Kurz vor ET noch Grippeschutzimpfung?!

Hallo ihr Lieben,
habe in einer Woche ET und wollte mal fragen,was ihr dazu sagt?! Ist es wirklich noch ratsam? Habe mich schonmal impfen lassen,ohne Nebenwirkungen. Aber nun hätte ich schon nen bisschen Angst,das ich es diesmal vielleicht nicht einfach so wegstecke und womöglich noch krank in den Kreissaal muss... :-/

Ach man...Mein FA und Hausarzt sind beide im Urlaub :-(

LG an alle!

1

Hallo,

also JA, ich habe die Grippe Impfe Gestern bekommen und auch die Keuchhusten Impfe.

Grippe Impfe bekomme ich jedes Jahr. Hab 2 chronische Krankheiten, da wäre es dumm es nicht zu tun.

LG Nadine

2

Ach und warum solltest du Krank in den Kreissaal? In der Grippe Impfe sind keine Life Stoffe, du kannst also nicht durchs Impfen Krank werden.

3

Hallo -love-my-kids-,

das stimmt so nicht ganz. Ich habe mich vor einigen Jahren gegen Grippe Impfen lassen. Und das end vom Lied war, dass ich danach flach gelegen bin mit einer ziemlich fetten Grippe.
Selbst der Arzt meinte dann, dass dies von der Impfung kam! Also kann ich leider das gegenteiö deiner Aussage belegen. Wobei ich denke dass das Risiko sehr gering ist, wenn das Immunsystem voll auf dem Dampfer ist, was man aber ja leider im voraus nie sagen kann!

Viele liebe Grüsse,
Jule

4

Oh ja, man kann sehr wohl krank werden. Meistens wenn bereits ein Erkältungsvirus im Körper schlummert. ;-) Wenn dann noch die Impfung oben drauf kommt, ist das Ergebnis vorprogrammiert.

Lg, copacabana 34. SSW

weitere Kommentare laden
7

Besonders Schwangere versuchen ja, Medikamente möglichst zu vermeiden. Setzt man sich mit einer Impfung Risiken aus?

Die Grippeimpfung ist eine sogenannte Totimpfung, das heißt es werden keine lebenden Organismen gespritzt, die Impfung ist deshalb für Schwangere eigentlich vollkommen unbedenklich. Es ist für das Immunsystem ungefähr der gleiche Aufwand, wenn Sie sich an einem Rosendorn ritzen. Das ist absolut sicher.

13

Ich finde man sollte schon etwas kritischer zum Thema Impfung in der SS sein, immerhin hat man auch du Verantwortung für ein anderes Leben. IMPFUNG IST KEIN HUSTENBONBON! Es geht nicht gut darum ob tot-oder lebendimpfstoff. Die Trägerlösungen sind auch nicht so ohne....
Ich finde die Seite www.impf-report.de da sehr hilfreich!
LG vato

15

Da gebe ich dir Recht. Ich habe aber 2 Chronische Krankheiten und für mich ist diese Impfe wichtig. Man muss es Abwegen können. Ich habe noch nie Nebenwirkungen gehabt. Weder in meinen 4 Schwangerschaften noch so.

LG

16

Hallo vato,

Die Seite impf-report.de ist eine Propagandaseite von Impfgegnern. Genau wie strikte Impfbefürworter berichten sie nur einseitig und bieten keine neutrale Information.
Ich finde so eine selektive Information ist genauso gefährlich nur Werbung der Pharmaindustrie zu lesen.
LG, Ishara

weitere Kommentare laden
17

Hallo,

ich habe gestern mit der Kinderärztin über die Impfung gesprochen, die sie mir für meine (gesunden) Kinder nicht empfiehlt, wohl aber für mich als Schwangere, um das Baby mit Antikörpern schützen zu können.
Da ich nur noch 3 Wochen bis zum ET habe, sagte sie mir aber auch, um dem Baby noch einen Schutz mitgeben zu können, müsse ich mich schnell impfen lassen, da der Körper ja noch ein wenig Zeit benötigt, um Antikörper zu bilden.
Ob da eine Woche ausreicht? Eher nicht, denke ich. Das wäre dann eher ein Grund, bis nach der Geburt zu warten?
Mach dich doch wegen des Zeitfensters noch mal schlau!

LG,
Andrea

Top Diskussionen anzeigen