ständig am umknicken ... :-(

Hi,

ich bin vor 1,5 Wochen im Garten umgeknickt, zum Glück konnte ich mich aber abfangen, so dass mit Krümelchen alles in Ordnung ist. Die Schmerzen waren heftig, zum Glück hat sich der erste Verdacht des Arztes bezüglich eine Bruchs nicht bestätigt. Er sagte, dass die Bänder gezerrt sind und das man da in der kommenden Zeit sehr aufpassen muss. Also mit Krücken nach Hause ... langsam wieder erholt. Und am Freitagabend passiert mir das wieder, auf ebenem Weg. Hätte mein Dad mich nicht festgehalten, wäre ich wieder umgefallen.
Ich habe schon einige Male gelesen, dass durch versch. Hormone sich eben auch andere Sehnen und Bänder dehnen.

Nun mein Frage, gibt es dahingehend Möglichkeiten (Bandagen, o.ä.) mit dem jemand von euch Erfahrungen hat?
Ich habe echt Angst, dass das wieder passiert, wenn ich alleine bin oder ich mich nicht so schnell abfangen kann und mit meiner Bauchmaus was passiert :-(

LG

1

Hi

Urgs, umknicken ist sowieso schon arg ätzend, hab ich sobald ich anfange zu rennen, weil meine Bänder total ausgeleiert sind, so oft wie ich früher umgeknickt bin. Im Moment hast du aber doch den totalen Vorteil, es ist fast Winter... zieh dir am besten etwas höhere Schuhe oder Stiefel an, so das deine Gelenke einfach etwas besser gehalten werden. Das sollte schon eine ganze Menge Stabilität bringen.

Ansonsten einfach vorsichtig sein... (jaja ich weiß, ich krieg das auch nicht hin;-)) und Bandagen kannst du tragen, aber damit kommt man meist kaum noch in irgendwelche Schuhe rein, wenn du dazu dann auch noch Wasser in den Beinen kriegst... hol dir lieber hohe Schuhe (und flache natürlich)

LG und sieh zu das du heile bis zum ET kommst!
Pirate mit KrümelMo 29+0

2

Hi,

danke für die Hinweise. Das mit den Stiefeln habe ich heute morgen schon gemerkt, dass das angenehmer ist.

Mmmh ... das mit den Bandagen klingt einleuchtend. Ich hab das früher auch schon öfter gehabt, dann kam Voltaren rauf und im Notfall eine Schmerztablette und gut war.
Aber das ist ja derzeit alles nicht möglich bzw. wegen sowas nehm ich keine Medikamente.

Schwierig, schwierig ... meine Große (3) sagt auch schon, Mama ist ein "Tollplatsch" ... oh ja, das ist sie #rofl

LG :-D

3

Oh, da bin ich aber froh, dass ich nicht die Einzige bin, die so ein Pech hat - hatte schon langsam an mir gezweifelt. #kratz
Hatte in dieser Schwangerschaft auch schon einen Bänderriss - auf ebener Straße mit flachen Schuhe umgeknickt - und kaum war der verheilt, bin ich ein paar Wochen später mit dem anderen Fuss umgeknickt. Diesmal glücklicherweise "nur" ne Zerrung.
Und wenige Wochen danach mit voller Wucht mit dem Fuss gegen die Couch gelaufen und den kleinen Zeh so stark geprellt, dass er ganz dick und blau war.
Mein Mann warnt mich inzwischen schon vor sämtlichen Stolperfallen... #klatsch

Und abgesehen davon, schaffe ich es fast wöchentlich irgendein Glas/Teller o.ä. runterfallen zu lassen und natürlich muss man sich dann auch noch an den Scherben schneiden - ist ja klar.

Also - ich leider mit dir mit!...

6

Hi,

hihi, dass ist ja sehr aufmerksam von deinem Mann ;-)

Meine Große (3) sagt immer "Mami ist ein Tollplatsch" auch im Kindergarten ... peinlich, peinlich ;-)

Mich nervt, dass ich dann auch nicht Autofahren kann, was auf dem Dorf echt eine Folter ist ... und nebenbei gesagt bin ich eine ganz mieserable Beifahrerin seit ich schwanger bin ... (mein Mann sagt zwar, dass ich das schon immer war ... aber das ignoriere ich :-p )

Danke .. für die lieben Worte. :-)

4

Hallöchen,

Ich habe das Problem mit den Bändern auch.
Wurde vor 5 Jahren schon dran operiert und seid dem ich schwanger bin habe ich es ab und an das ich mit dem Fuß garnicht auftreten kann (ohne umgeknickt zu sein)
Jedenfalls hat mein Hausarzt mir ne Bandage verschrieben die ich im sanitätshaus geholt habe. Hat zwar 45€ Zuzahlung gekostet, ist aber Super.
Es ist wie eine Art fester Strumpf mit verstärkten Einsätzen für die Bänder!Kann ich nur empfehlen. Und es passen die Schuhe auch noch ;-)

5

Hi,

danke für den Tipp. Ich denke, dann werde ich mich wirklich mal in den kommenden Tagen auf den Weg zum Arzt machen.

Das Laufen ist ja das eine, aber man kann nicht Autofahren oder sonst irgendwie mal vorankommen und das nervt total.

LG
:-)

Top Diskussionen anzeigen