Schmerzen am Damm, Massage tut weh ? Was mach ich falsch ?

Hallo,

ich mache bereits Damm-Massage..., besser gesagt mein Mann :-)

Bei unserer ersten Tochter war es gar kein Problem, war angenehm und schmerzte nicht.

Bei der jetzigen SS tut es höllisch weh, egal wie vorsichtig er ist. Ich habe immer das Gefühl, er würde mich da unten auseinanderreißen. Beim FA habe ich gefragt, der sagte nur, dass er kein Verletzungen feststellen kann. hätte ja auch sein können, ist es aber nicht. Auch wenn ich selber bei gehen, dass ist es mehr als fürchterlich...

Was ist das ? bedeutet das, dass ich bei der zweiten Geburt mit einem Riss/Schnitt zu rechnen habe ?

Achso..., wir massieren mit Weizemkeimöl, welches wir auch bei Tochter Nummer 1 genommen habe.

Gruß Colle 34.ssw

1

Hallo Colle,

ich habe es auch mit der Dammmassage probiert (Dammmassage - Öl) und hatte dabei auch große Schmerzen. Auch bei mir hat mein Mann massiert und war sowas von vorsichtig - trotzdem tat es mir weh, und ich habe danach sogar einmal ein bissi geblutet.

Ich habe die Massage dann abgesetzt, weil es so nix bringt und mich eher verrückt macht, als dass ich das Gefühl habe, ich tu mir damit was gutes. Bin für die Massage dafür im Moment wohl zu empfindlich in diesem Bereich.

Du kannst aba trotzdem was gegen einen Dammriss tun. Meine Hebamme hat mir dazu geraten, Heublumendampfbäder zu machen. Heublumendamofbad gibt es leider nicht in jeder Apotheke - du kannst es dir bestimmt dort bestellen.


Das mache ich 2 mal in der Woche und es hat den gleichen Effekt. Ist viiiiiieeeel angenehmer.#freu

LG

Top Diskussionen anzeigen