Zwischen Hoffen und Bangen...

Hallo ihr Lieben...
erstmal kurz zu mir, da ich neu hier bin:
Ich bin 31 Jahre alt und habe eine 18 Monate alte Tochter.

Nun wollte ich mal eure Meinung zu meiner Situation hören:
Ich habe letzte Woche einen positiven Schwangerschaftstest gemacht. Müsste jetzt bei 5+1 sein. Im Januar hatte ich bei 4+3 einen Abgang.

Nun hatte ich am Montag mittag ganz leichte Blutungen (frisches Blut). Die Ärztin bei der ich abends war meinte beim Vaginalen Ultraschall, es sei alles in Ordnung. Wir haben beide auch die Fruchhöhle gesehen. Wobei sie ziemlich danach suchen musste, und sich immer mal wieder mit einem Druck auf den Bauch, die Sicht frei machen musste....
Auf jeden Fall hatte ich kurz nach der Untersuchung eine stärkere Blutung, die aber auch nicht lange angehalten hat. Also bin ich am Dienstagmorgen nochmals in die Praxis, war diesmal aber bei einer anderen Ärztin. Diese hat nicht so "intensiv" nach der Fruchthöhle gesucht (also nicht auf meinem Bauch rumgedrükt). Sie meinte, dass sie nichts mehr sehen könnte, und ich mir keine allzu großen Hoffnungen machen solle. Aber ich sollte trotzdem erstmal Magnesium nehmen. Gestern abend hatte ich dann wieder eine noch stärkere Blutung, die aber auch gleich wieder vorbei war. Und jetzt ist da nur noch normaler weißer Ausfluss...

Ich weiß überhaupt nicht weiter. Kann ich noch hoffen, oder kommt da noch was? Dieses auf und ab macht mich fertig. Bei dem Abgang im Januar habe ich Blutungen bekommen, die ähnlich wie die Periode waren, nur stärker.

Achso, und aufgrund einer Blutgerinnungsstörung habe ich Heparin gespritzt- wobei ich das auf Anraten der Ärztin jetzt abgesetzt habe...
Hat jemand schon mal sowas ähnliches erlebt?

Sitze wie auf Kohlen, weil ich nicht weiß, was noch kommt :-(

1

Oh du arme!
Das ist traurig.kann dir im Moment leider nicht wirklich helfen, aber ich würde die Hoffnung noch nicht ganz aufgeben.Warum solltest du das Heparin absetzen?weil sie im us net so richtig gesehen hat...?
Wann hast du den nächsten Termin?

Würde mir viell. noch eine andere Meinung einholen...
Sry, dass ich dir nicht wirklich helfen kann.
Wünsche dir alles Gute!

Lg

3

Hallo Lunalia,
vielen Dank für deine Antwort!
Eigentlich hatte ich die Hoffnung gestern schon aufgegeben. Aber nachdem jetzt keine richtigen Blutungen eingesetzt haben, keimt da wieder ein bisschen Hoffnung auf...
Ich sollte das Heparin absetzen, damit die Blutungen bei einem Abgang nicht noch stärker ausfallen, als eh schon... Der nächste Termin ist erst am 12. April ( da wäre auch der eigentlich 1. Termin zum Ultraschall gewesen).

Falls ich aber vorher total unruhig werde, soll ich vorher kommen. Aber ich denke, im Moment könnte sie mir wahrscheinlich auch nichts Neues sagen...
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt Schmerzen, irgendwie werde ich gerade einfach nicht schlau aus meinem Körper

2

Hallo philimonia,

ich hatte letztes Jahr im Oktober Anfang der 6. Woche einen Abgang.
Ich hab auch Blutungen bekommen, aber mit Gewebe drin. Danach hörte es erstmal auf, bis einige Stunden später die Blutung wieder anfing (dann aber wie die normale Mens).

