Schwägerin hat Baby bekommen (silopo,lang,jammer)

Guten Abend Ihr Lieben,

Ich weiß nicht wohin ich das schreiben soll... Aber ich muss es mal loswerden, zu Hause ist niemand, also seit ihr dran ;)

Also meine Schwägerin hat am 22. entbunden. Heute waren mein Mann und ich bei ihr zu besuch... Erstmal war das Kuscheltier (total niedliche Schafsrassel, ich behalt sie auch gerne für unser eigenes) falsch. Dazu gabs nen doofen Kommentar, ungefähr so: Das ist ja keine Spieluhr!!! Naja, wurst... Wenn sie es nicht mag, soll sie es weglegen.

Die Lütte ist total niedlich. Aber bitte nicht anfassen. Auf den Arm nehmen schon gar nicht. Schade :( Aber auch ok. Ich weiß auch nicht, ob ich möchte, dass jeder mein Kind auf den Arm nimmt. Darüber möchte ich mich auch nicht weiter auslassen, es ist schon ok. Ich hab auch nicht weiter gefragt.

Mein Problem liegt eher darin, dass sie ihren Großen (wird am So 4 Jahre alt) total ignoriert hat. Mir tat er soooo leid. V. lass dies, lass das, nee du darfst dies nicht, V. sei doch mal ruhig, das ist ein Krankenhaus, da muss man ruhig sein... Seine kleine Schwester, auf die er sich gefreut hat, darf er auch nicht anfassen (trotz gewaschener UND desinfizierter Hände, wohlgemerkt SELBSTÄNDIG!!!). Zum Abschied wollte er (war total süß) seiner Schwester das Schnuffeltier an den Kopf legen, so wie er es gemütlich findet. Das hat meine Schwägerin überhaupt nicht zugelassen. "V. nimm deine dreckigen Finger weg!" Die waren aber gewaschen und desinfiziert... Dann hatte er große Probleme seine Mama im Krankenhaus zu lassen. Er dachte, sie wäre sehr krank (und deswegen im Krankenhaus). Auch da wurde er ungnädig aus der Tür geschoben.

Mir tut der Kleine total leid. Ihr müsst wissen, dass er total niedlich ist, sich super benehmen kann (er ist 4!!) und für 4 Jahre total verständnisvoll und einsichtig ist.

Ich hätte ihn am liebsten auf den Arm genommen und getröstet, leider kenne ich ihn kaum noch... Der Kontakt zwischen meinem Mann und seiner Schwester hat sich auf ein Minimum reduziert... V. kennt uns kaum.

Wir haben noch mit meiner anderen Schwägerin heute gesprochen und sie ist der Meinung, dass V. total untergehen wird neben seiner Schwester. Es zerreißt mir heute fast das Herz, so extra Hormongesteuert wie ich gerade bin...

Sorry für das lange Postig... Aber es musste alles mal raus.

Liebe Grüße und schönen Abend noch!

1

Das Kind kann einem ja echt nur Leid tun! Hoffentlich ist das nur die vorübergehende Hormonumstellung und sie Fängt sich wieder oder ihr Mann wäscht ihr mal den Kopf!
Zur Not sollte vielleicht eins ihrer Geschwister mal was sagen!
#winke

2

hey,der arme kleine:-( wenn ich mir vorstelle im kkh zu bleiben und mein kleiner großer (6) er geht wieder davor graut es mir schon zund darf gar ni dran denken^^^^

lg claudi

3

Oh man, ist das scheiße.

Also wenn mir etwas nicht gefällt/gefallen hat, dann bedanke ich mich trotzdem dafür und leg es, wie du schon geschrieben hast, dann später beiseite.

Das mit dem auf den Arm nehmen, da bin ich aber genauso. Ich finde, ein Baby ist kein Wanderpokal. Damals bei meiner Tochter, hat ausser mir und meinem Mann, die Kleine 14 Tage niemand auf dem Arm gehabt (ausser Ärzte, Hebammen).

Jetzt bekommen wir unser zweites Kind. Unsere Tochter wird jetzt 2 Jahre und ich beziehe sie total mit ein. Ich habe auch von anfang an gesagt, dass ich auch wieder nicht will, dass am anfang einer das Baby auf den Arm bekommt, ausser mir, meinem Mann und selbstverständlich meiner Tochter. Klar mit "wirklich" dreckigen Fingern darf sie nicht ran, aber sie muss sich auch nicht jedes mal die Hände waschen.

