Es wird ein Junge, aber ich steh noch immer neben mir...

Hallo zusammen,
ich bin jetzt in der 21.SSW, habe schon zwei Töchter mit 7 und 8 Jahren und jetzt ist nochmal ungeplant ein Nachzügler unterwegs.
Gestern hat uns der FA dann gesagt, dass es ein Junge wird ...
und ich kann mich überhaupt nicht freuen.
Es ist wie am Anfang der SS, da hat mich die ganze Situation auch total überfordert...
hatte damit einfach nicht gerechnet.
Jetzt hab ich so gehofft, dass es ein Mädchen wird, da hätte ich mich irgendwie sicher gefühlt, da kenne ich mich aus....
Tja, jetzt wird es ein Junge und ich weiß im Moment gar nicht damit umzugehen.
Mein Mann sagt: Jetzt freu Dich doch, es ist alles gesund und so ein kleiner Zwerg bringt nochmal frischen Wind bei uns rein und wenn schon nochmal ein Neustart dann eben richtig - mit dem anderen Geschlecht.
Ich weiß auch nicht, ...fühl mich undankbar, die Untersuchung war ansonsten top, alles bestens, ich bin ja auch heilfroh darüber aber ich kann mir das mit einem Jungen noch gar nicht vorstellen.
Ich weiß nicht, ob mich jemand versteht.... alle sagen immer: Hauptsache gesund.
Klar - das ist auch für mich das Wichtigste und steht außer Frage, aber ich brauch jetzt wohl noch ein paar Tage um mich daran zu gewöhnen.
Danke für's Zuhören,
Eure nena#blume

1

Hör auf deinen Mann :-D , er hat rech. Ich gehöre zu den intolleranten Menschen die sowas nicht nachvollziehen können , schon garnicht wenn man das eine Geschlecht schon hat, sogar in doppelter Ausführung ! Mir ist es sowas von egal was es wird .
Mal ganz krass gesagt, Les mal im frühen Ende ! Spätestens dann solltest du dich über ein gesundes Kind freuen können .

Lissy

3

Danke für Deine Antwort.
War selbst schon im "Frühen Ende" unterwegs - vor 3 Jahren.
Habe viele schlaflose Nächte hinter mir, weil ich mir solche Sorgen gemacht habe um dieses Baby, aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Hab ich in meinem Beitrag aber auch so geschrieben.
Trotzdem Danke für Deine Reaktion.
LG nena

2

Ach Mensch! #liebdrueck

Mach dir nicht so viele Gedanken!
Jedes Kind ist anders und dabei ist es egal ob Junge oder Mädchen. ;-)
Von den Grundsätzen ändert sich ja nichts - waschen, füttern, anziehen, lieb haben.
Das schaffst du doch mit links und der Rest kommt von ganz allein!

4

Danke, das ist echt nett von Dir.
Ich weiß das auch von den Grundsätzen... aber ich brauch wohl noch ein paar Tage.
Bin keine von der schnellen Sorte, die sich an andere "Umstände" so schnell gewöhnt :-)
LG nena

5

Guten Morgen! #liebdrueck

Ich kann dich verstehen aber ich denke mit der Zeit wird das schon alles werden und die Freude kommt von allein! Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben und ich denke so schwer wird diese auch nicht werden ;-) ! Wie wär's wenn du dir heute deine Mädels schnappst und ihr ein bisschen Baby-Shopping geht! Das steigert sicherlich die Vorfreude!

Ich bekOmme im übrigen auch das dritte, lass mich aber überraschen ob es ein drittes Mädel wird oder doch der erste Bub... Bin mir auch nicht schlüssig was mir lieber wäre.... Klar, ein Mädchen wäre "praktisch" da alles vorhanden ist und man sich da "auskennt" aber jetzt doch nochmal ein Bub wäre besonders!
Hauptsache Gesund #verliebt

Alles gute weiterhin

Val1983 (26+1)

7

Danke,
ich weiß, dass ich dieses Baby auch von Herzen lieb haben werde.
Es ist schließlich unser Kind und hat den Weg zu uns gefunden...
Wird schon werden.
Danke Euch.
LG nena

11

Hey, hab grad gesehen das du ja ganz as der Nähe kommst ;-)

#winke

6

Genau, mach dir nicht zuviele Gedanken... Jungs sind auch nicht anders... und das Grundprinzip bleibt immer das Gleiche...

LG Marlen

9

Vielen Dank,
ich hoffe sehr, dass Du Recht hast :-)
Werd mich schon zu Recht finden ... auf dem Fußballplatz ;-)
LG nena

18

ja, du wirst halt später andere, aber auch sehr schöne Erfahrungen machen, die du mit deinen Mädels vielleicht nicht hattest... glaub mir, er wird der schönste kleine Junge sein, den du je gesehen hast... :-)

8

Vielleicht ist es ja gar nicht das Geschlecht das dich verunsichert, ich denke du hast dich einfach immer noch nicht an den Gedanken mit dem Nachzügler gewöhnt#liebdrueck

Du hast bestimmt nur Angst dass du nicht mit drei Kindern klar kommst, aber wie heißt es doch so schön: "Man wächst mit seinen Aufgaben!".
Aber du hast noch Zeit dich auf das Baby einzulassen, bist ja erst 21. Woche!

