35. SSW und ich kann einfach nicht mehr :-(( HILFEEEE !!! Wunsch Einleitung ?

Hallo zusammen,

ich muss jetzt unbedingt mal jammern.

Das ist nun die 9. oder 10. Nacht in Folge wo ich nicht bzw. kaum schlafen kann. Es liegt an meinem Juckreiz welcher mich seit der 30. SSW fertig macht !!!

An den Leberwerten liegt es wohl nicht, weder Hebamme noch Doc können mir weiterhelfen. Ich habe alle Hausmittelchen schon durch. Dusch nachst 3 bis 4 mal damit meine Haus zu mindest für eine Stunde ruhe hat und ich die Augen schließen kann ....

Ich habe tagsüber eine 2 Jahre alte Tochter die mich ganz schön auf Trapp hält, d.h. ausruhen tagsüber ist auch nicht.

Mittlerweile wünsche ich mir sogar das bei 37+0 eingeleitet wird, diesen Wunsch habe ich aber weder im KH noch bei meinem Doc bisher geäußert, weil ich Angst habe für eine Memme gehalten zu werden ... Würdet ihr den Wunsch äußern wenn ihr einfach fix und alle seid und auch Angst um Euren Bauchbewohner habt ?

Über aufbauende Worte und Feedback bin ich sehr dankbar.

LG
dilara

5

Huhu,

vielleicht solltest du nicht so oft duschen!! Deine Haut kann sich gar keine Fettschicht aufbauen wenn Du sie staendig abwaescht, wird dadurch trocken und juckt!
Ich bin Neurodermitis geplagt und kenne mich aus mit trockener Haut und Juckreiz.
Geh mal in die Apotheke und frag nach den Duschgels und Lotions von Linola die werden sicher helfen. Und bitte wenn moeglich nur noch einmal, am Besten Abnends duschen und nicht mit parfuemierten Gels sondern mit ganz leichten pHneutralen Sachen!

Vielleicht kannst Du Dich auch nach dem Duschen mit Olivenoel einreiben!

LG und gute Besserung

7

Hallo,
ich muss Dir widersprechen. Produkte aus der Apotheke helfen bei diesem Juckreiz nichts. Ich habe damals echt viel Geld ausgegeben. Geholfen hat es nur den Finanzen der Apotheke.

LG noperson

11

Das mag sein, aber sie sollte es versuchen und eben nicht vier mal in der Nacht duschen und ihren pH Wert so sehr versauen!

LG #winke

1

Hallo,

also, ich bin in der 38 ssw. Bekomme kaum Schlaf da ich tag und Nacht alle 3-5 Minuten auf die Toilette muss.Tagsüber ausruhen.. i wish.. Habe es seid fast Anfang der ss und es wird nicht besser, ganz im gegenteil. Meine Symphysen schmerzen werden immer schlimmer, meine Hüfte macht auch Probleme. Ich kann manchmal nicht mal mehr laufen. Länger stehen als 5 Minuten ist schon lange nicht mehr drin. Meine Beine und Füße gleichen die eines Elefanten, sitzen voll Wasser. Mein Rücken fühlt sich an, als würd er brechen.

Ich habe noch 3 Kinder und co um die ich mich kümmern muss. Deswegen wird noch lange nicht eingeleitet. Lass das Kind mal so lange drin wie es ein Recht drauf hat.

Ich bin auch Fix und fertig, sitzte hier sehr oft und weine weil ich einfach Erschöfft bin, und kaum noch Kraft habe. Aber meinem Baby geht es super, warum soll es dann Wochen eher raus?

Ich denke da müssen wir durch, zumal das Ende auch ja absehbar ist.. Chacka das wird :-)
Einleitung ist kein Spaziergang, es kann sich Tage hinziehen und heftig werden. Ich hatte es 2 mal.

Lieben Gruß und alles Gute Nadine

8

Hallo,

das klingt wirklich nicht gut!

