Mehrfachmamis: "Kopf schwer beweglich im Becken"

Huhu liebe Mehrfachmamis,

was kann man dieser Aussage zumessen? Baby hat sich definitiv gesenkt, auch beim CTG schon viel tiefer zu finden.

Meine Hebi meinte dass sich 2. und spätere Kinder eh erst später runter senken, oft erst unter der Geburt - was kann man sich also ausmalen, wenn man den Befund "Kopf schwer beweglich im Becken" bekommt? ;-)

Bin 37+3, Baby wurde am Montag schon auf 3500g geschätzt *uff* (anstelle von 36+6 schon so groß wie 38+4), viel Senkwehen etc.

Bin gespannt, was ihr für Erfahrungen habt ;-) In der Woche vom 8. ist eh Schluss, da würde eingeleitet werden, aber er darf sich ja gern selber vorher auf den Weg machen.

LG #winke

1

ich denke das heißt einfach, dass das Kind mit dem Kopf schon fest im Becken liegt.

Bei meinem letzten FA-Besuch in der 31.SSW hieß es bei mir "Köpfchen noch abschiebbar". Meine Hebamme hat das dann präzisiert: Kopf noch über Becken, also noch nicht gesenkt...

#winke

3

Und, kann man da nun was ableiten bei mir? ;-)

5

was meinst du mit ableiten?

ist auf jeden Fall gut, dass das Köpfchen sich schon so gesenkt hat..

Meinst du, ob die Geburt bald losgeht? Da das Köpfchen sich auch WÄHREND der Geburt noch senken kann, denke ich nicht, dass man diesbezüglich was ableiten kann.

Du sitzt weiterhin in der Warteschleife #liebdrueck...Aber es hört sich doch alles super an. Dein Körper und dein Kleines bereiten sich optimal auf die Geburt vor.

Mein Kleiner war in der 35.SSW immer noch über Becken...#schein...Da sich der Bauch nicht sichtbar gesenkt hat, denke ich auch nciht, dass er sich jetzt gesenkt hat.

LG Nora (36.SSW)

weitere Kommentare laden
2

na mein Paulchen...

dein Zwerg liegt schon gut im Becken und ist nicht mehr abschiebbar so versteh ich das....;-) iss ja auch nimmer lang....

Unsere Motte lag gestern auch schon ganz tief im Becken und das merke ich auch bei jedem Schritt *auuua* gestern wurden wir auf 3270 g geschätzt da kriegst du ja nen kleinen Wonneproppen, wenn das mal so stimmt was#rofl

lg suesse ET-13 #liebdrueck

4

Und zieht Kind damit dann bald aus oder kanns trotzdem noch ewig dauern?

Diese elende Warterei jedes Mal *ggg*

7

Kann trotzdem noch dauern, das absenken hat ja nur was mit vorbereiten zu tun :-)

jaja Geduld ist eine Tugend :-p

weiteren Kommentar laden
9

Oh wie beneid ich euch. Mein Untermieter hat noch nicht so ganz verstanden, wo es rausgeht und sich mal wieder in BEL gedreht... Sind ja noch vier Wochen Zeit für SL und "Kopf schwer beweglich im Becken". *seufz* #zitter

11

Jetzt nochmal in BEL? Och Mensch ... war bei meiner Schwägerin bis zum Schluss so, dass der sich gedreht hat wie ein Brummkreisel *uff*

12

Genau das hab ich mich heut auch gefragt ;-):
Ist bei mir ähnlich: Kopf "fest" im Becken, aber der Bauch hat sich noch nicht sonderlich gesenkt ... #kratz ... dabei habe ich eigentlich immer gedacht, das eine bringt das andere mit sich ...

Meine Hebamme meinte jedenfalls Ähnliches wie deine, und ich denke, das ist leider auch alles, was man dazu sagen kann #aerger: Kopf im Becken ist schonmal gut, der Rest passiert u.U. erst unter der Geburt beim 2. Kind, so dass man nicht wirklich sagen kann, ob es noch 2 Tage oder 2 Wochen dauert ...

Fest steht wohl nur: Es braucht Wehen für den Rest #zitter #schwitz ... und ob das nun Senkwehen oder Geburtswehen sein werden ... #gruebel.

#winke
f. mit Nora (19 Mon) und #ei (35. SSW)

13

Hallo!
Meine Ärztin hat am Dienstag das gleich zu mir gesagt, da war ich 36+3. Man sagt ja, dass die Babys mehr Platz in der Gebärmutter haben, wenn man schon Schwangerschaften hinter sich hat. Von daher finde ich es logisch, dass unsere Kleinen noch nicht richtig fest im Becken sind bzw. deren Kopf, sondern einfach noch ein bisschen Spiel haben.
Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wie es in meiner 2.Schwangerschaft war, ob da der Kopf unserer Tochter noch lange nicht fest im Becken saß.
Grüße JUJO

Top Diskussionen anzeigen