Hat jemand bei ES +7/8/9 schon positiv getestet?

Hallo zusammen,

Frage steht ja schon oben. Habt ihr dann Morgenurin verwendet?
Wäre super wenn jemand antworten könnte...!

Ich frage deshalb, weil ich meine hier öfter schon mal von gelesen zu haben zu der Zeit als ich rein aus Neugier hier reingeschnüffelt hab, da war bei uns von Nr. 2 noch gar nicht die Rede. Und deswegen hab ich die Beiträge oft nur überflogen.

Wenn also bei manchen Frauen der Urintest so früh bereits positiv war und das Blut HcG eher vorhanden ist, könnte man doch u.U. doch schon Tage vor Ausbleiben der Mens leichte Beschwerden haben, die von einer SS her rühren?

Danke und eine schöne #schwanger schaft Euch allen!

LG,
Yvi!

1

Vor Es+12 testen ist doch eh Schwachsinn... Der Test so früh ist absolut nicht wertbar und aussagekräftig.... Bei einem negativem Ergebnis kann es sein dass man trotzdem schwanger ist und bei einem positiven ist es mehr Stricheraten als eindeutig....
Spar dir die Tests und warte....

2

In meiner 1. SS hab ich früh getestet, ab ES+9, Bilder siehe VK

3

würde ich einfach nicht machen. Diese Tetst haben keine Aussagekraft und die Mens kann trotzdem kommen!!!!!

Ich habe immer sehr früh geahnt das ich schwanger bin, zumindest bei der 2. und 3. SS, aber meine Tests waren nie vor ES+13 positiv

4

Ich habe an ES 9 positiv getestet und hatte auch leichte Anzeichen.
Lg

5

Also laut HCG Tabelle ist es im Prinzip unmöglich so früh positiv zu testen....

Ich denke in den Fällen, wo es doch so war, war der ES vllt früher als gedacht (Ovus grenzen den ES ja auch nur ein).

LG
#blume

6

huhu#winke...

also ich hatte am 10. und 11. Mai pos. Ovutest (CB digital) ... am 12. war ES.
am 13.+14. Mai habe ich schon bereits gespürt dass es geklappt hat. Da ich noch im April SS war und weiss wie sich anfühlt. Am 21. Mai hatte ich Hitze in mir verspürt und Übelkeit... ich sagte noch zu meinem Mann... Schatz ich muss schwanger sein... ich war aber erst bei ES+9 .... machte trotzdem einen SST aber nicht den mit Strichen sondern CB-digital Frühtest und der zeigte mir um 17.30 Uhr sofort "schwanger"

Ich fand es nicht schwachsinnig zu testen.... es hat mir nur bestätigt was ich gespürt habe.... und es ist eh von Frau zu Frau unterschiedlich..... bei mir hat der HCG schon 5 Tage vor Mens angeschlagen... und seit dem habe ich auch extrem mit Übelkeit zu kämpfen und seit 10 Tagen Erbrechen und kann nicht mal aus dem Haus...

Liebe Grüssle Tinkerbell mit Böhnchen Inside (8+2)

7

Hallöle,

Ich hab bei es plus 9 positiv getestet. Allerdings war er mit morgenurin noch negativ und erst mittags war ein Hauch zu sehen. Bei mir waren alle Tests mittags deutlicher als mit mu ! Meine Bilder sind alle in vk ;-) !

Elsi, 20. Ssw mit Franzl ;-) !

8

Ich finde vor dem Ausbleiben der Periode zu testen ist Quatsch.

Was bringt das wenn ich so früh teste? Wenn's dann da nicht das gewünschte Ergebnis ist, wird täglich munter weiter getestet....

Ich hab immer erst frühestens 1 Woche nach Fälligkeit getestet und wusste aber da bei allen 3 eigentlich schon, das ich positiv Teste.

Warte doch einfach mit dem testen...

LG Martina

9

Erstmal danke für die ganzen Antworten.

Obwohl sich meine Frage eigentlich garnicht auf den Sinn oder auch Unsinn des frühen Testens bezog, geh ich trotzdem mal darauf ein.

Ich hatte im letzten Zyklus an ES +14/15 leicht (wirklich nur minimal) positiv getestet. Einen Tag später kam die Mens mit voller Wucht und heftigen Schmerzen, sonst hatte sich meine Mens immer mit SB 1-2 Tage vorher angekündigt und ich empfand Schmerzen und Blutung auch als etwas heftiger wie sonst. Ich gehe also davon aus, dass irgendwas mit dem befruchteten Ei nicht gestimmt hat.

Hätte ich nicht getestet, hätte ich es nicht gewusst. Sollte das noch (öfter) vorkommen, wüsste ich somit Bescheid und könnte den FA informieren, dann ist die Diagnosestellung evtl. einfacher.

Außerdem bin ich mir im Klaren über die "Nebenwirkungen" des frühen Testens, aber trotzdem habe ich lieber Gewissheit und weiß was abgeht in meinem Körper.

Und, wie ich im Ausgangsposting schon erläutert hab geht es mir auch nur um die Diskussion, SS-Beschwerden vor NMT ja oder nein. Denn wenn man vor NMT schon mit Urin positiv testet gibt es vor NMT wohl auch Beschwerden die auf die SS zurückzuführen sind.

Ich hoffe, hiermit ausreichende Erklärungen geliefert zu haben ;-)!

LG,
Yvi!

10

ich habe die gleiche Einstellung wie du :D
und das gleiche gedacht.... bevor du die Antwort geschrieben hast :-D

habe mich gerade sehr gefreut, dass jemand sooo denkt wie ich#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen