Köpfchen zu tief im Becken???

Hi,

ich war heute beim FA und er hat festgestellt, das das Köpfchen schon sehr tief im Becken ist (wohl zu tief). Mumu ist durchlässig. (3kg-Marke hat er auch schon geknackt)

Er sagte das es früher kommen wird.

Hatte es eine von euch auch? Und wieviel früher kamen eure kleinen? Mich würde es echt mal interessieren.

Und beim Blasensprung muss ich dann ja nicht liegend transportiert werden? Habe vergessen den FA zu fragen. Muss jetzt jedenfalls nächste Woche wieder hin.

Danke euch schonmal.

LG
Moni mit Thorben inside (35SSW. )

1

Hallo,

also wenn der Kopf tief im Becken liegt, dann brauchst du bei einem Blasensprung auf keinen Fall liegend ins Kh zu fahren, dann dürftest du auch sogar noch duschen wenn du es möchtest;-). Wenn das Köpfchen fest im Becken liegt, kann die Nabelschnur nicht mehr vorbeirutschen!

Ich bin ein wenig neidig, meine Maus liegt nämlich noch falsch herum :-(. Hatte heute den ersten Termin zum Moxen... mal sehen ob es etwas hilft...

Liebe Grüsse,

Corinne & Amélie (*16.09.04) & #ei (auch 35te ssw)

2

@ Corinne: #liebdrueck Dein Kleines wird sich bestimmt auch noch drehen. Nur auf der Rechten Seite schlafen und die Indische Brücke sollen auch helfen.

Wegen Blasensprung bin ich dann schon mal beruhigt :)

Wünsche dir weiterhin eine schöne SS.

LG
Moni

3

Heya Moni #blume

Meine Maus lag damals auch mit ihrem Köpfchen schon fest im Becken und wog bereits in der 35.SSW knappe drei Kilo #schwitz
Sollte dir die FB platzen musst du nicht liegend ins KH weil so die Nabelschnur nicht vorfallen kann.
Letztendlich erblickte meine Tochter in der 36.SSW mit 3440 Gramm und 53cm das Licht der Welt :-)

Liebe Grüße und hab #sonne,
kaetzchen mit mausejule *14.12.03

4

Hallo,
mir haben sie bei Hannah und auch in meiner jetztigen Schwangerschaft ab der 34. SSW erzählt, das ich jeden Tag damit rechnen kann. Alles perfekt vorbereitet, Gebärmutterhals verstrichen, muttermund bereits leicht geöffnet und weich, Kopf mit Druck nach unten im Becken. Tatsächlich kam Hannah dann 4 Tage vor ET und auch jetzt tut sich leider nichts vorher.
Bei Hannah habe ich die Gebrut noch herausgefordert, mit Akkupunktur, Shiatsu, Radfahren, Treppensteigen - aber nix. Auch jetzt schone ich mich überhaupt nicht. Putze das Haus und die Fenster, reinige die Lichtschächte, bin jeden Tag shoppen, etc.
Die kleinen mäuse kommen wann sie wollen und ich bin sicher, wenn sie soweit sind.
Wie bereits von den Vorgängerinnen beschrieben, wenn der Kopf fest im Becken sitzt, ist kein Liegendtransport notwendig.
Gruß und toi, toi, toi.
Miss_D

Top Diskussionen anzeigen