Beta-hämolysierende Streptokokken der Gruppe B

Hallo alle,

ich hatte heut meinen 2. US bei 9+1.

Alles OK und gut entwickelt, der Nachwuchs bewegt sich auch schon fleißig. :-D

Allerdings wurden bei mir im Vaginalabstrich Beta-hämolysierende Streptokokken der Gruppe B nachgewiesen. Laut meiner FÄ kein Problem - ich würde nur vor der Geburt ein Antibiotikum bekommen, um das Baby möglichst vor Ansteckung zu schützen.

Ich hatte in den letzten Jahren mehrere Vaginalabstriche mit bakteriologischen Untersuchungen (weil ich vor 2 Jahren vorübergehend mit Harnwegsinfekten zu kämpfen hatte) - und da wurden niemals Streptokokken gefunden.

Weiß jemand, wie ich mir die eingefangen haben könnte?

Kann ich aktiv etwas dazu beitragen, dass die Bakterienlast sich verringert?

Auch mein PAP-Abstrich war immer I und diesmal II. Natürlich OK, aber irgendwie bin ich momentan offenbar leicht zu verunsichern... #schein

Danke im voraus für alle Rückmeldungen,
Nat

1

Du musst dich nicht beunruhigen. Diese Streptokokken schwirren überall herum. Du kannst sie dir theoretisch schon beim Abwischen auf der Toilette eingefangen haben, wenn du ein bissl blöde vom Anus Richtung Scheide gewischt hast.

Diese Bakterien hat jeder Mensch auf der Haut. Das hat also nichts mit mangelnder Hygiene o.ä. zu tun.

Mich wundert nur, warum deine FA diesen Abstrich jetzt schon gemacht hat, denn eigentlich ist der jetzt noch gar nicht aussagekräftig.

Der Abstrich wird normalerweise so um die 37. SSW gemacht. Es kann gut und gerne sein, dass die Streptos jetzt im Laufe der Schwangerschaft noch von selbst wieder verschwinden. Dann muss man gar nichts machen.
Ansonsten bekommst du unter der Geburt alle 4 Stunden AB via Tropf und das war es auch schon.

2

Danke Dir vielmals für die Antwort, damit gehts mir schon besser. :)

Ich werd darauf achten, dass der Abstrich in der Spätschwangerschaft noch mal wiederholt wird.

3

Ja, ich würde ihn später nochmal machen lassen.

Denn es ist nicht gesagt, dass man die immer hat. Beim ersten Kind hatte ich keine, beim zweiten Kind schon und beim dritten Kind wieder nicht. Und das obwohl ich zwischendrin nichts gemacht habe und kein Antibiotika oder so genommen habe.

Nur die Ärzte wollen einem auch ganz gerne mal einreden, dass einmal positiv automatisch immer positiv bedeutet. Übrigens, jetzt während der Schwangerschaft machen die Dinger nichts. Das ist nur für die Geburt interessant, oder wenn du einen vorzeitigen Blasensprung bekommen würdest. Aber dann müsste man ja eh handeln.

Top Diskussionen anzeigen