HCG wert zu hoch, Papp-A zu niedrig

Hallo ihr Lieben,

ich habe nach der NFM von meiner Ärztin gesagt bekommen das meine Werte "schlecht" seien, siehe oben.

Mein adjustiertes Risiko auf eine Trisomie 13/18 liegt bei 1:340

Ich soll nun eine FWU machen lassen.

Kennt sich jmd damit aus was ein zu hoher/zu niedriger Wert bedeutet?

Danke Euch!!!

1

Hallo apple,

in deinem Titel heißt es: HCG zu hoch, PAPP-A zu niedrig. Ich hab mich mit dem Thema in letzter Zeit viel auseinander gesetzt. Also auf alle Fälle ist bei dieser Kombination das Thema nicht Trisomie 13/18. Díe Wertekombination spricht "eher" für eine Trisomie 21.

Der Wert 1:340 heißt, dass mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,98 Prozent dein Kind gesund ist. Die FWU bedeutet wiederum ein Risiko für eine FG...

Gab es denn irgendwelche Softmarker, die beim US aufgefallen sind? Ein Kind mit Trisomie 13 oder 18 würde früh Auffälligkeiten haben, die man im US sehen würde. Auch die meisten Kinder mit Trisomie 21 würden Auffälligkeiten haben.

Ich tippe mal drauf, dass die NFM ohne Auffälligkeiten war und NUR der Blutwert schlecht. Wir haben auch genau den Fall bei uns. Wir haben uns entschloßen mit FeinUS soweit Klarheit zu schaffen wie es geht, FWU als letztes Mittel.

Die FWU musst du nicht machen lassen. Vorher wäre ohnehin ein Beratungsgespräch beim Humangenetiker erforderlich. Das hat mir sehr geholfen.

3

Danke für deine Antwort.

Bei Trisomie 21 ist auf meinem Schreiben vom Labor ein hoher Wert errechnet worden. 1: irgendwas mit paar Tausend.
Bei Trisomie 13/18 steht eben dieser oben genannte Wert. Beim US ist der Frauenärztin nichts aufgefallen, sagte zumindest nichts?

Wann hast du denn dein FeinUS?

Ich habe am Donnerstag ein Gespräch in der Pränatal-Klinik. Mein Mann meinte dass die uns dort zu 100% zur FWU raten, da sie eben von diesem Zentrum sind. Wie war das bei dir??

5

Das versteh ich nicht, kennst du denn die konkreten PAPP-A und HCG Werte? Die werden in MoM oder DoE angegeben. Vielleicht kannst du die ja mal schicken. Es passt jedenfalls nicht zusammen.

Der Ultraschall ist bei einer Trisomie 13 / 18 auf alle Fälle aufschlußreich. Es gibt wohl keine unauffälligen Kinder...

Mein FeinUs ist erst Ende Nov. Hatte in der 14. SSW aber schon einen frühen FeinUS und der war ohne Auffälligkeiten.

Mal ehrlich gesprochen: Wenn du eine FWU machst, dann musst du ab dem Zeitpunkt auch nochmal 2-3 Wochen!!! warten. Da kannst du auch bis zum FeinUS warten und man weiß dann auch schon recht viel.... Und du bist kein Risiko eingegangen.

2

Hallo,

Ich kann Dir nur sagen, dass mein Wert noch viel schlechter war. Ein Wert war sogar 1:26für Trisomie, insgesamt hatte ich einen Wert von 1:226. Der Arzt hat uns damals auch nicht gerade beruhigt, sondern noch mehr verunsichert. Wir haben uns letztendlich für eine Fruchtwasseruntersuchung entschieden, weil ich die Ungewissheit nicht mehr ertragen habe. Und was war? Alles in Ordnung, keine Auffälligkeiten. Inzwischen ist mein Sohn 5 Jahre und kerngesund. Ich habe inzwischen einen neuen Frauenarzt, der den Bluttest für reine Geldmacherei hält. Ich bin jetzt wieder in der 11.Woche schwanger und werde ihn definitiv nicht machen lassen. Auch keine Fwu mehr. Lediglich eine Feindiagnostik.
Ich kenne inzwischen noch mehr Frauen, wo der Bluttest auch auffällig war, das Kind aber kerngesund. Für mich gehört dieser Test verboten.
Versuche ruhig zu bleiben, vertrau auf dein Bauchgefühl!

Es gibt auch noch den Weg der Feindiagnostik, es muss nicht immer direkt eine Fruchtwasseruntersuchung sein.
Ich wünsche Dir alles Güte
Sabine

4

Hallo Sabine,

danke für deinen Beitrag.

Die Feindiagnostik kann man erst in der 19. Woche machen oder? Bin halt leider erst in der 15.Woche...und so wie du halte ich es jetzt schon nicht mehr aus. Mache mir solche Sorgen/Gedanken...

Was ich nicht verstehe ist, wieso manche Ärzte nichts von dem Bluttest halten? Da wird ja der Wert des SS Hormons getestet. Was ist da so unzuverlässig? Ich bin irgendwie ratlos... schön wäre es ja wenn man dem Bluttest nicht ganz so viel Beachtung schenken müsste...

VG

6

Hallo,

Ich meine eine Feindiagnostik im Praenatalzentrum kannst Du schon vor der 19. Woche machen lassen. Meine Schwägerin geht schon in der 16. Woche dahin, übrigens auch wegen schlechten Werten bei dem Bluttest.

Ich kann deine Gedanken und die quälende Ungewissheit sehr gut nachvollziehen. Aber auf dem Ultraschall kann man wirklich viel sehen bzw. viel ausschließen. Und man muss das Risiko einer FWU hält auch sehen, von 200 Frauen hat 1 danach eine Fehlgeburt.

Aber Du bist dann auch auf der sicheren Seite und kannst den Rest der Schwangerschaft genießen.

Ich glaube der Bluttest wird immer noch empfohlen, weil er 1. Arzt und Labor viel Geld bringt und 2. Auch keine körperlichen Risiken birgt. Trotzdem ist es nur ein statistischer Wert. Ich kenne Trisomie Kinder, die ohne Auffälligkeiten durch den Bluttest gerutscht sind, das gibt es auch.

Ich hoffe, dass Du für dich eine gute Entscheidung triffst, mit der Du gut leben kannst. das ist das Wichtigste, das es Dir damit gut geht! Gib doch mal Bescheid, nur wenn Du magst, wie es bei Dir weitergegangen ist.

Alles Liebe
Sabine

Top Diskussionen anzeigen