Nach Amerika in der 10.SSW?

Hallihallo,

vor einigen Tagen habe ich erfahren, dass ich schwanger bin. Hätte nie im Leben gedacht, dass es gleich klappt. Habe am Dienstag einen Frauenarzttermin.
Nun aber mein "Problem". In genau 4 Wochen steht die Miami-Reise von mir und meinem Freund an... wäre dann in der 10.Woche. Wir haben alles schon lange gebucht etc., aber nun bin ich mir unsicher, ob ich wirklich fliegen soll. Da gibts ja hundert verschiedene Meinungen drüber #gaehn

Was meint ihr, war jmd schonmal in einer ähnlichen Situation? Bin ganz hin und her #schmoll

Liebe Grüße,
Linnea

1

es gibt viele Meinungen, aber medizinisch ist da nichts zu belegen...
Ich würde dafür sorgen, vor dem Abflug nochmals vom FA durchgecheckt zu werden und dann ganz entspannt losfliegen ;-)

Bin einiges geflogen in meinen SS, allerdings nie so lange, aber das war nie ein Problem.

Von dem her wünsche ich dir einfach einen schönen Urlaub ;-)

Lg
Claudia

2

Hallo,
ich bin in meiner ersten Schwangerschaft nach New York geflogen, war da in der 8Ssw wusste aber da noch nix von der SS und mir gings gut.
Dieses Jahr sind wir nur nach Mallorca war da in der 6 Ssw, die zwei Stunden Flug reichten mir auch. Habe diesmal mit starker Übelkeit zu kämpfen, da würd ich keinen Langstreckenflug machen wollen.
Würde es abhängig von deinem Befinden machen u evtl mal deinen FA fragen, wobei hier die Meinungen auch stark auseinander gehen.

Gruss#winke

3

Wir möchten in der 12 SSW nach Thailand fliegen. Wurde auch gebucht bevor die SS eintrat.
Ich stöber momentan auch im Netz und hole mir ärztliche Ratschläge ein. Aber da gehen die Meinungen auch auseinander.

Aber alles im allem habe ich jetzt oft genug gelesen das ein Langstreckenflug nicht schädlich ist, sofern die SS ohne Komplikationen verläuft und es der Schwangeren gut geht.

Man soll sich nur regelmäßig bewegen, viel trinken und spezielle Strümpfe wegen Thrombose anziehen.

Außerdem sollte man die ärztliche Versorgung am Zielort überprüfen und halt ggf. aufpassen was man zu sich nimmt. Das sind so die Dinge die ich herausgefunden habe und ich werde den Urlaub antreten sofern es mein Zustand zulässt und der FA das gesundheitliche Freizeichen gibt.
Wo von abgeraten wird ist in Malariagebiete zu fliegen, aber da hat Miami wohl keine Probleme mit :-p.

4

Ja, wie Du schon schreibst, gibt es 100-e Meinungen und eigentlich kannst Du das nur selbst entscheiden.
Falls kurz vorher medizinisch nichts dagegen spricht, wird mit Sicherheit auch von den Ärzten nicht abgeraten werden und Du musst wissen, ob Du Dich wohl fühlst mit dem Gedanken daran bei evtl. auftretenden Komplikationen oder Beschwerden Dich auch im Ausland behandeln zu lassen. Zumindest ist die USA ja medizinisch betrachtet etwas ganz anderes als Somalia;-)
Ich persönlich würde es aufgrund meiner Geschichte trotzdem nicht machen. Hatte bei meiner letzten Schwangerschaft starke Blutungen und musste stationär behandelt werden (es ist alles gut gegangen) und war froh, hier bei meinen heimischen Ärzten alles checken zu können.
Auch in der jetzigen Schwangerschaft gab es immer wieder Situationen, in denen ich ganz gerne spontan zum Arzt gefahren bin, um es überprüfen zu lassen, einfach für oder gegen das eigene Kopfkino.
Aber es wird hier mit Sicherheit auch viele Frauen geben, die nie derartige Probleme hatten und in ihren Schwangerschaften von Anfang alles so weiter machen konnten wie bisher und mich für übertrieben ängstlich halten würden. Es ist halt auch Typensache.
Wäge es einfach ab- nach Deinem Bauchgefühl und Deinem Gesundheitszustand kurz vorher. Viel Glück!
LG, Saraya

5

Hallo Linnea,

ich war 2010 in der gleichen Situation. War kurz vor dem Urlaub noch zur Nfm bei
meiner Ärztin und es war alles i.O. und sie sagte, wenn ich mich gut fühle steht dem
Florida Trip nichts im weg. Wir sind geflogen und ich würde es auch immer wieder
so machen, denn mit Kind kommt man bestimmt nicht so schnell wieder in die USA.

Wünsche dir schon mal einen schönen Urlaub und genieße es.#cool

Viele Grüsse

6

Ich bin in der 9. Woche nach Thailand geflogen (11 Stunden Flug und nach dem umsteigen nochmal 1 Studne Flug) und in der 11. Woche wieder zurück.

Während dem Flug habe ich nach Anraten des Arztes Kompressionsstrümpfe getragen und jeweils kurz vor dem Flug Heparin gespritzt (Clexane 20).
Das war aber nur aus reiner Vorsichtsmaßnahme und ist wohl nicht unbedingt nötig.
Die Strümpfe hingegen waren echt klasse! Männe hatte dicke Füße und ich nicht :-)

Wegen der Strahlung hatte mein Arzt keine Bedenken.

7

danke euch allen schonmal :) habe ja dienstag meinen ersten fa-termin und dann mal gucken, was er sagt :)
ich bin schon oft dort gewesen, habe auch eine auslands-reiseversicherung, wenn etwas passieren sollte.

ich bin nur so hin und her wegen der kosmischen strahlung.

10

Um die Strahlung braucht man sich angeblich keine Gedanken machen.

8

Hey.

Also ich werde in der 13 ssw in die USA fliegen. Wir werden für 1 Woche nach NYC fliegen. Mir geht es bis jetzt suuuuper und ich freue mich jetzt schon total. Ich liebe das Reisen,habe keine ANgst das erwas passiert

Geniess deine Zeit,wir werden es auch tun

9

USA ist doch nicht schlimm.

klar, ist der Flug lang... aber eigentlich spricht nichts dagegen. Ich hoffe nur für dich, dass du nicht die halbe Zeit die Boardtoilette besetzen musst... Das wär mir unangenehm. :-)

Geniess´ die Zeit!!!

:-)

Top Diskussionen anzeigen