrennen bekommen. Dies hat aber nichts gebracht. Und es wird sogar schlimmer.

Meint ihr ich soll es mal im Krankenhaus abklären lassen?

Sorry, bin voll durch den Wind.

LG und Danke!

1

ich hatte in einer ss mal gastritis bekommen,da war ich dann 7 tage KH am tropf wegen flüssigkeitsverlust.hatte ekelhafte schmerzen (unaushaltbares sodbrennen) und musste jede kleinigkeit wieder ausspucken.
würde lieber ins KH gehen,bevor du ein "nächtlicher notfall" wegen magen wirst.#klee#winke

Top Diskussionen anzeigen