Kindsbewegungen und Angst vor Ultraschall

Huhu ihr alle,

ich hab morgen (14+2) den nächsten US- Termin und habe jetzt schon wahnsinnige Angst.
Hab oft Sorge, dass etwas nicht stimmt und meine grösste Angst ist, dass ich zum FA kommt und er keinen Herzschlag mehr feststellt.

Ich hab auch Angst, dass meine Gedanken den Termin negativ beeinflussen bzw. das Kind, das macht mir dann noch mehr Sorgen.

Ich hab in der 11. SSW schon eine Hiobsbotschaft von einem verstorbenen Zwilling bekommen und bin seither noch ängstlicher.

Zum Angelsound: Ich hab mir in der 11.SSW einen besorgt und absolut nichts gehört, danach in Panik verfallen, zum FA gerannt, der mir befohlen hat, das Ding zurück zu schicken.

Auch bei 13+1 musste meine Hebamme mit ihrem guten Gerät ewig suchen, ich bin zwischenzeitlich schon gestorben.

Ich weiss also nicht, ob das für mich ein Segen wäre. Oder hört man in der 15. SSW schon besser? Habt ihr da Erfahrungen.

Ich hoffe einfach bald auf die ersten Bewegungen, dann bin ich bestimmt beruhigter.....

Wann rechnet ihr mit diesem langersehnten Moment? Bzw. wann darf ich auf die ersten Bewegungen hoffen?

LG Emilia

1

Ab ca. Ssw 20 wirst du den Krümmel oft und deutlicher spüren... Ich hab mein Baby schon ab der 18.Ssw gespürt, aber nicht sehr deutlich und ganz selten, also nicht alle zwei Stunden...
Wenn du doch letzte Woche erst bei deiner Hebamme warst und war alles in Ordnung, brauchst dir doch keine Sorgen machen...
Das tut dem Baby nicht gut, wenn du dich so verrückt machst. Lass mal locker, alles wird gut#winke

2

Hi,

bespriche unbedingt mit deiner Frauenärtzin deine Ängste.....finde das für die 14. SSW schon echt nicht ohne.
Du solltest versuchen Vertrauen in deinen Körper, deinen Krümel und dich zu gewinnen.

Die ersten Bewegungen bei Kind Nr. 1 habe ich erst in der 24. SSW gespürt. Es kann also durchaus noch dauern.

LG

Isabel

3

hallo!
tut mir leid mit dem zwilling!
auf die bewegungen musst du leider noch warten, denke ich. beim ersten kind kann man ab 18., eher 20. woche damit rechnen, beim 2. kind etwas eher.

mach dir nicht zu viel sorgen, es ist sicher alles ok mit dem baby! #liebdrueck
lg julia

4

achso, bei mir war das auch so, glaube 15. ssw, dass die schwster das herzchen nicht fand, dauerte auch 15/20 min und dann solllte ich zum us. es schlug aber, die kleine is nur sehr mobil und reißt immer aus :-)

5

Hallo Süßes,

ich kann deine Ängste gut verstehen (hatte selbst vergangenes Jahr eine FG), aber du solltest gaaaaanz dringend versuchen, dich zu entspannen.

Ich denke nicht, das ein Anglesound für dich das richtige wäre. Wie du schon geschrieben hast, wenn Du die Herztöne mal nicht findest, kommt sofort die Panik. Das ist nicht gut!

Dein Krümmel kann einiges ab, auch wenn due Stress hast, Angst oder aufgeregt bist!

Aber DU solltest für dich einen Weg finden, wie du die nächsten Monate entspannter angehen kannst - vielleicht sprichst Du mal mit deiner Hebamme.

Du bist noch ganz am Anfang und die Sorgen und Ängste hören ja auch nicht auf, wenn die kleinen dann mal da sind. Deshalb nimm die jetzige Situation zum Anlass und lass dir helfen. :-)

Du sollst die SS doch genießen könne und bis zu den Kindsbewegungen dauert es halt auch noch einige Wochen.

Alles Liebe und Gute

6

Schließe mich den Vorschreiberinnen an:
Versuche, ruhiger und entspannter zu werden.

Deine Sorgen beeinflussen nicht den Ausgang deiner Schwangerschaft, aber sie vermiesen dir die Zeit.
Ich hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt und mache mir in dieser SS auch oft Gedanken, aber wenn die zu negativ werden, zwinge ich mich dazu, an was Positives zu denken! Das klappt wirklich gut, nur kurz vor den Arzt- oder Hebammenterminen bin ich sooo aufgeregt (was aber sicherlich normal ist).

Du bist ja auch schon über die offizielle kritische Phase hinaus. Die Wahrscheinlichkeit, dass die SS komplikationslos verläuft, ist viiiiel größer, als dass noch etwas passiert. Und wenn doch, kannst du dir DANN Sorgen und Gedanken machen, das reicht dann immer noch aus :-)

Und zu den Kindsbewegungen: Ich dachte auch immer, wenn ich die erst spüre, werde ich viel ruhiger. Tja - bin jetzt in der 21. SSW und spüre immer noch nichts Eindeutiges. Ein einziges Mal hab ich was gefühlt, was nur das Baby sein konnte, aber das ist schon drei Wochen her! Man könnte also trotz Kindsbewegungen weiterhin in Angst und Schrecken leben. Übrigens ist trotzdem alles ok: hatte gestern einen Termin (hab ne VWP, da spürt man das Kind ja eh erst später).

