Einleitung mit Tabletten oder Cocktail besser?

Hallo ;) ich bin jetzt 40+5 und nix tut sich... War heute im KH zum CTG schreiben alles i.o., CTG 10punkte, Baby wurde auf 3400g geschätzt. Das einzigste was dem Arzt "aufgefallen" ist war das mein Fruchtwasser in der unteren Norm ist. Aufgrund dessen soll ich am Montag früh zur Einleitung kommen :( bin ich jetzt nicht so begeistert aber nun gut wenn es erforderlich ist...(hoffe ja noch das es bis dahin von allein losgeht)

Jedenfalls hab ich gefragt was zum einleiten genommen wird und er meinte entweder Tabletten oder Cocktail- später wenn das nichts nützt kommt noch Gel oder der Tropf hinzu...

Ich hab von allem keine Ahnung/Erfahrung, was ist erstmal besser Tabletten oder Cocktail? Ich glaube ich tendiere zu den Tabletten da beim Cocktail ja noch Durchfall und Erbrechen hinzu kommen könnten und ich hab keine lust die ganze zeit aufn thron zu verbringen nicht wissend was fürn Körperteil ich zuerst drüber halten soll?!!! Klar es kann auch so zu durchfall und erbrechen kommen aber die Tabletten scheinen mir "harmloser" oder was meint ihr???
Lg

1

HI!!

Also ich habe vor 5 Jahren meine Tochter per Einleitung bekommen. Erst bekam ich nen Cocktail, der ETWAS Durchfall verursachte (ganz praktisch, so musste ich mir keine Gedanken machen wegen nem Einlauf oder evtl "großem Geschäft" während der Geburt), aber leider keine MuMu wirksamen Wehen brachte. Also ging es nach 36 Std an den Tropf und nach 7 Std war mein Kind im Wasser geboren. Ich persönlich würde wirklich nur dann einleiten, wenn es WIRKLICH WIRKLICH DRINGEND nötig ist. Nicht etwa, weil es schlimm war... nein, dass nun wirklich nicht, aber man greift doch in den normalen Lauf der Natur ein und das Baby kann damit Probleme haben. Zudem muss so eine Einleitung nicht immer umbedingt greifen. Ich würde deswegen die etwas harmlosere Variantie nehmen... erstmal entspannt mit nem ekeligem Cocktail anfangen und dann mal weiter gucken.. ;-)

LG! Miriam 38 SSW

2

Bei mir ging der Cocktail voll ab und wir hatten unseren sohn 12 std. nach Einnahme im arm. Ging aber bloß so gut, weil der befund geburtsreif war, , also mumu bereits 2cm offen.

Alles gute und lg

3

Bei meinem Sohn musste ich auch einen wehencocktail runter würgen. Sollte eigentlich nen Grosses Glas runter würgen aber nach der Hälfte hab ich denen die Option gegeben das ich austrinke und alles ausk**** oder ich das was ich intus hab auch drinne lasse ... Ich durfte dann wieder auf mein Zimmer zurück ^^ da der Cocktail nichts brachte ausser Durchfall, worüber ich sehr dankbar war, wurde über einen tropf am nächsten tag eingeleitet über einen tropf (fruchtblase war angerissen). Das war ne flotte Geschichte. Um elf kreißsaal mit Besprechung, ctg, Zugang legen, damaligen Mann informieren und um kurz vor zwei war mein Sohn schon auf der Welt und hat munter geschrien ^^

Ich würde eine Einleitung immer einem KS vorziehen. Deswegen lass es auf dich zukommen und denk dran das du ein gutes Team um dich haben wirst welches dich betreut!!!

4

Hallo habe bei allen 3 Schwangerschaften eine Einleitung mit Tabletten bekommen. Also ich konnte mich über die Tabl. nicht beklagen. Also viel Glück , vlt geht es ja heute oder Morgen von allein los :-)

Top Diskussionen anzeigen