Genervt wegen "Essensverboten"

Hallo! #winke

Ich bin gerade genervt wegen den ganzen "Essensverboten"...

Gestern hat mein Freund ein Thunfisch-Sandwich mit Mayo und Salat gegessen... ich habe nichtmal abgebissen, weil Thunfisch ja Schadstoffe enthält (und roh ist?), in Mayo Eier drin sind und ich bei Salat aufpassen soll (gilt wohl nur für mich, vielleicht sind in Griechenland mehr Pestizide drauf/drin...).
Dann habe ich Lakritzschnecken geschenkt bekommen, und nochmal schnell nachgelesen ob Lakritz erlaubt ist... nur in geringen Mengen, na toll, da hatte ich dann keine Lust mehr drauf.
Und jetzt habe ich mir Pfefferminztee gekocht, da lese ich dass der auch nicht gut ist. Ok, das wurde widerlegt, aber jetzt schmeckt er mir sicher nicht mehr wie davor #aerger

Obwohl ich weiß dass nur rohes Fleisch und Rohmilch wirklich verboten sind nerven mich die ganzen Meinungen und Verbote trotzdem... wenn man darauf hört schmeckt einem doch garnichts mehr! #kratz Geht es euch auch so?

1

Huhu

Thunfisch aus der Dose ist ok und Majo aus dem Supermarkt auch. Nur selbstgemachte Majo sollte man meiden.

Liebe Grüße#winke

2

Ich glaube in Maßen ist es Okay.

Majo die nicht selber gemacht ist, ist erhitzt damit sie haltbar ist. Also sind die Eier nicht mehr roh.

Bischen Thunfisch wird auch keinen umbringen, mal ein paar Lakritze -wen juckt es(gut wenn es dich juckt musste da durch ;-) )

Und Salat kannste waschen, also alles halb so wild.

Aber es ist Sache der Einstellung siehst du das sehr eng wirst du mich jetzt erwürgen #rofl

3

Ich kann dich einerseits ganz gut verstehen, aber andererseits verzichte ich nicht auf Majo, wenn sie industriell hergestellt ist. Denn dann sind keine rohen Eier drin.

Auf Salat verzichte ich auch nicht, ich wasche ihn einfach nur sehr gut. Lakritz esse ich trotzdem, ist ja nicht so als wenn ich direkt eine ganze Tüte essen würde. Und den Quatsche mit dem Pfefferminztee finde ich absolut überflüssig. Sollte der Tabu sein, hätte meine Ärztin mir das gesagt.

4

So und nun freue ich mich aufs gesteinigt werden... :-)

Ich esse Mayo und sogar Tunfish Habe mir sogar einmal ein Mettbrötchen gegessen und hatte nicht mal ein schlechtes gewissen deswegen #zitter
Meine Ärztin meinte man kann es mal essen man soll es nur nicht übertreiben damit...also Täglich würde ich das jetzt nicht essen aber ab und an kann ich nicht wiederstehen...

7

Ich hab jetzt mal ne frage. Wissen die Frauen in anderen Ländern auch was wir nicht essen dürfen? Im Dschungel essen die doch auch was und das ist nicht wirklich rein. Ich kann nicht frühstücken weil ich keine Salami essen darf und kein meet, ich esse aber nichts anderes. Seit wann ist das mit den verboten so? Sind die nicht langsam veraltet. In keinem anderen land wird alles so kontrolliert wie bei uns.

12

Das ist doch Schwachsinn. Magst Du bitte auch mal die Überlebensraten Neugeborener vergleichen mit "im Dschungel"?

5

Ich meine auch garnicht dass ich das alles nicht esse, sondern dass es mich nervt bei jedem Bissen vorher zu überlegen oder sogar lesen zu müssen dass es nicht gut ist #augen

Die Majo wollte ich nicht essen weil es bei einem Imbiss war und die offen war und es hier fast 40° hat - kalte aus dem Kühlschrank esse ich schon.

6

Hier noch zum auflockern wegen der Lakritze #rofl

http://lustich.de/bilder/zeitungen/lakritz-baby/

8

Hallo :-)

Ich hab mir kein einziges dieser "Verbote" durchgelesen oder irgendwie zu Herzen genommen.

Ich esse alles worauf ich Lust habe! Ich lasse mir nichts verbieten, denn mein Körper sagt mir schon was er braucht und was nicht.
Das einzige worauf ich achte ist, dass ich Obst und Gemüse gründlicher abspüle als zuvor...
Ganz zu Beginn hab ich dann den Kaffee weggelassen, weil mir auf Arbeit jemand das dringend ans Herz gelegt hat. Und was soll ich sagen? Seit ich seit zwei Wochen wieder Kaffee trinke geht es mir sehr viel besser - Kreislaufmässig usw.
Und dem Baby und mir geht es wunderbar. Hab ich jetzt erst wieder durch den Zuckertest und Eisentest bestätigt bekommen.
Lass dich nicht so verrückt machen und hör auf deinen Bauch - im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

LG Lina

11

Ein bis zwei Tassen täglich darf man trinken. Meine Ärztin hat mir sogar nahegelegt nachmittags eine Tasse zu trinken, weil mein Kreislauf da immer schlapp macht. Nur leider bekomme ich immer noch keinen runter :-(

Also, genieß deinen Kaffee #winke

15

Dankeschön, dass mache ich auf jeden Fall :-)
Ich trink einfach eine Tasse für dich mit ;-)

LG

9

Ich weiß was du mit dem genervt sein meinst, aber ich finde irgendwann hat man das ganz gut im Griff.

Ohne Thunfisch hätte ich die ersten Wochen nicht überstanden, da war ich süchtig nach. Halt den aus der Dose ;-)
Salat wasche ich gut ab, abgepackten esse ich keinen mehr.

Bei Käse weiß ich so langsam was ich essen kann und was nicht und wegen Pfefferminze mache ich mir noch keine Gedanken. Hab noch etwas Zeit bis ich stillen werde.
Ich ess sogar manchmal Leberwurst, aber nur in kleinen Mengen. Nur wenn ich gar nichts mehr runter bekomme, ein Leberwurstbrot geht immer #schein

13

ich esse trotzdem worauf ich lust habe, aber ich achte eben darauf, das es frisch ist bei z.b. rohem fleisch

Top Diskussionen anzeigen