Wenn schon ein Kopf durchs Becken passte, dann doch der zweite auch oder nicht?

Hallo werdende Mamis,

sagt mal, wenn schon ein Kopf durch das Becken passte, dann passt doch der zweite Kopf auf jeden Fall durch oder nicht?

Ich bin ja auch so blöd und habe mein Problemchen, dass der kOpf wieder über dem Becken ist an www.gesundheitsberatung.de geschrieben, bzw an das Forum und bekam zur Antwort, dass vielleicht der Kopf im Missverhältnis zum Becken steht, also nicht durchpasst....

Aber ich bekam ja schon ein Kind, dann ist es doch Schwachsinn oder? Man hätte ich blos nicht dahingeschrieben.

Ich dummerle wirklich

Gruss

Mariana, Jannik( der innerhalb von 21/2 Stunden auf die Welt kam) und Tim ( 39+3)

1

Hi,

Also grundsätzlich würde ich sagen:

Wo das erste Kind durchkommt, wird auch das zweite passen ;-)

Es sei denn, der Kopfumfang ist beim zweiten deutlich größer, so dass dein Becken theoretisch dann beim zweiten schon "zu eng" sein könnte.
Aber das kann ich mir nicht vorstellen.

Wie kommst du denn darauf, dass es nicht passen könnte???

Lieben Gruß
Sunny, 24. SSW

3

Hallo,

weil mein Kleiner doch wieder aus dem Becken nach oben gegangen ist. Er war zuerst abschiebbar im Becken und jetzt wieder über dem Becken ( stand Mittwoch).

Der Kopfumfang betrug in der 32.Woche 28,6 cm. Das wäre sogar noch unter der Norm. Der KOpf war immer um ein oder zwei Wochen zurück laut Arzt.

lg Mariana

5

Hi,

Soweit ich weiß, ist das nicht ungewöhnlich für die 32.SSW.

Nur weil der Kopf noch nicht fest im Becken sitzt, heißt es nicht, dass er nicht durchpasst. Er hat ja immer noch Platz, um sich zu bewegen.

Hat ja schließlich im Norm-Fall noch 8 Wochen, bis er durch muss ;-)

Lieben Gruß
Sunny

weitere Kommentare laden
2

Hi,

ich bin mir nicht ganz sicher aber glaube das nur weil man schon 1 Kind spontan entbunden hat nochlange kein 2.durchpassen MUSS!!! Wenn die Maße größer sind und das Becken es aber nicht zulässt kann man wohl nicht viel machen.

Ich will dich nicht beunruhigen aber es ist möglich.

warum fragst du dich das??

LG KiKi mit Lainie ET+2#augen

4

Hallo liebe Kiki,

ich glaube die Warterei und ständigen Senkwehen machen mich noch ganz kirre!!!! #augen

Laut Arzt war der Kopf immer um ein oder zwei Wochen zurück. In der 32.SSW war er laut Messung 28,6cm gross. Und laut seiner Skala eben etwas kleiner!

Ich frage mich das eben nur, weil mein Sohnemann wieder aus dem Becken nach oben gegangen ist, das war der Stand von Mittwoch.

Ich habe aber inzwichen auf allen vieren geputzt und mache Bauchtanz, was mir ins Kreuz irgendwie geht#kratz

lg und toi toi toi dass es bei dir bald losgeht

mariana

8

Hallo Mariana,

hmmm, wenn ich das richtig verstanden habe, machst Du Dir nicht Sorgen wegen des Kopfumfangs, sondern weil der Kopf noch nicht fest im Becken liegt.

Es ist für Mehrfachgebärende aber nicht ungewöhnlich, dass der Kopf erst sehr spät, meistens während der Wehen, Kontakt mit dem Becken aufnimmt.

Ich bekomme jetzt mein viertes Kind. Wie schon bei dem zweiten und dritten liegt auch hier der Kopf zwar locker auf dem Gebärmutterhals auf, aber nicht fest im Becken. Ich gehe davon aus, dass sich dies auch erst unter den Wehen ändern wird.

Also ich würde mich an Deiner Stelle nicht verrückt machen. Lass es einfach in aller Ruhe auf Dich zukommen.

Viele Grüße

Nicola

(37+0)

9

Hallo Mariana,
dass der Kopf bei Zweit- bzw. Mehrfachgebärenden über dem Beckeneingang liegt ist NORMAL. Er nimmt meist erst Bezug zum Becken auf, wenn Wehen kommen. Ich weiß nicht, was manche Ärtze für einen Quatsch erzählen. Viele Frauen hier im Forum sind deshalb verunsichert.
Die 2. Geburten laufen meist einfacher, weil alles bereits gedehnt ist. Normalerweise legt die Natur keine Riesenköpfe an, die nicht passen, außerdem ist das Köpfchen in der Lage sich zu verformen, also nachzugeben (deshalb sind die Schädelnähte auch offen). Mutter Natur ist ziemlich clever! Die Interventionsrate ist auch bei Erstgebärenden viel höher, als bei Zweit- und/oder Drittgebärenden. Das liegt aber, glaube ich, an einer oft sehr seltsamen Einstellung zur Geburtshilfe (seitens der Ärzte) bzw. einer ungenügenden Ausbildung derselben.
Mach Dir keine Sorgen, Dein Baby wird schon seinen Weg finden.
Liebe Grüße - Jaklu

Top Diskussionen anzeigen