Alles Gute#klee
Moonshine

10

huhuhuhu..

wir bekommen auch einen nachzügler/in 20/16/12 jährige Kids... also und glaube mir ich habe auch panik.

Du hast dir deine Antwort schon selber gegeben.. du kennst Mädels, du kennst wie man mit ihnen umgeht.. das ist für dich nichts neues...

Ein Junge ist was anderes... aber im Grunde braucht ein Junge das selbe wie ein Mädel...
du hast die Angst auf etwas neues..

du ich verstehe dich... aber du kannst es nicht ändern..

lass dich drauf ein und nimm ihn so wie er ist.. als Junge... Ich kann mich auch langsam daran gewöhnen schwanger zu sein.... dabei wie gesagt ist es bei uns schon sehr lange her... lg

12

Hallo Nena,

ich muss sagen, dass dein Mann echt Recht hat. Vielleicht liegt es ja an den Hormonen. Aber es ist doch grade toll, dass ihr jetzt einen Jungen bekommt.

Du wirst dich sicher in den nächsten Tagen dran gewöhnt haben und dich dann umso mehr freuen. Nu mach dir mal keinen Druck, dass du dich nicht freuen kannst. Das vergrößert den Druck nur ;-)...

Das kommt schon noch.

Ich wollte auch lieber ein Mädchen, weil ich in einer Familie nur mit Frauen groß geworden bin, mein Vater quasi nicht existiert hat (und früh dann auch noch verstorben ist) und ich selbst ein Mädchen bin. Ich hätte mich damit auch sicherer gefühlt.

Rate mal, was es wird?? ;-)

Genau, ein Junge! Und ich hab mich gaanz schnell daran gewöhnt und finde es toll, dass ich einen kleinen Buben bekomme.

Lg Nora (29.SSW mit "Stammhalter" im Bauch, hihi) #verliebt

13

Jaja, es sagen immer alle so platt "Hauptsache gesund"...
Leider merkt man erst wie wahr es ist wenn man mit dem Gegenteil konfrontiert wird.
Freue dich, dass du offensichtlich ein gesundes Baby im Bauch hast. Das Geschlecht ist sch*** egal!

14

hallo!

hey kopf hoch!

mir ging es ählich.
ich wurde 2009 (geplant) schwanger. dann stellte sich heraus, dass es zwillinge werden. ein riesen schock für mich!
ich wollte doch immer nur 1 kind - ein mädchen.

so, dann hate ich mich mehr oder weniger mit dem gedanken angefreundet, dass es 2 werden - ich hoffte auf 2-eiige, eineiige waren mir irgendwie immer zuspekt.

tja, was soll ich sagen, es sind eineiige! und dann auch noch 2 jungs...
ich habe mich total ungerecht behandelt gefühlt.#klatsch:-p
klar, rational gesehen, absoluter blödsinn!

und auch im nachhienein - diese beiden jungs sind das beste, was mir passieren konnte.
und ich bin jeden tag dankbar, dass die ss so gut verlaufen ist. kein ffts, keine frühgeburt, super proppere und fitte kinder etc.
und es ist einfach was ganz besonderes, einieiige zwillinge zu haben!

natürlich zählt am ende immer die gesundheit des kindes.

aber solche gefühle können immer vorkommen und sind in meinen augen auch in ordnung. das bedeutet ja nicht, dass du dieses kind weniger lieben wirst. denn allerspätestens wenn der kleine da ist, ist es sowieso egal ob mit oder ohne zipfel!
ich finde es auch nicht in ordnung, wenn andere dich dafür verurteilen, dass du diese gedanken hast. du weist ja selber, um was es eigentlich geht. für gefühle brauch man sich nihct schämen, auch wenn sie manchemal unlogisch und irgendwie nicht angebracht erscheinen. sie sind nun mal da.
und wenn man bestimmte vorstellungen hat, ist manchmal einfach nicht so leicht, sich daran zu gewöhnen.

aber das wird schon, ganz sicher#liebdrueck!

lieben gruss und alles gute,
pili

15

achso, was mir eine freundin gesagt hat:
sie wünschte sich immer einen jungen.

sie ist mit 2 schwestern aufgewachsen, hatte ein recht schlechtes verhältnis zu ihrem vater.
und sie wünschte sich einen jungen um mal mit anderen augen die welt zu sehen.
das finde ich einen schönen gedanken!

alles gute!

Top Diskussionen anzeigen