Abstillen im KH ohne Abstilltabletten?

Guten Morgen liebe Bald-Mamis,

die Frage, die mich beschäftigt, steht eigentlich schon oben. Kann man direkt nach der Entbindung im KH abstillen ohne diese "Bomben" von Abstilltabletten nehmen zu müssen?

Ich kann aus diversen Gründen nicht stillen, und hatte schon beim 1. Kind Probleme nach den Abstilltabletten und möchte dass dies mal gleich anders machen.

Hat da jemand Erfahrungen?

Lg Nina mit Finn (4) und Babylein (18 Ssw)

1

Hast du denn beim letzten Mal schon vor dem Anlegen Milch gehabt? Normalerweise regelt ja die Nachfrage das Angebot. Insofern sollte sich ja gar nicht soviel Milch bilden.

Soweit ich weiß, wirkt Pfefferminztee dem entgegen. Einen Versuch ist es wert.

3

Ich hab mit Salbeitee abgestillt ;-)
Probier doch mal diesen weg

4

Danke! Beide Tipps sind gut, sowas hab ich gesucht. :-D

2

ich hatte gar keine probleme mit den tabletten gehabt.

habe im kh 2stück bekommen, hab sie genommen und nix gemerkt.

nachwehen hatte ich auch kaum.

5

Huhu,

also ich meine gehört zu haben, dass der Milcheinschuss nach ein paar Tagen kommt, ob man anlegt oder nicht. Daher denke ich nicht, dass es ohne Tabletten geht. Ich weiß allerdings nicht wie viel Milch dann kommt. Vielleicht wäre es ja eine Alternative für dich dann anzulegen, wenn es zu sehr drückt und dann halt mit den gleichen Mitteln versuchen abzustillen, die man gegen Ende der Stillzeit versucht. Ich denke nicht, dass es "einfach so" von jetzt auf gleich geht, sonst würde es doch jeder so machen.

LG

6

Ich hoffe einfach, dass der Einschuss ohne Anlegen sich in Grenzen hält, möchte die Tabletten wirklich vermeiden.

Aber wenns nicht geht, müsste ich wohl in den sauren Apfel beißen.

7

Also ich habe gestillt aber wenn du weniger Milch oder gar keine Milch bekommen möchtest, würde ich jetzt schon langsam mit Pfefferminztee und Salbeitee anfangen. Man merkt es ja auch schon so, wenn man länger etwas Pfefferminze getrunken hat, dass die Brüste gleich weicher werden und nicht so spannen.

Lg Silvi

8

Hallo,

die Frage interessiert mich auch, ich möchte dieses mal auch nicht stillen, ich hab seit ich meinen Sohn damals 7 Monate gestillt hab nur Probleme mit der Brust und möchte das definitiv nicht mehr! Gebracht hat es leider auch nicht so viel, er hat trotzdem Hausstaub und Pollenallergie obwohl es immer heißt Stillkinder wären da weniger anfällig...

Gibt es vielleicht auch was homöopathisches, Globulis oder so? Kräutertees vertrage ich nicht gut, bin auch Pollenallergiker und von vielen Tees bekomm ich Probleme mit dem Hals...

Vielleicht kommen noch ein paar Antworten?

LG und alles Gute

9

Hallo Nina,

ich glaube nicht dass das so einfach geht.

Mein 4. Kind kam in der 38. SSW tot zur Welt und trotz verschiedener Milch hemmender Tees, kalten Wickeln usw. hatte ich nach 4 Tagen einen schlimmen und schmerzhaften Milcheinschuss, so dass ich 2 Abstilltabletten nehmen musste ...

LG, Tina

10

Hallo Tina,

dass tut mir Leid. Danke für deine Antwort, dann weiß ich ja in etwa auf was ich mich einstellen muss!

LG, Nina

11

Ich hab das bei meiner Tochter gut hinbekommen, mit Homöopathie und Tee und starkem Festbinden. Paar Tage unangenehm aber war mir hundertmal lieber als die Tabletten.
Ich würde es jederzeit nochmal machen.

12

Hallo und Sorry dass ich erst jetzt antworte, schaue aber heute das erste mal rein.

Ich war letzte Woche zur Anmeldung im Krankenhaus und dort war das auch Thema weil ich nicht nochmal stillen möchte. Die Hebamme sagte man soll sehr enge BH's anziehen nach der Geburt und Pfefferminztee trinken und dann könnte man es erstmal ohne die Tabletten versuchen. Sie meinte es würde in 90% der Fälle dann so funktionieren. Ansonsten könnte man dann immer noch die Tabletten nehmen. Also ich werde es erstmal so versuchen. Aber bei deiner Anmeldung kannst du das ja auch noch,al ansprechen.

Einen schönen Abend und liebe Grüße

Silke

Top Diskussionen anzeigen