Große schwere Kinder/kleine leichte Kinder

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage an die "schon-Mamis". Natürlich auch an alle anderen wenn sie antworten wollen oder können :-D

Stimmt es dass z. B. eine Frau, die vor der SS bereits stark übergewichtig war und in der SS auch einiges zunimmt, dass sie dann auch ein großes und schweres Kind bekommt?

Und dass dann dem zu Folge schlanke Frauen dann auch meistens leichte und kleinere Kinder bekommen?

Ich frage nur weil ich etwas Angst habe dass ich ein riesen Baby bekomme. Mein Mann und ich sind nicht sehr groß (er 178, ich 173). Aber wir sind beide übergewichtig.

Und meine Schwester z. B. wog vor der SS ca. 50 kg und hat ein kleines leichtes Baby bekommen.

Wie seht ihr das???

1

Nö. Ich hab beide Schwangerschaften mit knapp 100 kg gestartet und hab viel zugenommen. Meine Kinder kamen beide in der 38. Woche und hatten 2.900 und 3.000 Gramm.

2

Hi

würde sagen, daß es nicht stimmt.

Ok - ich hab bis jetzt "nur" Frühchen Zwillinge - aber sie waren "normal gewichtig" und auch von der größe "normal" für die ssw.

Wie es jetzt ist, kann ich nicht sagen - Knopf ist noch in meinem Bauch #verliebt

Meine Schwester hat auch ein "normal" gewichtiges und großes Kind auf die Welt gebracht ( die kleine war 50cm und ca 3200g)

Sowohl sie, als auch ich kämpfen mit übergewicht

lg #winke

3

Ich bin in beide Schwangerschaft übergewichtig gestartet!

Bei meiner Tochter habe ich am Ende knapp 30 kg zugenommen und sie kam mit normalen werten zur Welt (3060g, 52 cm)

Bei meinem Sohn habe ich knapp 9 Kilo zugenommen und er kam mit stolzen 4070g und 55 cm zur welt!

Also nein, man kann dies nicht verallgemeinern :)

4

Meine Cousinen (Schwestern) haben fast zeitgleich ihre Mädels bekommen.

Die eine ist schlank und hat ein etwas pummeliges Kind.
Die andere ist übergewichtig und hat ein sehr schlankes Kind.

Beide Väter sind eher schlank.

Keine Ahnung woran die Gewichtsvererbung liegt.

5

Hi

Nein das stimmt überhaupt nicht.
Ich habe beide Ss mit 54 kg gestartet und je 12 kg zugenommen.
Der Große war bei der Geburt 56 cm und 3820g schwer. Der Kleine (geboren am 3.11. #huepf ) ist auch 56 cm und wiegt 3900g.
Mein Mann und ich sind durchschnittlich groß und keiner von uns übergewichtig.

Es sind aber viele übergewichtige Frauen hier im KH deren Kinder unter 3 kg wiegen.

VG
milkie mit Tristan (4 Tage alt)

6

Wir sind beide auch relativ gross, ich 1,74 und mein Freund ca. 1,86. Ich bin mit 87kg in die Schwangerschaft gestartet, hab dann erstmal 5kg abgenommen und insgesamt wieder 10,5kg zugenommen.

Unsere Tochter kam 5 Tage nach ET und war zarte 48cm und 3090g.

Jetzt bin ich mit 79kg in die Schwangerschaft gestartet, habe nach erstmaliger Abnahme von 4kg bisher 8kg zugenommen und wenn der Zwerg (diesmal ein Junge) so weiterwaechst, wie bisher, dann wird das Geburtsgewicht am ET um die 3500g liegen.

LG Sizzy (30.SSW)

7

Nö.

Bei der Großen war ich vorher übergewichtig, hab knapp 25 Kilo zugenommen udn sie war grad 50cm und 3200 Gramm.

Bei ihm jetzt war ich vorher auch übergewichtig, hab bis jetzt 10 Kilo zugenommen, er ist grade ca 48cm hat aber annähernd 4000 Gramm.

Groß sind wir: 158 ich und 173 mein Mann.

8

Hi,

ich glaub nicht das da was dran ist.ich bin auch übergwichtig und habe zwei kinder bekommen.in der schwangerschaft so gut wie nicht zu genommen.wog nach dem kkh weniger als vorher.das erste kind war groß und normal und das zweite kind war klein und auch normal.

während der schwangerschaft behauptete die ärztin bei dem ersten noch das es unterentwickelt und zu klein sei#klatsch.

naja mach dir nicht so einen.#winke

9

Also ein gute Bekannte ist sehr klein (1.55) und sehr, sehr dünn - beide Kinder von ihr hatten weit über 4 kg. Ich bin sehr groß und schwer - meine Tochter hatte 3.6kg und das jetzige Kind liegt im MOment vollkommen im Mittel für die SSW. Denke nicht, dass die Figur der Mutter irgendeine Aussage über das Geburtsgewicht hat - eher dann auf die spätere Entwicklung...

Top Diskussionen anzeigen