Völlig fertig :( Scheiß Gestationsdiabetes

Hallo ihr Lieben

Gerade hat mein Frauenarzt angerufen und mir mitgeteilt das ich zum Diabetologen muss. Es sei erstmal nichts schlimmes nur das er nochmal nachschaut, weil ein Wert aus der Reihe schlägt.

Ich fühl mich so schlecht deswegen. Wie so eine richtige Versagerin als Mutter.
Nichtmal das kann ich. Ich kann schon in der Schwangerschaft nicht auf mein Baby aufpassen, wie soll ich das denn schaffen wenn die kleine Maus erstmal da ist.

Ich habe jetzt auch einfach angst ein sehr schweres Baby zu bekommen und richtig groß.

Ich bekomme da irgendwie voll den Druck von meiner Familie.
Meine Tante, die nur 9 Monate älter ist als ich und mit der ich mein Leben lang verglichen wurde, hat im Juli ihr Baby mit nur 49 cm und 2700 g geboren und auf ihrem Zimmer war eine Frau deren Sohn wog über 3500 g und hatte 56 cm und da wurde drüber abgelästert bei meiner Familie.

Klar fühle ich mich jetzt so das ich unbedingt ein sehr sehr zierliches Baby haben muss. Ich bekomme von denen auch nur Strampler in Größe 50 geschenkt, die kann ich doch jetzt auch wegwerfen.
Ich mache mir echt Vorwürfe.

Und als wenn das nicht schon reicht, bekomme ich nur noch Vorwürfe von den anderen zu hören.
ich hätte ja weniger fressen können und das Süße weglassen. (Ja, ab und an was Süßes habe ich mir auch erlaubt)
Ist doch eh alles meine Schuld, weil ich mir die ganze Zeit eingeredet habe das ich Gestationsdiabetes habe.
(War mir irgendwie klar, da unsere Maus bei 29+2 schon knapp 40 cm und 1600 g wog, also schon ziemlich groß und schwer war)

Jetzt weiß ich einfach gar nicht mehr was ich machen soll. Ich bin als Mama irgendwie richtig eine Versagerin.
Ich werd sicherlich kein ruhiges Wochenende bis Montagmorgen haben und keiner will mich begleiten, hab mir die Suppe ja selber eingebrockt, also muss ich sie auch selber auslöffeln. :(

Ich wollte mir einfach mal ein wenig Luft machen. Weil ich sitz hier und weine und anstatt das mich mal einer in den Arm nimmt wird einfach weiter draufgehauen. :(

Liebe Grüße
Thiana mit Pia im Bauch (30+1 SSW)

1

Jetzt erstmal durchatmen und #liebdrueck

Das du ne versagerin bist vergisst du mal ganz schnell wieder bitte. Man hat wenig einfluss drauf ob man Schwangerschaftsdiabetes bekommt oder nicht. Von daher mach dir da mal keine Vorwürfe. Die Hormone sind Urheber des ganzen und da haste ja wohl echt mal keinen Einfluss drauf.

ZU deiner familie muss man klar mal sagen das sie sich vielleicht erst mal kundig machen sollten über die umstände bevor sie dir ein schlechtes gewissen einreden oder sonstig nieder machen...UNTER ALLER SAU!!!

Das eine Baby kommt klein und leicht zur welt und das andere ist was größer und schwerer. Letztendes ganz egal hauptsache gesund.

Ich glaub deine Familie sollte echt mal überdenken was sie so von sich gibt!!! Bin entsetzt

Alles liebe

Lilfrekles & Brandon Lee 27 SSW

2

also das ist doch blödsinn für die Schwangerschaftsdiabetes kannst du nichts und durch das essen hast du sie nicht bekommen. Du kannst jetzt darauf achten was du isst damit deine Werte in ordnung sind.

Deine familie find ich schon hart ganz ehrlich sei über jedes gramm froh wo dein baby hat ich hab auch vor wochen gesagt bekommen das meine kleine (hab auch schwangerschaftsdiabetes) großer und schwerer ist und da machte ich mir auch sorgen aber jetzt bin ich so froh über jedes gramm denn sie wird wohl früher kommen.
Das deine Familie über ein 3500g schweres baby lästert kann ich nicht nachvollziehen ich wünschte meine kleine würde mit diesem gewicht zur welt kommen.

