Kosten bei Geburt im Geburtshaus

Hallo Mädels1

weiß von euch jemand wie hoch die Kosten einer Geburt im Geburtshaus sind?
Vielleicht hat da von euch schon mal jemand entbunden und ist noch 2-3 Tage dort geblieben?

Ich mache derzeit einen Vorbereitungskurs in der Uniklinik und mir gefallen die Methoden während der Geburt nicht.

Meine erste Tochte habe ich in einem kleinen Krankenhaus bekommen, aber leider gibt es den Kreissaal nicht mehr.

Vielen Dank für Infos!#winke

dienici87 32 ssw

1

Hallo,

wenn du im Geburtshaus entbinden willst, solltest du so schnell wie möglich Kontakt dorthin aufnehmen und auch die Vorsorgen dort vornehmen lassen. Immerhin ist die Vertrautheit mit den Hebammen der Hauptvorteil einer Geburtshaus.

Nur die wenigsten Geburtshäuser bieten (so wie "meines") eine Wochenbettbetreuung an, vor 5 Jahren habe ich einen Tag in Anspruch genommen, die KK hat das sogar gezahlt.

Die Geburt und auch die Betriebskosten werden von allen Kassen übernommen, lediglich die Rufbereitschaft (3 Wochen vor und 2 Wochen nach ET) musst du selber übernehmen. Die Höhe der Kosten schwankt dabei ziemlich, bei uns sind es zwischen 250 und 350 Euro.

LG
Kyrilla

2

Die Geburt selbst ist eine Kassenleistung. Die Rufbereitschaftspauschale schwankt von 150 Euro bis 500 Euro je nach Region.

Aber bei einem Geburtshaus entbindet man ambulant. Da ist nix mit 2-3 Tage dort bleiben. Du entbindest, bleibst noch etwa 3-4 Stunden danach dort und gehst dann nach Hause.

3

Du solltest dich SCHLEUNIGST im Geburtshaus anmelden (ich hoffe sehr für dich, dass es noch nicht zu spät ist #klee)!

Die Geburt dort kostet dich nix, aber die Rufbereitschaftspauschale ist von Ort zu Ort verschieden. Zur Geburt bei uns kostet das dann 250,-

Ich habe mich bei meiner KK erkundigt und die meinten, ich soll die Rechnung reinschicken, sie wollen es mir erstatten.

Mit dortbleiben ist nix, du gehst nach ein paar Stunden mit dem Baby heim.
In dem Geburtshaus wo ich entbinde, gibt es die Möglichkeit, sich dann auf die Wochenbettstation im KH verlegen zu lassen. Vielleicht geht das auch bei dir?

4

Bei uns zahlt man 240€ für die Rufbereitschaft. Das zahlt man allerdings auch Beleghebammen im Krankenhaus.
Nach 2-6 Stunden nach der Geburt gehst du mit deinem Baby nach hause, wo dich dann noch am selben Tag und den mind. 10 nächsten Tagen eine Hebamme besucht. Im Geburtshaus bleiben kann man nicht.
Und ja, du müsstest dich schnell bei einem anmelden und gucken ob sie dch noch aufnehmen können. Die meisten Geburtshäuser setzen sich auch eine Grenze an Geburten im Monat um die Betreuung zu gewährleisten.

5

ich wollte im geburtshaus entbinden und hätte nur die bereitschaft gezahlt die sogar die kk zur hälfte übernommen hätte 120e
aber das ist eine ambulante geburt-dort bleiben wär eher schwierig gewesen

Top Diskussionen anzeigen