Ab wann ist das Baby mit der Nabelschnur zur Mutter verbunden?

Frage steht oben. Danke im vorraus für die Antworten.

Empfehlungen aus unserer Redaktion

Hallo.

Reist mir nicht den Kopf ab, wenn ich knapp daneben liege, aber ich bin der Meinung bzw. glaub ich gelesen zu haben, das die Zwerge ab der 2. oder 3. Woche nach der Befruchtung am Blutkreislauf der Mutter hängen.

Ich laß mich aber gern eines besseren belehren.


LG Nadine + püppi 23.SSW

Hauptaufgabe des Dottersacks ist die Bildung von Blutkörperchen, da sich hier zunächst die Stammzellen befinden (bis anschließend die Leber des Fötus das übernehmen kann). Die Versorgung des Embroys per Plazenta/Nabelschnur beginnt aber schon lange vorher, "schleichend" bald nach der Einnistung.

Gruß
Andrea

Danke für deine Antwort.
Aber wie gelangt dann Alkohol und Nikotin vor der 14SSW zum Baby. Über den Dottersack?

Hallo,

über den Blutkreislauf. Der ist ca 14 Tage nach der Befruchtung mit der Mutter verbunden.

lg ligth

Danke für die Antwort. Hätte da noch eine Frage an dich:
Ich habe bei ES+9 leicht positiv getestet.
Denkst du das Ei geht vielleicht wieder ab wenn ich rauche? Weil es gibt ja das Alle oder nichts prinzip?

Okay danke. Nein das ich die Kurve vom letzten Monat. Habe diesen Monat gar keine erstellt.

Okay danke! Hoffe es wird alles gut und das befruchtete Ei geht nicht ab.

Top Diskussionen anzeigen