Schwanger nach Bandscheiben Op, jetzt wieder Probleme

Ich hatte vor ca. Einem Jahr eine Bandscheiben Op nach BS-Vorfall L4/L5. Jetzt bin ich wieder schwanger und bisher ging es eigentlich ganz gut.mSeit ein paar Tagen spüre ich jetzt aber wieder den Ischias im linken

Bein und auch den Rücken. Heute kribbelt auch der Fuß wieder.

Ich hab solche Angst vor einem erneuten Vorfall.

Kann mich jemand beruhigen. Gibt es jemanden der auch nach Op wieder schwanger war Hund wie ist es bei euch gelaufen?
(bin jetzt 33Ssw)
Vielen Dank
Grüße Mima

1

Ich hatte eine Notfall OP 2004 da die Bandscheibe L5 /S1 auch noch gebrochen war und tief ins Rückenmark stach. Man sagte mir ich dürfte niemals wieder ein Kind austragen...2009 war es soweit, neuen Partner an meiner Seite und plötzlich Schwanger....da hab ich Panik bekommen und bin von einem Arzt zum anderen ALLE haben mir gesagt das es kein Problem sein sollte das Kind aus zutragen. Durch wucherndes Narbengewebe hab ich eine Nervenwurzel endschädigung im Bein behalten was mir unter der Geburt nicht mehr gehorcht hat, deswegen habe ich im stehen entbunden. Wehen waren für mich Nebensache denn das krampfende Bein war echt lästig und musste es meiner Hebamme unter die Achsel klemmen. War ne fixe Geburt von 15 Minuten

2

Das hört sich spannend an, du Arme. Und sonst in der Ss und danach war alles gut?

Ich fühl mich halt etwas hilflos. Bim ersten Vorfall hab ich auch alles versucht und nur je op hat geholfen. Jetzt hab ich echt schiss das ich das jeder nicht in den Griff bekomme.

5

In der Schwangerschaft hatte ich keinerlei Probleme und auch danach war alles gut. Durch die Geburt im stehen ging alles gut denn auf dem Rücken liegend zu entbinden ist für die Bandscheiben eine sehr hohe zusätzliche Belastung. Auch dieses Mal werde ich nicht im liegen entbinden. Ein schönes Wochenende wünsch ich Dir

3

Hi :-)

Ich bin im Januar 2001 operiert worden und im Mai 2002 kam meine erste Tochter.
Ich hatte auch große Angst vor einem erneuten Vorfall, schon allein, da sich noch eine zweite Bandscheibe schon leicht wölbte und die Ärzte mich eh schon wieder auf dem OP erwarteten.

Ich hatte Glück und bis auf Schmerzen ist nichts weiter passiert.
Zwar musste ich deshalb einen KS haben und das auch in Vollnarkose, da der Nerv vorbelastet war/ist, aber das war ok für mich :-)
2004 kam dann Töchterchen zwei - wieder ging alles gut (aber natürlich wieder KS und Vollnarkose).
Jetzt kämpfe ich zwar seit Tagen auch wieder mit stärkeren Rückenschmerzen, aber ich habe es ja bald geschafft - der KS Termin steht und wird (wieder in Vollnarkose) in knapp 2,5 Wochen stattfinden.
Ich freu mich schon #verliebt

Ich bin mir sicher, bei Dir wird auch alles gut gehen - sprich aber ruhig mit Deinem FA und/oder Deiner Hebamme darüber :-)

LG und alles Gute #blume

4

Hallo!

Ich bin auch sehr an den Antworten interessiert und klinke mich mal ein. Meine Op ist schon 10 Jahre her, aber ich habe noch weitere Bandscheibenvorfälle.

Mich würde auch sehr interessieren, ob jemand mal Ausfallerscheinungen (Paresen) während der Schwangerschaft bekam. Was wurde dann gemacht? Bei mir war eine OP damals unumgänglich da die Bandscheiben schon aufgeplatzt war.

Top Diskussionen anzeigen