7

Ach, lass dich mal drücken - dass du schon eines deiner beiden Krümel ziehen lassen musstest, tut mir sehr leid!

Dennoch tust du dir und deinem Baby keinen Gefallen, wenn du ständig so ängstlich bist und andauernd Angst vor dem Tod des zweiten Babys hast. Es ist einfach gesagt, dass du dir weniger Gedanken machen sollst, aber arbeite aktiv daran! Versuche dich an positiven Gedanken festzuhalten, plane vielleicht immer kleine Zwischenschritte. Wenn du noch keine Anschaffungen machen willst, dann nehme dir andere "Zwischenziele", die dich positiv stimmen und freue dich z.B., dass du die ersten kritischen Wochen rum hast!

Dass dein FA dir empfohlen hat, das Angelsound wegzugeben, finde ich einen sehr guten Schritt. Ich halte dieses Ding für Geldmacherei mit den Sorgen der werdenden Eltern. Als ungeübte fällt es wahrscheinlich schwer, den Herzschlag des Kindes von der eigenen Bauchschlagader und den Darmgeräuschen zu unterscheiden. Findet man nichts, ist man nur besorgt oder gerät in Panik.

Mein Baby haut selbst beim FA vor dem Abhörgerät ab. Sie erklärte mir, dass diese Geräte Geräusche erzeugen, die die Babys vielleicht gar nicht gerne mögen, weil es für sie unerträglich laut ist. Auch sagte meine FA, dass Ultraschall den Kindern nicht schadet, sie aber NIE ein schlafendes Baby schallt. Alle wachen währenddessen auf - und das kommt nicht von der Bewegung auf dem Bauch.

Also irgendwas an diesen Geräten scheint für die Kinder schon unangenehm zu sein, weswegen man sie nicht unnötig dauernd damit belasten sollte...

Vertraue auf dich, auf deinen Körper und auf dein starkes Baby!

Kindsbewegungen habe ich übrigens bereits ab der 17. SSW gespürt, was aber sehr früh ist. Hier kommt es auch auf die Lage der Plazenta an. Es gibt Mütter, die merken erst ab der 20. SSW oder deutlich später etwas. Und selbst dann darfst du dich nicht verrückt machen. Anfangs spürte ich das Kleine nur alle paar Tage und war mir nie sicher, ob es das Kind ist. Und auch später sind die Bewegungen in Häufigkeit und Intensität unterschiedlich.

8

Ich kann dir auch nur sagen , dich nicht verrückt zu machen. Denn das habe ich trotz meiner 4. Ss auch hinter mir. Ich habe das kleine bereits in der 15. Woche gespürt, ( bei den vorangegangenen Schwangerschaften habe ich die Bewegungen erst viel später bewusst wahr genommen, meist war das so um die 23/26 Ssw ) mal mehr mal weniger. Aber hauptsächlich abends wenn ich schlafen wollte, und ich mich auf meine linke lieblingsseite gedreht hatte zum einschlafen. Dann gab es ein wenig "terror" von innen. Natürlich gab es auch zeiten, in denen ich gar nix mehr gespürt hatte und ich tatsächlich vor sorge fast umgekommen bin. Und meine freundin sagte zu mir einen Tag vor dem Arztbesuch in der 16. Ssw ich soll mir mal nen entspannendes Bad gönnen, weil ich mich total verrückt machen würde. Und sie meinte dann noch, dass wenn es mich beruhigt, ich mir ja dieses Angelsound Gerät anschaffen könnte. Aber darauf habe ich dann letztlich doch verzichtet.

Ja und sie hatte recht kaum gönnte ich mir das Bad, war da eine ganz zarte Berührung von innen :-) und die ganze Anspannung der letzten tage war auf einmal weg. Trotzdem habe ich mir dann einen tag später bei der Untersuchung einen zusätzlichen US gegönnt.

Das kleine war bisher auch bei jedem US "wach" und wir konnten immer miterleben, wie es die Arme bewegte etc. Sind einfach schöne Momente, und man hat irgendwie das Verlangen danach einfach nur Std lang auf diesen Monitor zu schauen :-)

Ich habe mir einfach Abgewöhnt, wenn auch für den Moment nicht leicht, mir gleich Sorgen zu machen, wenn ich das kleine mal nicht Spüre, denn es ist einfach noch viel zu klein, um es tatsächlich regelmäßig zu spüren. Nun wo ich aber auf die 20. Ssw zu gehe, fühle ich es auch mal über Tags und manchmal habe ich den Eindruck, das kleine schlägt mit freuden nen Purzelbaum in mir.

Und jetzt freue ich mich auf meinen nächsten US am Donnerstag in einer Woche. #herzlich

Ich wünsche Dir weiter hin alles Gute. :-)

Top Diskussionen anzeigen