Umfrage PDA

Hallo ihr Lieben,

ich habe in letzter Zeit öfter mal Geburtsberichte gelesen und mir ist aufgefallen, dass extrem häufig das Wort "PDA" gefallen ist. Ich finde das irgendwie erschreckend.

Für mich wird es im April nächsten Jahres die erste Geburt sein und mein Traum wäre es, es "ohne Hilfsmittel" zu schaffen, so wie man das immer wieder liest, scheint das ja aber kaum möglich zu sein.#heul

Es ist ja schon schön, dass die Medizin uns heutzutage "die Schmerzen erleichtern" kann, aber wie haben die Frauen das früher bloß durchgehalten?#zitter

Gibt es Mädels unter uns, die es ganz ohne PDA geschafft haben? Und wieviele von denen, die sich eine haben setzen lassen hatten danach einen KS?

Freue mich auf Antworten!
LG

6

Ich hatte bei Leana eine spontane Geburt OHNE PDA und auch sonst ohne irgendwelche Schmerzmittel. :-) Und ich habs überlebt #cool :-p

Ich muss dir auch ehrlich sagen, für mich wäre eine PDA niemals in Frage gekommen! Ein Schmerzmittel, ja, ok, aber PDA??? Niemals!!!!! Hast du dir mal die Risiken und Nebenwirkungen durchgeleseen???? Nein, da schüttelts mich, da wirds mir ganz übel. Davor hatte ich echt mehr Angst als vor den Schmerzen.

LG Silke

7

Genauso geht es mir auch! Wieso sollte ich diese Risiken auf mich nehmen. Nein Danke!

1

Setzte dich mal mit dem Thema "geburstvorbereitende Hypnose" oder "Hypnobirthing" auseinander! Damit wirst du die größte Wahrscheinlichkeit einer sanften, schmerzfreien / schmerzarmen Geburt haben!
2 Bücher die ich da gerne empfehle "Hypnobirthing" von Marie F. Mongan und "Die selbstbestimmte Geburt" von Ina May Gaskin!

Meine erste Geburt war sehr lang, daher irgendwann nach 25 Std. PDA und Wehentropf. Jetzt habe ich mich mit o.g. Büchern und einem Kurs vorbereitet. Ich bin absolut zuversichtlich, dass es funktionieren wird.

LG

2

Ich hab es zweimal ohne Schmerzmittel geschafft :-) Hätte mir auch nie eine geben lassen...meine erste Geburt ging ziemlich fix.Vom Blasensprung bis die kleine da war 30 Minuten #rofl Vorher die wehen hab ich fast nicht gemerkt.
Beim zweiten waren die schmerzen wirklich schrecklich aber auszuhalten.
Beim dritten wird es auch so gehen #winke

3

Ich wollte bei der Geburt meines Sohnes 2003 keine PDA und ich will auch dieses Mal keine haben.

4

Hi

Ich hatte damals eine PDA. Aus dem einfachen Grund weil wir 10cm MuMu ohne geschafft hatten und mein Sohn noch falsch lag. Die Presswehen ohne pressen waren tatsächlich nicht auszuhalten.

Die Hoffnung war dass er seinen Kopf dann noch dreht... War allerdings Fehlanzeige. Also wurde ein Ks gemacht... Nicht wegen der PDA sondern weil er sich einfach nicht gedreht hat und fest steckte.

Wenn es deine erste Geburt ist dann warte doch einfach ab wie es dir unter den Wehen ergeht und entscheide dann.
Ich plane auch dieses mal ohne PDA durchzukommen aber man weiß nie wie es läuft.

Eine PDA wird ja meist dann gesetzt wenn die Mutter mit den Kräften am Ende ist, die Anstregende Austreibungsphase aber noch in weiter Ferne liegt.
Also einfach abwarten ;-)

VG
milkie ET-3

9

So ist mein Plan. Ich nehme mir auf jeden Fall vor es ohne zu schaffen, aber wenn es nicht geht, dann geht es nicht.

