so plötzlich Wassereinlagerungen??

Hallo mädels!

Hab seit gestern plötzlich relativ starke wassereinlagerungen in den beinen/füßen, dass ich meine knöchel gar nicht mehr sehe, eine ordentliche delle bleibt, wenn ich reindrücke und meine socken ordentliche rillen hinterlassen. Vorher war gar nix! :-0

Ist das normal, dass die wassereinlagerungen so unvermittelt kommen? Danke für eure antworten,

LG

1

Hallo!

Hab gerade nachgeschaut - Du bist ja schon in der 39. Woche. Kann mal passieren, dass das Wasser von heut auf morgen da ist. Ich hatte das im Sommer an einem heißen WE mal, aber da war ich erst 23./24. Woche. Ich hab mir solange keine Sorgen gemacht, bis ich angefangen habe, nachzulesen. Überall wo ich geschaut habe, stand: wenns plötzlich auftritt gehen Sie sofort zum Arzt. Ich hab dann in der Klinik angerufen und eine telefonische Beratung/Diagnose bekommen (mein Mann ist allerdings auch Arzt und hat sich dann ins Gespräch eingeklinkt). Man sollte bein plötzlichem Wasser wohl immer an eine Schwangerschaftsvergiftung denken, aber es ist nur EIN Symptom (neben Augenflimmern, hohem Blutdruck, Herzrasen, Übelkeit). Bei mir wars eigentlich zu früh dafür, darum haben die Herren Ärzte verkündet, ohne weitere Symptome müsse ich an einem Sonntag Abend nicht in die Klinik kommen.

Wenn Du Dir große Sorgen machst, dann lass es lieber abklären, da würde ich nichts riskieren.

Alles Gute und eine schöne und entspannte Geburt!

w.

5

Danke für deine antwort!

Ernste sorgen mach ich mir eige tlich nicht, ich war nur so verwundert, dass das so schnell gehr, weil ich immer dachte, wassereinlagerungen kommen "schleichend".
Blutdruck, blutwerte und urin waren immer ok. Ich werde die sache im auge behalten und gegebenenfalls meinen arzt konsultieren. Spätestens am do hab ich eh wieder vu und ctg...

LG!

2

Bei mir kam das auch schubweise. Die beiden Paar Schuhe, die mir noch passten, sind jetzt so eng, dass ich es kaum aushalte.

Wie weit bist Du denn? Wenn Du noch andere Symptome hast, wie Blutdruck 140/90 oder höher, Eiweiss im Urin, Schmerzen im rechten Oberbauch, Müdigkeit, Schwindel, Blitze vor den Augen dann lass mal auf Schwangerschaftsvergiftung testen bzw. Dein Arzt/Ärztin wird sicher von sich aus reagieren, wenn Du das mitteilst.

LG
Melli ET+1

3

Danke für deine antwort!

Ich bin mittlerweile in der 39.SSW. War letzten do zur vorsorgeuntersuchung und ctg schreiben, da war blutdruck und blut ok. Eiweis hatte ich auch nie im urin. Ich fühle mich eigentlich wie immer, hab mich eben nur gewundert, weil das so plötzlich kam und ich immer dachte, dass wassereinlagerungen "schleichend" kommen. Ich werde mal schauen, wies mir morgen geht und meinen arzt konsultieren, falls ich noch andere sxmptome einer ssw vergiftung feststelle. Das internet ist in solche fällen gar nicht gut.... :-/

LG!

4

so gings mir am wochenende auch, plötzlich hab ich am abend meine knöchel gesehen.. bzw.. nicht gesehen und die furchen, die meine socken verursacht haben - heftig

ich hatte vorher zwar auch einlgerungen, aber niemals soooooooo heftig...

also bei mir ist's genauso

nalaa, 37+2

6

ich hatte in der SS gar keine wassereinlagerungen! dann ca. 5 STundne nach der Geburt waren füße und finger total dick!!!
das hielt ca. 3-4 tage an dann war es wieder weg

7

Hallo,

ich habe am Wochenende auch über Nacht ganz viel Wasser eingelagert. bin in der 38. ssw. hatte aber im Sommer an heißen Tagen, und auch sechs Wochen vor der Geburt von meinem 1. Sohn Wasser.

habe dann am Sonntag mal im kreißsaal angerufen, und solange ich mich gut fühle ist alles in Ordnung. aber sobald ich Schwindel oder es mir gar nicht gut geht soll ich sofort kommen.

LG Daniela mit klein Lisa im bauch
(ET 12.11.12)

8

Hallo!

Danke für deine Antwort. Das zu hören beruhigt mich. Man liest schließlich so einiges im www, aber ich hab mir auch gedacht, dass ich nicht überreagieren sollte, solange es mir sonst sehr gut geht.

Dir auch noch einen schönen Endspurt und eine komplikationsfreie, tolle Geburt!

LG, Sophie ET-9 :-)

9

danke. Wünsche dir auch noch einen schönen Endspurt und alles gute für die Geburt. Kann dir nur den Tipp geben nicht zu viel im Internet zu lesen. Das macht einem nur verrückt. Lieber Hebamme oder Ärztin anrufen.

Top Diskussionen anzeigen