Ich/man kann nur hoffen, dass sich das Verhalten der Mutter wirklich noch ändert.

4

Hallo Chizi,

wie soll ich es sagen. Es ist für eine Frau, die noch kein Kind entbunden hat absolut nicht vorstellbar, wie es ist, frisch ein Kind entbunden zu haben. Das meine ich nicht wertend, nur als sachliche Tatsache. Ich persönlich habe wahnsinnig unter dem Milcheinschuss gelitten, hatte schlimmen Babyblues mit Tendenz zur postpartalen Depression. Wie gesagt, das muss nicht jede Frau haben, kann aber, und ich war nicht darauf vorbereitet. Bei meiner zweiten Schwangerschaft dachte ich, ich könne eh kein Kind mehr so lieben, wie die Erstgeborene. Als die zweite Motte dann da war, hatte ich nur noch Augen für sie (im Wochenbett) und musste mich zwingen, mich für meine Große zu interessieren. Klingt das schlimm? Kann sein. Hilft es, dafür jemanden zu verurteilen? Sicher nein.
Ich glaube, du kannst kein Verständnis für deine Schwägerin aufbringen, weil du noch nie in ihrer Situation warst (und vielleicht wirst du das auch nie, vielleicht sind deine Hormone nach einer Entbindung nicht so "irre"). Ich wollte dir nur eine Mögliche Erklärung geben.
Der Kleine wird sich in die Situation einfinden, er wird seinen Platz innerhalb der Familie finden und deine Schwägerin wird wieder "normal" werden. Lass allen Zeit.
Viele Grüße, AgD

8

Du magst recht haben, dass ich für Babyblues, Milcheinschuss usw. (noch) kein Verständis habe.

Ich habe Verständis dafür, dass ein "neues" Baby erstmal alle bannt und sich auch die Augen der Mutter mehr auf das Neugeborene richten. Verständlich und nur natürlich...

Der Große wird leider schon ne ganze Weile hin- und hergeschoben. Die Eltern leben in Scheidung, haben beide neue Partner und erwarten bzw. haben "neuen" Nachwuchs. Mama "will" ihn nicht und Papa auch nicht so recht... Ist echt traurig, aber vll bessert es sich, wenn es sich, wie du sagst, eingespielt hat.

lg

11

Oh, das wirft natürlich ein neues Licht auf die Sache. Weisst du, ich versuche immer alle Seiten zu sehen und eine Erklärung zu finden, bevor ich jemanden für sein Verhalten Verurteile.
Ich drücke dem Kleinen fest die Daumen, dass er ein Zuhause findet, wo er geliebt wird #herzlich
AgD

5

Achso, habe etwas vergessen. Mein Tochter darf selbstverständlich jeden Tag solange im Kh bleiben wie es möglich ist. Mir tut es jetzt schon leid, wenn ich sie Abends wieder mit dem Papa heim schicken muss (sie hängt eh schon so sehr an mir).

Ich will sie, auch jeden Tag sehen (das habe ich schon vor langer Zeit gesagt).

9

so gehts mir auch#schmoll

6

Och man,ich hab ja gerade wirklich fast geweint.wie kann man denn so herzlos sein???zum eigenen Kind,es ist doch so schön wenn der große Bruder sich so über seine Schwester freut und kümmern möchte.es gibt doch ganz andere Fälle bei denen das große Geschwisterchen eifersüchtig ist.
Der arme kleine,ich hoffe ihr sagt jemand das das alles überflüssig.ist,auch das mit dem nicht anfassen und so anspruchsvoll sein.