Ich würde die Hoffnung noch nicht aufgeben! Drück dir ganz fest die Daumen! #liebdrueck

Liebe Grüße
biay 17+3

5

Hallo biay,
dann kennst du ja dieses Gefühlschaos...
Bei mir war nie Gewebe in den Blutungen, und sie waren auch nie mit krampfartigen Schmerzen oder so verbunden... Was mich wundert, ist dass die Blutungen immer wieder komplett aufhören. Wenn die Fruchthöhle Montag auf Dienstag schon abgestoßen wurde, müsste ich doch schon längst dauerhafte Blutungen haben, oder nicht?
Ich dachte, ich warte mal das Wochenende ab und gehe dann evtl. ins Krankenhaus, da die ja die besseren Ultraschall- Geräte da haben.

Wie schön, dass es bei dir diesmal offensichtlich geklappt hat :-D
Und vielen Dank fürs Daumendrücken!

Liebe Grüße
philimonia

9

Ja, ich finde es auch komisch, dass du noch keine dauerhafte Blutung bekommen hast.
Bei mir sind die noch am selben Tag gekommen.

Sag mal Bescheid, wenn du im Krankenhaus warst.

Ja, diesmal ist alles gut gegangen #huepf Und auch gleich im 2. Zyklus nach dem Abgang.

Ich wünsch dir alles Gute!

weitere Kommentare laden
4

Warum hast du Heparin abgesetzt? Meine Freundin hat auch eine Blutgerinnungsstörung und muss es seit Beginn der SS bis zur Geburt spritzen! Bevor sie es wusste hatte sie 4 Fehlgeburten, was wohl an der Gerinnungsstörung lag.
Du bist in einer schwierigen Situation. Trotzdem kann es noch gut gehen! Meine Ärztin hat mir auch keine Hoffnungen mehr gemacht - und dann war irgendwann ein Embryo mit Herzschlag da! Diese Zweifel, wie es wohl wird, kann dir keiner nehmen. Ich würde Freitag nochmal nachsehen lassen, vielleicht kannst du dann eine zufriedenstellendere Antwort von deiner Ärztin bekommen!?!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles gut wird!

Liebe Grüße,
Katrin

6

Hallo Katrin,
bei meiner Tochter habe ich erst ab dem 4.Monat gespritzt, da keiner wußte, dass ich eine Blutgerinnungsstörung habe, und es ist alles gut gegangen... Aber das war wohl wirklich ein unglaublicher Glücksfall!
Ich habe das Heparin abgesetzt, da meine FÄ meinte, dass die Blutungen sich dann vielleicht beruhigen, bzw. bei einem Abgang nicht noch stärker ausfallen als eh schon.

Musste deine Freundin ab positivem Schwangerschaftstest spritzen oder ab Kinderwunsch?
Hab bei dem letzten Abgang auch schon gespritzt, aber das hat auch nichts geholfen :-(

Ich wünsche mir so sehr, dass wir noch eine Chance haben!

7

Sie musste spritzen, sobald sie positiv getestet hat. Sie muss jetzt auch alle 4 Wochen zu einem Spezialisten, der dann nochmal alle Werte überprüft!

weiteren Kommentar laden
8

Versuch ganz ruhig zu bleiben, ich weiß leichter gesagt als getan.
Was ich nicht verstehe, warum solltest Du das Heparin absetzten? Dadurch kannst du das Krümmelchen erst recht verlieren.

Vieleicht suchtst Du Dir eine neue FÄ, manchmal hilft eine weitere Meinung.

Ich drück Dir jedenfalls ganz doll die Daumen, dass alles gut geht.

#liebdrueck
Ullimaus

12

Bin schon etwas ruhiger als heute morgen. Irgendwie denke ich gerade, dass ich das sowieso nicht wirklich in der Hand habe. Natürlich überanstrenge ich mich körperlich jetzt nicht, aber nur liegen geht halt auch nicht mit einem 18 Monate alten Wirbelwind #schein
Hab nach einem Telefonat mit meiner FÄ jetzt wieder angefangen zu spritzen. Ich hoffe, dass jetzt nicht die 2 Tage ohne Spritzen noch Folgen haben :-(

Top Diskussionen anzeigen