Atemnot und hoher Puls

Hallöchen zusammen,

ich komme vor allem morgens total schnell außer Puste. Ich hab jetzt noch nicht wirklich viel gemacht, gefrühstückt und meine Tochter fertig angezogen usw. und jappse hier echt nach Luft. Ich muss mich dann hinsetzen und 5 Minuten durchatmen, dann gehts wieder.

Ist das in der 16. Woche noch nicht viel zu früh für sowas?

1

ich würde das auf jeden fall abklären lassen.

ich will dir keine angst machen, aber es gibt grade während der schwangerschaft eine erkrankung, die man behandeln sollte.
das soll jetzt keine diagnose sein sondern lediglich ein hinweis, dass es sowas gibt.
eine sogenannte herzmuskelschwäche, die gerade gerne während der SS vorkommt. daher sowas lieber abklären lassen. du kannst auch was ganz anderes haben!!!
daher soll das jetzt keine panikmache sein!!!
deswegen nicht falsch verstehen

gute besserung

#winke
kaschdi #ei 26+4

3

Danke für den Hinweis.
Ich habe schon ein Langzeit EKG machen lassen, die Ergebnisse bekomme ich erst nächste Woche.

Meine Blutdruck ist immer normal, aber der Puls geht eben hoch bis zu 115#zitter

5

find ich gut, dass du schon beim arzt deswegen warst.
was du allerdings jetzt machen kannst, bis das ergebnis vorliegt... keine ahnung #kratz
außer "mach eben langsam" fällt mir leider nix weiter ein #sorry

2

Huhu ;)

Lass mal deinen Blutdruck Kontrolieren.. Bei mit lag es daran.. ;) Aber Kurzatmigkeit in der Schwangerschaft scheint auch häufig zu sein.

#winke#winke

4

ich hatte das von Anfang an ;-)...Dann ein paar Wochen zwischendurch nicht und nun im 3. Trimester gehts wieder los...

Wenns dich sehr beunruhigt, frag doch mal telefonisch bei deiner FÄ nach. Die wissen ja, das Schwangere sich ständig Sorgen machen :-D.

LG Nora (29.SSW und ständig am japsen :-p)

6

Das beruhigt mich jetzt, dass es dir auch so geht ;-)

mensch, ich fühle mich nach kleinen Bewegungen schon als ob ich nen Marathon gemacht hätte. Aber echt hauptsächlich morgens

7

Ich würde das Deinem FA bei der nächsten Untersuchung sagen. Ich hatte das auch von Anfang an! Also so eine hormonell bedingte Kurzatmigkeit der Anfangszeit ging bei mir nahtlos in eine gewichts- und bauchbedingte Kurzatmigkeit über... Ich versuche mit sanftem Sport ein bisschen gegenzusteuern, aber wenn ich abends noch dreimal von meinem Sohn die Treppe "hochzitiert" werde (Durst, Pipimachen, Angst vor Monsters - die Mehrfachmamis kennen das sicher... ;-)) schnaufe ich wie Emma die Dampflokomotive - und das in der 23. Woche. Ich spreche meine FÄ heute auch noch einmal darauf an.
LG, Sailing :-)

8

Erzähl mal was bei raus kam :-)

9

Nichts... Sie meinte, das sei normal. Manche Frauen kämen in der Schwangerschaft eben leichter aus der Puste als andere. Das sei erst teilweise hormonell bedingt, dann teilweise durch das größere Blutvolumen und das erhöhte Gewicht und den geringeren Platz, den die Lunge hat. Dann hat sie gemeinerweise noch gefragt, ob ich vor der Schwangerschaft viel Sport gemacht hätte - *hüstel*...

Nee, habe ich gar nicht, weil ich mit Kleinkind und Vollzeitjob voll ausgelastet war. Sanfter Sport und viel Bewegung war ihr Tipp...
LG, Sailing, die jetzt mal auf die andere Straßenseite schnauft, um sich einen (entkoffeinierten) Latte Macchiato zu holen :-)

Top Diskussionen anzeigen