Elterngeld = Soziale Ungerechtigkeit

Hallo

ich stell das mit absicht nochmal rein, obwohl die Dikussion heute schonmal lief. Aber hier mal der Link von unserem Familienministerium mit den Einzelheiten. Und ich hoffe danach versteht jeder wie ungerecht dieses Elterngeld eigentlich ist und das die meisten Mütter wahrscheinlich froh sind, wenn sie dieses Jahr noch Erzihungsgeld benatragen können, denn ELtern, welche eh schon finanziell schlecht da stehen, werden mit dem Elterngeld bestraft.

http://www.bmfsfj.de/Kategorien/Presse/pressemitteilungen,did=75322.html

LG
Jay und Peer 28+6

Bedeutet das für die Menschen die Hartz4 bekommen das die garkein Geld bekommen????
Das Erziehungsgeld fällt weg?????

nee, 300 €uro aber nur für 12 Monate, so hab ich es verstanden

lg jay

Und was ist wenn man vor jan endbindet????? Ist das selbe oder?????

wenn du noch dieses jahr entbindest dann hast du anrecht auf erziehungsgeld, wie das mit hartz IV verrechnet wird weiß ich nicht, da musst du nachfragen.

aber dann bekommst man, je nach gehaltsgrenze, entweder 300 euro für 24 monate oder 450 euro für 12 monate, oder weniger, wenn gehalt zu hoch

Erziehungsgeld gilt wie zukünftig auch das Elterngeld nicht als Einkommen und wird ZUSÄTZLICH zum ALG II gezahlt.

toll...zuerst haben sie geschrien das man kinder in die welt setzten soll und dann sowas. hoffe echt das ich dieses jahr dann noch mein erziehunggeld beantragen kann.

wenn dein kind diese jahr kommt dann schon

leider nicht, was mit den ländergförderten erziehungsgeldern passiert weiß noch keiner, darüber wird ja auch nicht gesprochen.

FALSCH !

Die die eh kein Einkommen haben, nicht arbeiten, stehen sich genauso gut wie vorher, das war ja schon immer so!!

dieser satz stimmt nicht, denn JETZT bekommst du noch 3 jahre die 300 € im monat, wenn du die grenze nicht überschreitest, aber ab 2007 nur noch 1 jahr.

300€ bekommst du auch als mind. Elterngeld. Das ist der gleiche Betrag, wie das Erziehungsgeld.

Gruß: Suri

aber nur 1 Jahr ab 2007....bisher 3 jahre !

vor allem sollten sie sich ndarum kümmern, dass unternehmen arbeitszeiten für eltern flexibler gestalten und nicht steuergelder rausschmeissen.

das wäre doch mal ein anfang und wenn sie schon dabei sind ein paar arbeitsplätze würden auch nicht schaden.

Top Diskussionen anzeigen