Kann auch kaum noch schlafen und habe einen Grossen von 10 Jahren, der auch noch Beachtung braucht und ich sie ihm auch so gerne schenke, auch wenn ich manchmal nicht mehr die Kraft habe.

Mein Freund ist noch beruflich viel unterwegs und wir sehen uns nur am Wochenende :-( was sich hoffentlich bald ändert. Einen Hund haben wir auch noch und keinen Kleinen. ;-)

Ich würde Dir raten noch ein wenig durchzuhalten. Mein FA meinte jeder Tag ist gut für die Kleinen. Sie sammeln Kräfte und legen Speck an. Das brauchen sie!

Lass mal das viele duschen lieber sein! Das reizt die Haut nur immer mehr! Wäre jetzt mein Tipp. Sie ist eh schon sehr empfindlich.

Alles GUTE! und halte noch ein wneig durch. Bald hast Du es geschafft!

Anmai + Emil inside :-) #verliebt

2

Hallo

Nein ich würde diesen Wunsch nicht äußern jeder Tag für den kleinen Krümmel in deinem Bauch ist sooooooo wichtig.... ( so lange es für ihn nicht lebensbedrohlich ist ) .....

Es tut mir wirklich leid wie es dir geht aber Versuch mal noch mehr Möglichkeiten auszuschöpfen bei und in der Nähe gibt es eine Heilpraktikerin die sich auf Schwangerschaften Spezialisiert hat die hat immer Super Sachen parat ....

Oder Besuch beim Hautarzt usw

Das ist natürlich nur meine Meinung und ist auch nicht böse gemeint

Lg und alles gute Mona

3

Mensch, du warst so stark bis jetzt.

Halt doch noch bis zum Schluss durch. Es ist gut für das Kind. :)

Ich liege hier im KH in SSW 24 mit Zervixinsuffizienz und nerviger,langweiliger und schmerzhafter Bettruhe und wünsche mir vom ganzen Herzen bis ssw 37 oder gar 40 oder zumindest 30 ,( jede Stunde und Minute ist so kostbar) zu kommen, dafür würde ich JEDEN Juckreiz auf mich nehmen.

Schenk mir doch deine drei Wochen! #verliebt wenn das nur ginge, den Juckreiz nähme ich natürlich auch mit.

#liebdrueck

4

Hallo!

du bist sicher in einer sehr üblen Situation! Ich kenne das auch - nur aus anderen gründen... man weiß - jeder tag im bauch ist gut, aber man kann halt einfach nicht mehr!

ich finde, du kannst deinen wunsch auf jeden fall äußern - dann werden mit dir zusammen die vor- und Nachteile besprochen.

hast du auch schon globulis versucht? Die haben bei meiner schwester sehr gut gegen den Juckreiz geholfen - weiß aber leider nicht mehr welche es waren :-(

Bei mir war es so, dass wegen Gestose (es bestand aber noch keine gefahr für mich oder das kind - wir hatten es gut im Griff) bei 38+0 eingeleitet wurde. erstens hatte ich so immense ödeme, dass ich meine beine nicht mehr abknicken konnte und auch die Sympysenschmerzen waren kaum mehr auszuhalten - an schlaf nicht zu denken, mit sind dauernd arme und beine eingeschlafen. Ich bekam dann im kh die wahl zwischen Einleiten oder bis es losgeht im Krankenhaus zur Überwachung bleiben - dass habe ich dann, besonders auch wegen meinem großen zu Hause (war damals 2,5) abgelehnt.

gut war aber, dass der befund absolut geburtsreif war und somit auch nur einmal gel morgens nötig war um die geburt anzustubsen - der gbmh war schon verstrichen und der mumu auch schon 2 cm auf... die geburt war dann wunderschön und dauerte auch nicht ewig.

bei meinem ersten sohn wurde auch wegen gestose 3 tage vor termin eingeleitet - allerdings leider bei geburtsunreifen befund - es hat sich dann über 3 tage hingezogen - dass weiß ich nicht, ob ich nochmal machen würde...