Ich bin eigentlich wenig schmerzempfindlich (würde ich von mir behaupten), aber musste bisher in meinem Leben glaub ich auch noch nie so richtig üble Schmerzen aushalten. Ich kann es einfach überhaupt nicht einschätzen und mir so gar nicht vorstellen, wie schlimm es werden wird. Das es schlimm ist kann man ja überall lesen, wobei ja auch eine geschriebene Seite nicht die Schmerzen von mehreren Stunden ausdrückt, aber wie schlimm es ist wird man erst wissen, wenn man es selbst erlebt hat, abgesehen davon, dass das ja immer unterschiedlich ist.

5

hallo,

ich bin dir zwar keine hilfe, aber ich finde das auch gruselig !!!
ich entbinde wenn alles zeitgemäß klappt anfang märz und würde auch gerne ohne hilfsmittel aber vorallem gerne ohne pda entbinden,...

ich habe aber 3 freundinnen die es zwar mit schmerzmittel aber OHNE pda geschafft haben und alle 3 leben noch die kinder sind gesund und die geburten haben im durchschnitt 4 stunden gedauert,...

sorry das ich dir keine hilfe im bezug auf deine frage bin, aber ich kann dich gut verstehen und mache mir da auch so meine gedanken, aber laut umfrage werden frauen von jahr zu jahr immer schmerzempfindlicher weil wir viel mehr medizinische möglichkeiten zur schmerzbekömpfung zur verfügung haben, damals gab es kein ibu der apsirin kein paracetamol oder thomapyrin (weiß der geier wie man das schreibt), die haben die schmerzen "ertragen" oder so gut sie bescheid wussten mit hausmitteln und naturprodukten dagegen gewirkt heute wirft man eine tablette ein und wartet 30 min dann ist alles in den meißten fällen wieder gut.

ich denke das da was dran ist aber ich denke auch das man es auch ohne pda schaffen kann. und im notfall kann man ja immer noch medis zur linderung bekommen. ich werd es auf jeden fall ohne probieren!!!

dir alles gute und viel erfolg!
lg julie

8

Ich habe meinen Sohn ohne Schmerzmittel bekommen. Dasselbe habe ich im April wieder vor, immerhin lebe ich noch ;)

10

Hey,

also ich habe auch schon zwei Entbindungen hinter mir. Beide ohne PDA und beide um die 14 Stunden lang. Aber ich hab es überlebt und werde wohl auch die dritte, nächstes Jahr im Mai, auch ohne PDA überleben. Habe jedesmal Schmerzmittel und zum Schluss auch Wehenförderndmittel bekommen. Natürlich denkt man gleich danach: Nie wieder, aber gott sei dank vergisst man alles ziemlich schnell! :-)

Mach dich nicht verrückt und lass es auf dich zukommen, dein Körper wird schión wissen/dir zeigen was er braucht und was er kann.

gruß

12

bei meinen 2 geburten 2011 und 2012 hate ich keine pda bekommen da die geburten zimlich schnell gingen kamm es nicht dazu bin auch froh darüber

11

Hallo,

ich bin jetzt auch mit unserm ersten Kind schwanger und hab mir darüber auch schon Gedanken gemacht. Ich möchte wenn möglich die geburt auch ohne PDA schaffen #zitter
irgendwie macht mir die ganze Vorstellung, wie die gelegt wird und was da passieren kann (zumindest jetzt noch) mehr Angst als der Gedanke an die Schmerzen. Aber das kann man j aleicht sagen, wenn man noch keine Geburt hinter sich hat :-p

Andere Medis werde ich schon nehmen, wenn der Schmerz dann echt zu viel für mich wird. Aber meine Hoffnung ist keine PDA :-)

LG Leyla mit Bauchprinz 31.SSW

Top Diskussionen anzeigen