Was wenn SS und nicht genügend Röteln-Schutz,

Hallo mein Arzt hatte mir vor 2 Wochen Blut abgenommen, um meinen Rötelnschutz zu überprüfen, aber nun kann es sein, dass ich schon ss bin, da mir seit vorgestern seit ES +5 immer schlecht ist.

Gestern habe ich erfahren, dass der Rötelnschutz zu niedrig ist, und ich wenn nicht ss impfen sollte.

Ist es gefährlich, wenn man nicht imun genug ist?
Welche Folgen könnte es haben?

Lg

1

Hallo,

das selbe hab ich auch. ich muss derzeitig aller 4 Wochen zur Blutabnahme um zu schauen, dass ich mir nicht doch röteln geholt habe.

Du solltest nur schauen, dass du nicht gerade mit Kindern in Kontakt kommst die die Röteln haben aber ansonsten brauchst du nichts beachten.

Meine Ärztin hat mir jetzt auch gesagt, dass ich die Blutuntersuchungen auch nur noch bis zur 17Woche machen muss, denn dann ist das Risiko einer Infektion geringer.

Sollte ich mich angesteckt haben, dann können die sofort mit einer Behandlung anfangen, damit dem Kind nichts passiert gesundheitlich

macht dir da nicht so einen Kopf.

Liebe Grüße
Jacky mit #ei 13+3

2

Gefährlich wird es nur, wenn Du schwanger bist und Dich während der SS mit Röteln ansteckst. Das kann zu FGs und schweren Missbildungen führen, wobei vor allem in den ersten 16 Wochen eine Ansteckung zu geistiger Behinderung, Taub- und Blindheit und Herzanomalien führen kann. Nach der 18. Schwangerschaftswoche ist die Gefahr gering, dass das Kind größere Schäden davonträgt.

Wenn Du jetzt ss bist, dann solltest Du Plätze meiden, wo viele Kinder sind (Spielplätze, Kigas etc.), da die Wahrscheinlichkeit dort am Größten ist, sich damit anzustecken. Wirklich groß ist die Gefahr aber sonst nicht, dass Du Dich ansteckst.

LG Steffi (33.SSW)

3

Danke für die schnellen Antworten, aber ich habe eine 4 jährige Tochter, die im Kiga ist. Dann sollte ich falls ss das den Kindergärtnerinnen sagen, die wissen ja wer erkrankt ist.
#danke

Top Diskussionen anzeigen