Wehenhemmer Nifedipin, jemand Erfahrung?

Hallo ich war gestern beim 3.screening bin 30+2 heute. auf dem ctg wurden wehen gemessen und mein gmh ist auf 19mm verkürzt. Habe jetzt nifedepin verschrieben bekommen und strenge bettruhe. Wer von euch hat Erfahrung mit dem medikament? Hatter ihr Nebenwirkungen? Was könnte im schlimmsten fall passieren wenn ich die medis nicht nehme?

Lg Sophie

1

Hey
was das für auswirkungen auf die wehentätigkeit hat kann ich dir leider nicht sagen.
Musst aber auf jeden fall dein blutdruck im auge behalten da es eine blutdruck senkende wirkung hat.dann könnte dir schwindelig werden oder gar ein kreislaufkollaps.
Besprich es doch nochmal genau mit deinem arzt.
Lg fia

2

Ich hab nur Erfahrung mit Partusisten! Das habe ich 14 Tage lang durch die Vene im KH bekommen!

Es beruhigt die Gebärmutter und stoppt die Wehen! Allerdings werden keine Geburtswehen aufgehalten, sonder nur die Übungswehen, die sich auf den gmh auswirken!

Meine Zimmerbettnachbarin hatte von ihrem Arzt Adalat bekommen!

Was passieren kann? Der Herzschlag ist halt schneller und man kann etwas zittrig werden!

Was passiert wenn du dich nicht dran hältst? Das weiß ich nicht! Vermutlich verkürzt sich durch die Wehen dein gmh weiter!

Mein Arzt verschreibt keine Tabletten und die Uniklinik HD arbeitet auch nur noch mit intravenösen Wehenhemmern! Diese wirken einfach viel besser!

3

Hallo,

ich sollte in meiner 2. SS auch Adalat zur Wehenhemmung nehmen bei Cervixinsuffizienz und und und... habe das damals aber nochmal mit meinem Hausarzt besprochen. Er war nicht so begeistert und ich selbst auch nicht überzeugt, so dass ich es nicht genommen habe. Hat auch einige NW etc.

Muss Du entscheiden, aber viele Mediziner sind der Meinung dass Bettruhe mehr Erfolg bringt! Außerdem solltest Du wirklich in einem Perinatalzentrum mit Frühcheneinheit vorgestellt werden. Finde es seltsam einfach so das Medikament zu verschreiben ohne große Erklärungen...

Wann sollst Du denn zur Kontrolle?

LG

4

Danke für die antworten! Ich muss am Montag wieder zum Fa. Wenn sich der Gmh bis dahin weiter verkürzt hat werde ich ins Krankenhaus gehen. Ich habe mich nur etwas über das medikament gewundert, weil auf der packungsbeilage steht dass es für schwangere nicht geeignet ist!! Und es steht auch nichts davon dass es eine wehenhemmende Wirkung hat?! Ich weiss einfach nicht was ich machen soll Tabletten nehmen oder nicht? Ein verkürzter gmh heisst ja nicht zwangsläufig dass es zu einer Frühgeburt kommt oder?

6

Das kann niemand vorhersagen! Günstig ist ein verkürzter GMH nicht, aber es gibt genügend die damit noch rumlaufen oder bis 36+0 liegen, dann aufstehen und übertragen oder wie bei mir es hält durch Bettruhe, viel Magnesium und Bryophyllum comp. von Weleda (3x tgl 1 Msp) und dann stehe ich auf und zack sie ist da und die Liegerei hat sich gelohnt! Ich liege jetzt auch schon wieder überwiegend wegen der Cervixschwäche. Würde aber wieder kein Nifedipin etc nehmen, wenn dann wirklich stationär und intravenös unter Überwachung. Aber das ist nur meine Meinung und bitte lass Dich nochmal beraten, das kannst Du ja auch telefonisch bei Deinem FA oder HA! Oder wie eine schrieb, die Hebamme anrufen und um einen Besuch bei Dir bitten!

Toitoitoi
LG

5

Achtung bei Nifepedin !! Mein Mann hat dieses Medikament bei Blutdruckkrisen,aber auch nur dann einnehmen da es massiv den Blutdruck wieder reguliert und senkt.

Niemals Nifepedin einnehmen bei normalen bis niedrigem Blutdruck da er sonst so absacken kann das es Lebensbedrohlich werden kann. Es ist NUR ein Notfall Medikament!
Hast Du eine Hebamme die Du fragen kannst was es für alternativen gibt?

Gruß Lillalott

#winke

Top Diskussionen anzeigen