:(

7

Hallo

Also das geht ja mal gar nicht was deine Schwägerin mit ihrem Großen macht!
Ich bekomme im Oktober selber mein zweites Kind und denke jetzt schon ganz oft

daran das ich mich (leider) sehr intensiv mit dem Baby beschäftigen muss, is ja klar am Anfang. Es zerreisst mir jetzt schon das Herz, wenn ich ihm klar machen muss das ich ihn teile muss mit seinem Geschwisterchen, aber den Kleinen so extrem bevorzugen, NEE!
Im Gegenteil, man sollte doch gerade am Anfang seinem grösseren Kind ganz viel Liebe geben, damit es weiss das es jetzt nicht hinten anstehen muss! Vielleicht kannst du als Tante ja etwas fürsorglicher dem Großen gegenüber sein? Bring ihm auch was schönes mit, wenn du z.B. was fürs Baby gekauft hast. Oder unternimm was schönes mit ihm, das lenkt ihn vielleicht ab das sein Geschwisterchen jetzt ewrstmal im Mittelpunkt steht.

LG #winke

10

Hallo,
ich hab schon zwei Kinder und bekomme jetzt unser drittes!

Es war schwer für mich, doch für meine Tochter war es sehr wichtig Ihren kleinen Bruder anfassen zu dürfen.
Sie war gerade 2 Jahre alt geworden und ich hab Sie eingebunden wo es nur ging!
Wir haben zusammen gestillt#huepf Sie Ihre Puppe und ich unser Baby!
Meine beiden freuen sich auf unser neues Baby und ich weiss, dass ich auch dieses mal wieder Vertrauen in meine Kinder haben muss!
Mein Sohn ist jetzt 4,5 Jahre alt und ist schon ganz gespannt auf seine kleine Schwester.

Wenn ich Ihm dann alles verbiete, kann ich mir vorstellen, dass er eifersüchtig wird und so der Teufelskreis anfängt:-(

Da braucht sich Deine Schwägerin nicht wundern, wenn der Große sich vernachlässigt fühlt und "komisch" wird. Kinder können Ihre Gefühle nicht in Worte fassen, Kinder rebellieren und werden missverstanden.
Wenn Deine Schwägerin das nicht von alleine sieht, ist es eine gute Idee die Geschwister oder Großeltern mit ins Boot zu nehmen und das Thema anzusprechen.
Die Kinderseele ist sehr verletzlich und um diese zu reparieren bedarf es viel.
Gruß Nicole ssw 36+5 mit Gloria 6,5 Jahre und 4,5 Jahre

12

Der arme kleine tut mir auch sehr leid! Kann mir gar nicht vorstellen, meinen Sohnemann so zu behandeln! Ich beziehe ihn in alles mit ein, er cremt mit mir zusammen den Babybauch ein, er kuschelt sich dran und hórt, er streichelt seinen Bruder im Bauch mindestens 3 mal täglich :-) ! Ich find es wichtig das grosse Kind mit ein zu beziehen, vorallem damit keine Eifersucht nach der Geburt zu stande kommt! Er hat auch die Schnuller für seinen Babybruder ausgesucht und sie dann (noch verpackt!) in die Wickeltasche gelegt! Vor ein paar Tagen als er meinen Bauch gestreichelt hat, hab ich ihn gefragt ob er seinen Bruder fühlt, weil der kleine gegen seine Hand getreten hatte! Da legte er seinen Kopf auf meinen Bauch nahm meinen Bauch in den Arm und ich bekam als Antwort: “Mamaa, mein baby!“ Ich fand das sooo süss! Und nu rennt er den ganzen Tag durch die Wohnung und ruft Baby,Baby! Ich kann mir auch nicht vorstellen meinen “grossen“ alleine zu lassen! In der 13ssw war ich stationär im kh und mein kleiner musste abends mit Papa nach Hause! Als er im kinderwagen sass musste ich anfangen zu weinen, ich war vorher noch nie über nacht von meinem kleinen engel getrennt! Es kam auch bis jetzt nur fünf mal oder so vor, das ich ohne ihn weg war! Man sieht mich nie ohne mein Kind und auch zum aufpassen oder spazieren war er noch nie woanders! Ich kann das auch gar nicht und will das auch nicht, zumal er ein Mama Kind ist und sowieso bei anderen fremdelt! Selbst bei Opa fremdelt er, allerdings IMMER!! Auf den arm nehmen durfte meinen Sohn allerdings als er noch so winzig war auch bis auf meine mutter, mrine schwester und ab und an einzelne familienmitglieder meines freundes niemand!!! Wollte ich nicht und hatte dauernd angst das ihn jemand fallen lassen könnte!

Lg
Sue mit Mason 18.Monate & Babyboy 27.Ssw inside

Top Diskussionen anzeigen