Die zwerge nehmen auch noch in den ersten tagen ab da ist es doch besser sie haben ein solides anfangsgewicht. Lass dich nicht fertig machen das einzige was zählt ist doch das dein Baby gesund auf die welt kommt ob das jetzt 2000g oder 4000g sind ist sch.... egal

Mach dir keine sorgen die schwangerschaftsdiabetes bekommst du in den Griff die diabetologen helfen dir das schaffst du ;-)
wünsche dir alles liebe und hau mal bei deiner Familie auf den Tisch
(aber vielleicht nicht zu dolle aufregen:-p )

3

ich verstehe dich sehr gut,vor einer Woche ging es mir ganz genauso#schock
hab auch nur leicht erhöhte Werte und muss jetzt regelmäßig den Blutzucker überprüfen,das erklärt dir aber der Diabetologe.
Hab auch ersmal geweint und dachte was mache ich jetzt bloß#heul
Information ist alles dachte ich mir und hab mal im babyforum nachgefragt
http://www.urbia.de/forum/9-baby/4049824-wer-von-euch-hatte-schwangerschaftsdiabetes/25394757
so wie du es beschreibst hat du ja keine schlechten Werte und kommst bestimmt mit einer Ernährungsumstellung davon,bei mir klappt das ganz gut.
also Kopf nicht hängen lassen,es ist nicht deine Schuld sonder die der Hormone,es ist aber deine Aufgabe dich darum zu kümmern das alles gut verläuft.
Und deiner Familie solltest du lieber mal stecken das 3500g kein unnormales Geburtsgewicht ist #aerger
ich wünsche dir alles Gute
itty 30+1#winke

4

Ich würde denen das an deiner Stelle garnicht erzählen.

Cloti

5

Da fehlt dir und deiner Familie an der INformation über Gestationsdiabetes. Er ist gar nicht mit einem normalen Altersdiabetes zu vergleichen, wo meistens die ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung schuld sind. Verusacht wird der Gestaionsdiabetes durch die Hormone, da drauf kann man aber keinen Einfluss haben!
Ein riesiges Kind musst du auch nicht bekommen! Meine zweite Tochter kam mit absolut durchschnittlichen Maßen zur Welt trotz Diabetes. Mein Sohn war zwar 4 kg und 55 cm bei der Geburt, er ist aber an sich ein sehr großer Junge. Die Größe ist ja auch genetisch bedingt. Dennoch hat er Größe 50 einige Wochen angehabt.
Dass deine Familie dich so unter Druck setzt und du dich unter Druck setzen lässt, finde ich unmöglich. Wir sind ja hier nicht bei Model-Wettbewerb!
Vergiss diese "Versagerin"- Geschichte und geniesse die Schwangerschaft und dein Baby, so wie sie sind. Zur Not auzf Abstand zur Sippschaft gehen! Du brauchst deine seelische Ruhe und Kraft, und vor allem mehr Selbstbewusstsein (!) für die Aufgabe, die dir bald bevorsteht;-)

6

Lass Dir bloß nix einreden! Ein Gestationsdiabetes kommt sicherlich nicht vom Süßigkeiten essen. Ebensowenig schadet er zwangsläufig dem Kind und noch weniger muss das Kind deswegen "explodieren"! Deine Familie redet schlicht und ergreifend Stuss... von mir hätten die schon lange die passende Antwort bekommen:

Frei nach Dieter Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! #aerger

Meine bessere Hälfte hat auch einen G.-Diabetes "gewonnen". Allerdings scheint der dieses Jahr bei jeder zweiten SS gratis zu sein, denn auch im Bekanntenkreis haben mehrere Schwangere einen! Zudem wurden auch die Grenzwerte kürzlich herabgesetzt, so dass man allein dadurch schon eher einen Diabetes diagnostiziert bekommt!

Und zur guten Letzt noch die Info: Ein G.-Diabetes muss nicht unbedingt Insulinpflicht zur Folge haben, bei meine Frau geht es auch ohne ganz gut (Ernährungsumstellung)!

Unsere FÄ hat von Anfang an gesagt: Machen sie sich jetzt bloß keinen Kopf! Selbst wenn sie später doch noch sprizen müssen ist das keine Niederlage!

In dem Sinne: Lass Dich nicht unterkriegen!

7

Ach Schätzelein mach dir nicht so nen Stress. Die sind doch (pardon) nicht ganz dicht.
Meine Kinder waren 53 und 54 cm groß und 3.360 und 3.970 Gramm schwer. Und ich hatte keine Schwangerschaftsdiabetes. Außerdem entspricht diese Größe und das Gewicht eher der Norm als ein Kind unter 50 cm und unter 3 kg, denn wenn du mich fragst war das dann wohl etwas früher dran.
Hungern in der SS geht gar nicht und auch was süßes muss mal erlaubt sein.
Ich hab ne Freundin, die war so eitel, dass sie nix gegessen hat. Die kam in der 25. Woche noch in ihre Jeans Größe 36, in der 32. Woche hatte sie dann eine Frühgeburt (wahrscheinlich hatte der kleine Mann die Diät satt...).

Also leg dir ein dickeres Fell zu. Wenn du echt SS-Diabetes hast, muss das nicht an deinen Essgewohnheiten liegen. Kopf hoch!

Lg
Nicki

8

Oh du Arme,

du hast doch nicht versagt - da kannste doch nix für....

Ich hatte Gestationsdiabetes und Liam kam mit 2900 g und 49cm auf die Welt....
Du musst halt auf deine Ernährung aufpassen... das nervt, ist es aber wert.

Familie ist manchmal echt schrecklich.

Alles Gute und Kopf hoch
lg eva

Top Diskussionen anzeigen