6

Hey.
Ich bin jetzt Anfang 36. Ssw und schlafe auch so gut wie garnicht mehr. Hat verschiedene Gründe. Habe auch noch eine 2 jährige Zuhause. Grade morgens fühle ich mich auch total platt und fertig. Trotzdem bin ich eigentlich ganz froh, dass das baby noch in mir hockt. Wenn der erstmal da ist, wird's auch nicht leichter... Versuch einfach durchzuhalten. Hast du keine Hebamme die du mal auf dein Problem ansprechen kannst? Vielleicht kann die ja helfen.

Gruß

9

Ganz ehrlich, nein. So sehr ich dein Leiden nachvollziehen kann, du tust deinem Kind und am Ende auch dir keinen Gefallen damit! Ich denke auch, dass kein verantwortungsvoller Arzt dem zustimmen würde, da es einfach nicht "notwendig" ist, das weder dein noch das Leben deines Kindes in Gefahr steht.

Und zum Duschen. 3-4 x in der Nacht zu duschen ist alles andere als gut für deine ohnehin schon ausgetrocknete Haut, auch wenn es in dem Moment eine Linderung verschafft! Du machst es damit noch schlimmer! Statt zum Hausarzt und FA würde ich zum Dermatologen gehen, der kann dir sicher helfen!

Du hast noch 6 Wochen vor dir, wenn alles gut geht, darum würde ich mich dringend um eine Lösung kümmern, statt um eine frühzeitige Beendung der Schwangerschaft! Denn im Schlimmsten Fall, plagt dich dieser Zustand noch nach der Schwangerschaft, und dann? Dann hast du zu den ohnehin nächtlichen Still-/Fütterunterbrechungen noch den Juckreiz... denk darüber nach! Ich würde alles versuchen!

Alles Gute und gute Besserung!!!!

10

Ich hatte eine starke symphysenlockerung. konnte drei wochen nicht richtig sitzen,laufen,stehen und an schlaf war auch nicht zu denken. und ich hab ne 8 jährige die in die 3. klasse geht, nen zwei und nen einjährigen zu hause. bei 36+0 entschied die oberärztin einzuleiten. mein kind war zwar rechnerisch noch ein frühchen aber sollte in der regel keine grossen probleme geben.die 2 kg waren ja auch erreicht laut us. bekam am 2.10 bei 36+0 also die erste cytotec,kamen paar wehen aber nix wirksames,dann die zweite tablette,kaum ne wehe aber wenn mal ne miniwehe da war reagierte mein sohn nich so gut. also brach man ab und am 3.10 wurde er per sectio bei 36+1 geholt.
2380 gr
46 cm
entwickelte sofort nach geburt ein atemnotsyndrom 4 grades u musste auf frühchenintensiv,wurde sofort intubiert und bekam surfactant zur lungenreife. tausend monitore und schläuche.es war die hölle. zusatzlich musste er blutdrucksteigernde mittel bekommen da er ne kreislaufinsuffiziens entwickelte.
am 6 lebenstag wurde er erst extubiert und ab da begann das aufpäppeln. nach insgesamt 17 tagen neo kam er nach hause und es war hart neben den drei mäusen zu haus jeden tag ins kh für 3 std.und ich bereue heute das ich nicht noch ausgehalten hab. ok ich war körperlich u seelisch am ende aber hätte meinem sohn wahrscheinlich diese schweren tage erspart.

die ärzte sagen es kommt selten bei babys ab der 34 ssw vor aber es kann passieren. darum würd ich dir raten auch wenn es schwer ist und du am ende bist,halt durch bis dein baby selber auf die welt will. viele denken ach ab 37+0 kein frühchen mehr dann kann es ja kommen. trugschluss nicht umsonst dauert ne normale ss 40 wochen. nicht falsch verstehen,ich verstehe dich u deinen wunsch. aber dir dem baby und auch deinem kind zu haus is nicht damit geholfen wenn was schief geht.
wünsche dir viel kraft und hoffe das du durchhälst.
lg nadine

Top Diskussionen anzeigen