Feindiagnostik / Organscreening (ohne Überweisung)

Hallo ihr Lieben,

bin aktuell 16+2. Habe meinen nächsten FA-Termin erst bei 18+2. Ich würde gerne dieses ausführliche Organscreening des Babys mit 3D-Ultraschall machen lassen - was es aber bei meinem FA nicht gibt. Jetzt frage ich ihn in 2 Wochen, ob ich eine Überweisung bekomme, aber ich vermute, er sieht dafür keinen Grund bei mir... dann müsste ich das Organscreening quasi selber zahlen / kann vll. gleich 3D/4D mit Bildern/Video mitmachen lassen (?). Was kostet der Spaß ca.? Habe jetzt bis zu 200 € gehört und ist das überhaupt "üblich" das ohne Überweisung zu machen bzw. hat Jemand Erfahrung damit oder meint ihr, das ist garnicht notwendig?

Liebe Grüße,

Katharina

1

Also bei mir war es auch nicht "nötig" da alles vollkommen unkompliziert bei mir war und auch gut aussah, aber meine FÄ schickt jede Schwangere (die es möchte) zur FD. Habe auch eine Überweisung bekommen so dass ich es nicht selber zahlen musste. Vll macht dein FA das ja auch...

2

Hallo #herzlich

also ich mache in der 22. ssw auch die feindiagnostik auf meine kosten. bei der aok wird das jetzt auch übernommen, zumindest das im wert von 150,-€.
also bei mir kostet es 128,-€, dazu noch 10€ pro Bild... ist happig, aber man macht es ja auch nicht immer. ich finde es wichtig und möchte es abgeklärt haben, das alles in ordnung ist. schon allein für mich möchte ich es gerne wissen und falls der arzt etwas feststellt kann es medizinisch behandelt werden...

ich hoffe es ist alles gut, falls du fragen hast, meld dich einfach :)

3

Sorry für meinen Kommentar, aber bitte mach Dir mal bewusst, dass die FD kein Babyfotoshooting ist, sondern lediglich dazu dient festzustellen, ob Dein Kind wirklich gesund ist!
Wenn ich sowas lese bekomme ich echt Gänsehaut (siehe VK dann verstehst du mich vielleicht)

Wenn der Arzt selbst zu schlechte US-Geraete hat oder aber einen Verdacht, dann gibts ne Überweisung, wenn nicht dann nicht. Dann waere es wirklich nur ein Fototermin und den musst Du sonst ja auch selbst bezahlen.

Lg

4

Also erstmal tut mir deine Geschicht sehr leid. Ich drück dir die Daumen das alles Weitere jetzt gur läuft! Ich weiß auch, dass manche Leute es anscheinend nicht lassen können und überall ihre Meinung sagen müssen bzw. ihren Senf dazu geben.. naja ist ja auch ok. Allerdings hast du dann etwas falsch verstanden bzw. schätzt mich falsch ein. Natürlich geht es einzig und allein darum festzustellen, ob mit dem Baby alles ok ist und man z.B. ggf. eine Not-Op gleich nach Geburt vorbereiten könnte etc. Ich hab mich damit schon auseinander gesetzt. Es ist nicht üblich, dass ein normaler FA ein Gerät zur Feindiagnostik hat. Leider hat meiner auch (noch) kein 3/4 D und ich möchte es als Fotoshooting - wie du es nennst - zumindest 1x in der ss machen. Wenn man das damit verbinden kann, was anscheinend auch oft üblich ist, spricht doch nichts dagegen, oder???

5

Jetzt verstehe ich Dich schon besser und klar, wenn dann alles gut ist will mab auch Bilder haben aber ich hatte dieses Mal z.B. riesen schiss vor dem Termin und verstehe halt nicht wie manche das so locker sehen können. Ist aber ja meine Sache...
Nur noch eins: 3d/4d Bilder werden i.d.R. Bei der FD nicht gemacht - musst du dann mal speziell nach fragen, denn diese Bilder sind fuer den Doc nur zu Beginn der ss aufschlussreicher als normale. Lt Aussage meines FA sind diese Bilder nur fuers Fotoalbum er und Spezialiszen sehen auf den normalen viel mehr.

Also, sprich den Pränataldiagnostiker speziell darauf an, nicht dass Du sonst enttaeuscht wirst.

Viel Glueck :)

weiteren Kommentar laden
7

klar kannst du privat einen termin machen!
10 euro praxisgebühr + 150 bis 250 für den ultraschall in einer darauf spezialisierten klinik.

vlg

Top Diskussionen anzeigen